Ich würde dir besonders Frank Zappa und Jimi Hendrix empfehlen, da ich selber ein riesiger Fan von beiden bin. Für den Anfang würde ich dir aber vielleicht raten "The Doors" zu hören (ich denke das ist ein guter Einstieg). Vielleicht magst du ja auch sowas wie David Bowie, Lou Reed oder Iggy Pop? Naja, hier mal ein paar Bands/ Interpreten aus diesen Epochen:

50er: Chuck Berry, Muddy Waters, Guitar Slim, Albert King, Johnny "Guitar" Watson

60er: Eric Dolphy, John Coltrane, Miles Davis, Charles Mingus, The Rolling Stones, The Beatles, The Doors, Frank Zappa (& the mothers of invention), Jimi Hendrix, The Who, Cream, Pink Floyd, The Velvet Underground, Atomic Rooster, Johnny Winter, Traffic etc.

70er: Led Zeppelin, Deep Purple, Yes, Emerson, Lake & Palmer, Genesis, King Crimson, Funkadelic, David Bowie, Iggy Pop, Lou Reed, Soft Machine, Jeff Beck, Eric Clapton, Black Sabbath etc.

80er: Sex Pistols, Joy Division, The Cure, The Clash, The Smiths, Dead Kennedys, Sonic Youth, Talking Heads

90er: Red Hot Chili Peppers, Nirvana, Rage Against The Machine, Wu- Tang- Clan, Radiohead, John Frusciante (Solo)

http://www.youtube.com/watch?v=C8ydZ-rSGas
...zur Antwort

Ich würde dir dringend RHCP oder John Frusciante empfehlen. Diese Musik wirkt heilend auf dich und gibt dir wirklich unheimlich viel positive Energie. Von John Frusciante würde ich dir alles nach 1997 empfehlen, da er von 1992 - 1997 stark heroinabhängig war. Ich liebe zwar auch seine Werke aus dieser Zeit wie z.B. das Album "Niandra LaDes & Usually Just A T-Shirt", doch werden dir vielleicht eher Alben wie "To Record Only Water For Ten Days", "Shadows Collide With People", "The Empyrean", "The Will To Death", "Curtains" etc. helfen.

http://www.youtube.com/watch?v=KQNksQZlIe4
...zur Antwort