gibt zwei ausbildungen.. 1 jahr und 3 jahre.. 1 jahr ist altenpflegehelfer darf aber nicht alle tätigkeiten machen und bekommt weniger gehalt und examinierte fachkraft  ( 3 jahre ) darf katheter legen, insulin spirtzen, im spitzen setzen, medikamente machen.. man sammelt jede menge gut und auch schlechte erfahrung.. gehalt ist meinst schlecht, gesundheit leidet, man muss auf sich und den rücken aufpassen, geht alles schneller als man denkt.. ist ein harter beruf, es gibt früh spät und nachtdienst.. man steht bei dem beruf auch mit einem bein im knast durch die ganzen sachen wie spritzen medikamente, dass kann nicht jeder volltrottel machen..

...zur Antwort

Meine Mutter ist manisch depressiv und wahnsinnig einsam...

Hallo liebe Community...

ich möchte mich relativ kurz fassen, bitte habt trotzdem etwas Geduld beim Lesen. Es geht, wie gesagt, um meine Mutter. Sie ist manisch depressiv, seit Jahren. Sie war auch schon wegen Klaustrophobie beim Psychotherapeuten, allerdings denke ich, dass dieser ihr nicht wirklich viel helfen konnte. Sie hatte eine unheimlich schwere Kindheit und auch, bis sie meinen Vater kennenlernte, kein schönes Leben. (Ihre Mutter hat sie geschlagen, mit ihrem ersten Ehemann war es auch eine sehr schwere Zeit usw...) Durch meinen Vater mussten wir (Also Eltern, Bruder und ich) oft umziehen, weil er Berufssoldat ist und wir so quer durch Deutschland gekommen sind. Wegen all diesen Lebensumständen haben wir alle bis jetzt (wir leben jetzt bereits seit 6 Jahren am selben Ort) keine wirklichen Kontakte knüpfen können. Ich beende nächstes Jahr meine Schule, mein Vater wird ~ 2019 wieder versetzt. Mein Bruder wohnt schon lange nicht mehr hier. Und jetzt endlich zum Thema:

Meine Mutter hat in diesen vielen Jahren eine manische Depression entwickelt und wer sich damit auskennt, weiß, dass der Umgang mit diesen Menschen nicht leicht sein kann. Sie ist wahnsinnig einsam. Sie hat wirklich, ungelogen, niemanden. Die einzigen, die sie hat, sind mein Vater, meinen Bruder, der allerdings sehr weit weg wohnt, und mich. Ich kann es einfach nicht mehr mit ansehen, wie traurig sie ist, auch wenn sie mit keinem darüber redet und von ihrer Depression wahrscheinlich selbst nichts weiß. Ich weiß nicht was ich tun soll, ich könnte losheulen, wenn ich daran denke, wie allein sie ist. Ich hab aber auch Angst, sie versehentlich mit ihrer Einsamkeit und Depression zu heftig bzw überhaupt zu konfrontieren. Dafür möchte ich als Tochter auch nicht zuständig sein. Aber ich will ihr helfen, unbedingt. Ich will sie endlich glücklich sehen. Und ich will nicht, dass sie... ich weiß, es hört sich brutal an... einsam stirbt. Bitte bitte helft mir / ihr! Es ist so schrecklich...

Schonmal vielen vielen Dank fürs Durchlesen, und für alle Antworten!

...zur Frage

ich kann dich gut verstehen.. ich mache eine ausbildung zur altenpflegerin und bekomme sowas auch täglich mit.. es ist wirklich nicht der umgang aber dazu gehört viel zeit geduld und vertrauen.. man kann ihr keine person vorsetzen die ihr hilft etc denn ihr vertraut sie nicht und ihr könnt ihr leider nicht helfen.. möchtet ihr sie denn in ein altenheim geben oder wie ist das bei euch? vllt lernt sie so menschen andere bew kennen und pfleger denen sie vertraut..?!

...zur Antwort

geh duschen, ess was trink viel dann legst dich zwei std hin stellst wecker und dann muesste das gehen :D mach musik laut :d

...zur Antwort

besser bist du auch nich wenn du sie ohne liebe ins bett kriegen willst.. die braucht keine feinde wenn die freunde wie euch hat.. das arme mädchen!

...zur Antwort

vllt weil du noch nie betrogen oder verletzt wurdest oder en grund dazu hattest? andere haben schon viel mitgemacht..

...zur Antwort

man kann sich doch für zuhause eine pflegekraft suchen dann muss man kein zimmer etc zahlen

...zur Antwort