Ich muss es jetzt einfach mal los werden: bin ich vielleicht hochbegabt? AN ALLE EXPERTEN FÜR HBs!

Hallo. Aus bestimmtem Anlass habe ich mich mit dem Thema Hochbegabung auseinander gesetzt. So jetzt weiß ich, dass ich einen IQ-Test machen muss, um eine genau Diagnose zu bekommen. Aber jetzt habe ich die Bitte an alle, die durch einen Hochbegabten in der Familie oder im Umfeld haben Erfahrungen mit dem Leben eines HBs haben: könnt ihr mir sagen, ob mein Leben dem HB in eurem Umfeld ähnelt?

Also ich fange mal als Kleinkind an.

Ich war als Baby ein sehr anstrengendes Kind, meine Mama berichtet immer davon, dass ich nie schlafen wollte und viel geschrien habe. Weiter war auffällig, dass ich früh gut geredet habe und sehr früh laufen konnte und früh trocken war.

Im Kindergarten war ich meisten alleine und habe mich selber beschäftigt. Oder ich habe meine Erzieher voll gequasselt. Ich war auch das ein oder andere Mal mit Kindern zusammen, die waren aber alle etwa 1 Jahr älter als ich. ich erinnere mich noch gut daran, dass ich unbedingt mit 5 in die Schule wollte.

Die GS-Zeit war nicht wirklich besonders. Ich überraschte häufig Leute mit meiner Art. Ich habe mir mal zum Geburtstag ein Buch über Steine gewünscht, weil ich die ganz toll fang. Meine Leistungen waren sehr gut. Ich habe immer Zusatzaufgaben bekommen (die Aufgaben, die eigentlich als HAs gemacht werden sollten). Und das schönste ist ich habe zwei richtig gute Freunde gefunden, diese sind auch heute noch mit mir befreundet.

Als ich auf das Gymi kam, begannen viele Probleme. ich musste plötzlich HAs machen. Und ich musste lernen. Meine Englisch-/Deutschlehrerin meinten ich habe LRS. Das wurde überprüft und nicht bestätigt. Dafür hieß es aber ich habe eine Wahrnehmungsstörung und eine Konzentrationsstörung. Dazu kam, dass ich super schüchtern und daher sehr unbeliebt war.

Jetzt gehe ich in die 10. Klasse und habe einen Schnitt von 2,4 also Durchschnitt. Aber ich habe fast nie gelernt. In den NWs habe ich bis auf Mathe nur 1en und 2en.

noch mal so ein paar Sachen, die ich so nicht ganz einbringen konnte: ich lese sehr viel und beschäftige mich mit Philosophie, Physik und Biologie. Außerdem engagiere ich mich ehrenamtlich in einer Kinder/Jugendgruppe.

und noch so eine Sache: ich fühle mich trotz vieler Freunde häufig einsam. Ich stehe in einem Kreis voller Menschen, aber ich kann es nicht beschreiben. Irgendwie merke ich, dass ich nicht dazu passe. Und dann gibt es eben noch mein Desinteresse an bestimmten Thema, aber auch so fühle ich mich eben einfach Fehl am Platz.

Auch in verschiedenen Gruppen, im Urlaub zum Beispiel, bin ich immer das "Opfer" Ich habe immer und überall die Außenseiterposition.

Es zerreißt mich. Ich möchte einfach mal dazu gehören und nicht die komische sein.

So nun zur Frage, kennt ihr so etwas? Würdet ihr mir raten einen Test zu machen oder denkt ihr, es würde nur Geldverschwendung sein, weil ich nicht hochbegabt bin (könnt ihr das bitte begründen)

Und bitte antwortet nur, wenn ihr euch wirklich aus kennt.

Danke

PS:ich bin 15 Jahre alt und ein Junge

Leben, Kinder, Schule, Intelligenz, hochbegabung, hochbegabt, IQ, IQ-Test
11 Antworten