wie kommst du von Bundeswehr zum Erzieher oder umgekehrt? Wohin willst du genau zur Bundeswehr (welche Einheit)?

Grundsätzlich ist es ja egal, was du vorher für einen Beruf erlernst, aber wenn du jetzt schon weißt wo dein Weg hingeht, dann würde ich den ersten Beruf so wählen, dass du bei der Bundeswehr drauf aufbauen kannst... Im BFD kannst du dann kurz vor Ende des SAZ daseins eine neue Ausbildung oder Weiterbildung machen..

...zur Antwort

das ist jetzt keine schöne Vermutung

aber ich glaube er will dich nur warm halten... vielleicht hat er noch ne andere am Laufen und kann sich nicht entscheiden.

Du musst schluss machen und hart sein. Wenn er sich nicht entscheiden kann, dann nimm du das in die Hand. Und bedenke, meistens möchten Männer eher das, was sie nicht haben können.

Läßt du mit dir spielen, verliert er das Interesse gänzlich an dir. So gibt es eher noch die Chance, dass er verusucht wieder um dich zu kämpfen. Und dann musst ihn aber auch erst mal kämpfen lassen und nicht gleich wieder die Tür aufmachen! :)

...zur Antwort

Zieh sein Körbchen mal in eine andere Ecke des Raumes... oder bring es mal in ein anderes Zimmer.. vielleicht fühlt er sich an diesem Platz einfach nicht wohl.

Hört sich banal an, aber meine Bekannte hat mal eine ähnliche Erfahrung gemacht.. und so simpel war das Problem dann gelöst...

LG

...zur Antwort

:) Bücher lesen... Sport machen oder

Irgendwas Basteln... Hol dir dir doch ein altes Holzmöbelstück vom Dachboden oder vom Sperrmüll und pinsel das neu an....

oder nimm dir ne alte Jeans und näh daraus ne coole Tasche... Oder näh dir überhaupt irgendwas zum anziehen...Es gibt supereinfache Sachen und Anleitungen findest du massenhaft im Internet.

Du kannst auch in ein Altenheim gehen und fragen ob du vielleicht ner netten älteren Dame ne Freude machen kannst indem du mit ihr ne Runde spazieren gehst..

Oder dir Gedanken darüber machen, was du mal werden willst...

Da gibt's soo viel was man machen kann... und am besten legst dazu dein Handy dann ganz weit weg.. :)

...zur Antwort

Also ich selbst hab dort keines, aber ein Freund von mir, der schon den gesamten Oberkörper bestochen hat.. Und der sagt die Rippenbögen seien übelst schmerzhaft... Aber sie sind halt auch eine der schönsten Stellen. :)

Auf der Skala würd ich demnach 10 tippen. Fakt ist, wenn der das sagt, ist da sicher was dran, denn Tattoo Schmerzen ist der auf jeden Fall gewöhnt und zimperlich ist er sonst ganz und gar nicht.

Ich weiß aber dass manche Studios auf Wunsch mit ner leichten Betäubung arbeiten. Du spürst dann nimmer so viel bis kaum was... :)

...zur Antwort

An sich ist das kein Problem noch einen Unterrock drunter zu nähen, aber es ist jetzt hier etwas schwer zu erklären, wie am besten. Vor allem weil ich nicht weiß, wie du den Tüll auf das Gummiband genäht hast. Ich würde an deiner Stelle einfach einen separaten Unterrock nähen und am Bund einen feinen Gummi ca.5mm breit durchziehen. Dieser kannst du dann drunter ziehen, ohne dass er aufträgt. Wenn du ihn dann noch mit ein paar Stichen oder auch mit kleinen Druckknöpfen punktuell am Überrock von innen fixierst, verrutscht die Geschichte auch nicht.

...zur Antwort

sag ihm einfach:" Ich will nichts sagen, wenn ich sauer bin, da ich dann eh nur das falsche sage, lass mich runter kommen oder ne Nacht drüber schlafen und dann kann ich wieder normal reden, und das willst doch auch". Und das will er doch?! :)

...zur Antwort

Nicht fähig konzentriert zu lernen. Wer kann mir behilflich sein?

Ja, der Titel sagt schon alles. Ich bin grad voll im Prüfungsstress, habe nach all meinen bisherigen schlechten Erfahrungen dieses Mal einen Lernplan aufgestellt, aber dennoch pack ich es nicht vernünftig zu lernen. Vielleicht kann mir einer von euch ja nen Wink geben, ob das vielleicht zu einem bestimmten Krankheitsbild passt. Ich dachte schon an ADS (ohne Hyperaktivität), bin mir aber nicht sicher, da mir die Schilderungen auf diversen Websites nicht so passend vorkamen.

Also, das Problem ist, dass ich mich irgendwie immer vom Lernen ablenke. Das tu ich nicht mit Absicht, ich bin einfach ein sehr nachdenklicher Typ, der sich zu allem seine (unnötigen und zeitverschwenderischen) Gedanken macht. Öfters stell ich mir auch einfach nur Situationen und Gespräche vor. Die btw eh nie passieren würden, aber ich kann mich in sowas extrem reinsteigern, sodass ich mit einem solchen blödsinnigen Gedanken gut und gern 2 Stunden vertrödele. Ich versuche mich gezielt dann davon abzubringen, aber nach 10 Minuten kommt mir wieder irgendein Gedanke in den Kopf, den ich dann auch nicht sofort abschütteln kann. So geht das die ganze Zeit. Selbst wenn ich mal im Workflow drin zu sein scheine, kommt mir der Gedanke "Hey, das läuft ja grad echt gut" - und schon bin ich mit den Gedanken wieder woanders und starre Löcher in die Luft. Sehr lange Zeit dachte ich, dass es einfach daran liegt, dass ich früher nie Lernen musste und deswegen eben nie gelernt hab zu Lernen und es mir deswegen jetzt schwer fällt. War halt immer einer der besten und musste nie groß was tun - was mir auf'm Gymnasium das erste Mal richtig auf die Füße fiel. Auch danach - an der Realschule und schließlich Fachhochschule - hab ich nie wirklich lernen können, mein Glück war, dass ich dennoch immer irgendwie gut genug war. Schön war es trotzdem nicht, weil ich jedes Mal richtige Panik hatte - eben weil ich das Gefühl hatte nicht wirklich gut vorbereitet zu sein.

Jetzt im Studium kann ich mich aber nicht irgendwie durchmogeln, und das hat mir nochmal bestärkt Anlass gegeben über die ganze Sache nachzudenken. Denn irgendwie scheint mir das nen unüberbrückbares Problem. Es ist ja nicht so, als hätte ich keine Disziplin und nicht den Willen zu Lernen. Ich kann's nur einfach nicht. Ich lerne extrem bruchstückhaft und muss meist ein und dieselbe Sache wieder und wieder angehen, weil mich irgendein Gedanke abgelenkt hat. Das ist anstrengend und stresst mich nur zusätzlich, und ich komm ja auch zu fast nichts.

Vielleicht hat jemand ja ne Ahnung, ob und was das sein könnte. Hab schon überlegt mal zu nem Psychologen zu gehen und ihm das zu schildern, aber ich hab jetzt einfach gar keine Zeit und meist muss man ja auch ne Weile auf nen Termin warten. Daher hab ich gehofft hier vielleicht erstmal ein paar vorläufige "Diagnosen" zu bekommen. =/

...zur Frage

Ich hatte vor meinen Abschlussprüfungen letzte Woche original das selbe Problem. Es war anfangs einfach nur grauenvoll meine Konzentration auf einen Punkt zu bringen. <> Aber ich habe es dann tatsächlich einigermaßen hinbekommen. <> Wichtig ist, dass du herausfindest, was für ein Lerntyp du bist, demenstprechend deine Sinne aktivierst und dir eine Oase schaffst, ohne Einflüsse von Außen. Du mußt darauf achten, dass du in Etappen lernst. 45min lernen 10 min pause. Alles was über 45 min raus geht, verschafft das Hirn nicht mehr, ist somit nicht mehr aufnahmefähig und somit verliert man eben die Konzentration. Das ist also normal !!! <>... Aber hier jetzt alles zu schreiben, würde den Rahmen sprengen. Ich möchte dir dazu lieber diese Bücher empfehlen aus denen ich meine Infos gezogen habe, vorausgesetzt du hast noch so viel Zeit sie zu lesen: "Garantiert erfolgreich lernen" von Christian Grüning oder was auch sehr gut und schnell bei mir geholfen hat "30 Minuten für effektive Selbstlerntechniken" von Müller/Jürgens/Krebs/Prittwitz. Kleines Büchlein, schnell zu lesen und hammer viel und logische Informationen! Hab ich bei Amazon gefunden und sie waren superschnell da. Mir haben sie geholfen. Ich drück dir die Daumen.

...zur Antwort

"ich bin eine soziopathin/psychopathin und ziehmlich narzisstisch"... wer sagt denn, dass du das wirklich bist? Ein Arzt? ... Ich denke, dass du das nicht bist, sondern, dass dir einfach ganz was anderes fehlt. Ich schätze du bist grad in einer großen Selbstfindungphase...

...zur Antwort

es kommt darauf an, was du unter respektieren verstehst... dass leute dich einfach annehmen und mögen wie du bist, oder dass sie Ehrfurcht oder sogar Angst vor dir haben. Respektieren ist unter Jungendlichen nicht immer ganz sauber definiert. Fakt ist respektiert (im Sinne von hoch ansehen) wird derjenige, der erstmal einiges geleistet hat. Der weiß wer er ist, und was er kann. Und zwar nicht im Sinne von Gewaltanwendung sondern durch ehrenvolle Handlungen. Respekt verdienst du dir durch Taten, die Schwächeren helfen. Indem du Dinge leistest die andere sich nicht trauen, und den Mut hast für das Gute einzustehen. Bedenke aber, dass es nicht allein wichtig ist nur unter Gleichaltrigen respektiert zu werden. Mit einem respektvollem Verhalten gegenüber das Alter wirst du auch von der älteren Generation respektiert. Was heutzutage nicht mehr gang und gebe ist und was sich die Jugendlichen oftmals selbst zuzuschreiben haben.

...zur Antwort

Schlimm? NA ja gut, du hast es überlebt... Es ist eher schlecht, überhaupt so früh schon besoffen und dabei willenlos zu sein. Dir ist in dem Alter einfach noch nicht klar, was dir dabei alles passieren kann. Du kennst dich nicht. Und du sagtest München ? Ist halt auch nicht grad en Dorf ne. Ich würde mal sagen du hast Glück gehabt!

Was das Schmecken angeht. Das Zeug was ihr trinkt, schmeckt ja wie Saft oder Zuckerwasser. Klar, dass dir das schmeckt. Hättest du einen üblen Affen vom Jägermeister, Tequila oä. gehabt, würde ich dir garantieren, dass du das Zeug nie wieder anfassen würdest :)

Tu dir selbst einen Gefallen und lass es noch. Das Jugendschutzgesetzt ist nicht da um euch zu ärgern! Das meint es gut! Mach dich doch selbst mal im Internet schlau darüber, was so alles passieren kann. Hast da bock drauf? Gib auf dich acht!

...zur Antwort

mich hat ein Mann mal aufgeklärt... nur "Nett" wäre kurz vor scheis.e ;) seither sag ich das nie wieder, wenn ich jemanden oder etwas wirklich gut finde :) und wenn ichs aus anderen Mündern hör, muß ich grundsätzlich schmunzeln.

...zur Antwort

sag ihm direkt ins Gesicht, dass du dich unwohl fühlst wenn er so mit dir redet... Wenn er dann trotzdem so weitermacht, kannst du immernoch mit deiner Mutter reden. Immer erst die Menschen direkt ansprechen, wenn dir was nicht passt... das hilft meistens am schnellsten..

...zur Antwort

Zeugnisgeld??? sowas gabs bei mir nicht.. und ich denke das gibts heute noch bei vielen anderen auch nicht. Nimm das, was du kriegst und freu dich darüber. Ne im Erst, das ist nicht das normalste der Welt, ist einfach ne nette Geste deiner Eltern..

...zur Antwort

krankhaft naja... kein Selbstbewußtsein würd ich sagen... für wen tust du das... für die Frauenwelt? denke ich jetzt mal so... Die meisten der Frauen stehen aber auf Intelligenz, wenn sie selbst nicht grad hohl in der Birne sind. Also ich würde dir empfehlen deine Prioritäten anders zu setzen... Schönheit ist vergänglich. Männer mit starkem Charakter und Intelligenz sehen immer gut aus! Auch im hohen alter noch, wenn sie keinen Sport mehr machen können!

...zur Antwort