Hüftschmerzen, aber was genau?

Hallo, ich weiß ein Arztbesuch ist mittlerweile unvermeidbar. ich würde auch gerne wissen welcher Arzt dafür geeignet wäre.

Ich habe im Bereich der Hüfte schmerzen die vor allem beim seitlichen schlafen sich bemerkbar machen. 

Auf meine rechte Seite kann ich liegen und schlafen - links dagegen führt nach wenige Minuten sofort zu schmerzen und das meist beidseitig (linke Seite schmerzt dann immer). Nachts kann ich eigentlich gut durchschlafen. 

Morgens beim aufstehen muss ich aufpassen und mich Millimeter weise bewegen sonst ist das aufstehen kaum möglich. 

Nach dem duschen ist es besser mit der Beweglichkeit. Ich habe einen Büro Beruf und sitze dementsprechend viel. 

Nach Stunde langes Sitzen oder allgemein aufstehen nach der  Ruhephase ist es dann schwierig .. muss mich langsam hoch beugen und erst wenn ich gerade stehe ist es wieder in Ordnung. Manchmal habe ich beim laufen das Gefühl mein rechter Bein würde sich dabei drehen und auftreten ist dann schwierig weil schmerzen (Stichartige) dazu kommen. Ein Phänomen ist: die Schmerzen wechseln sich ab .. mal habe ich 5-6 Tage schmerzen in der mittleren/unteren Rückenbereich (stichartige schmerzen bei zb überanstrengen bzw schnelleres laufen - was durch Niesen / husten verstärkt wird wo dann teilweise Atmung gestoppt wird ((also während diese stichartige schmerzen hab ich Atemnot)) und ein Gefühl als wäre mein Rücken leer bzw die Muskeln gar nicht vorhanden oder das Gefühl mein Rücken könnte mich nicht tragen. 

Während ich diese Schmerzen im Rücken habe ist im Bereich Hüfte / Leiste alles in Ordnung. Dann fangen die Hüftschmerzen an und Rückenschmerzen verschwinden dann. Das ganze wechselt sich alle 5-7 Tage ab. Beide genannten schmerzen zusammen treten also nicht auf. Ich habe die letzen 3-4 Jahre mehrmals Hexenschuss (4-5 stk pro Jahr) gehabt. Ich bin 171 und wiege 126 kg. Ich treibe aktuell kein Sport. Ich hab auch das Gefühl (es kommt mir zumindest so vor) meine Muskeln in den genannten Bereichen seien zu Schwach. Ich habe in den beiden genannten Bereichen (bis auf Hexenschuss) bisher keine Beschwerden gehabt. In der Familie ist keine Arthrose oder Leistenbruch bekannt. Ich nehme ab und zu gegen die Schmerzen 20-25 Tropfen novaminsulfon 500mg für kurzfristig helfen. 

Wegen den Rückenschmerzen war ich bereits bei einen Bekannten der Orthopäde ist. Er hat dann mich „eingerenkt“ was für wenige Tage meine Schmerzen genommen hat. Dann fing es leider wieder an. Ich habe innerhalb 3-4 Monaten 15-18kg zugenommen. Die Schmerzen lassen sehr Schell nach und bin teilweise Stunden schmerzfrei .. eine kurze falsche Bewegung oder liege/sitze Position und sofort sind die Schmerzen in vollen Umfang wieder zurück. Ich kann es nicht 100% zuordnen aber das ist neben der Leiste Richtung Hüftgelenk (da zwischen irgendwo) bei Schmerzen spüre ich ein leichtes Ziehen in die Beine. Wenn ich schmerzen habe kommt es mir auch vor als wäre mein linkes Bein zu kurz (unterschiedliche beinlänge ist aber nicht bekannt).

Rückenschmerzen, Gesundheit und Medizin, Hexenschuss, Sport und Fitness, hüftschmerzen, leistenschmerzen
2 Antworten