Hund zulegen, spricht etwas dagegen?

Hallo,

ich beschreibe mal kurz meine Situation und möchte vielleicht von erfahreneren Mitgliedern wissen ob etwas dagegen stimmt.

Meine beste Freundin hat einen Hund seit 2 Jahren von einer Tierschutzorganisation, genau das selbe habe ich nun auch vor. Ich bin wirklich sehr tierlieb und bin als Kind schon immer mit den Nachbarshunden Gassi gegangen deshalb denke ich dass es das richtige Tier für mich ist :-) Aufgewachsen bin ich mit Katzen jedoch kann ich mir das nicht vorstellen da ich mit einem Hund eine viel engere Bindung aufbauen kann und ich ja auch gerne raus gehe und wenn dann ein Hund da ist dann muss ich sogar raus und mich mit Leuten unterhalten :-D

Mitte 20, Single, lebe alleine in einer kleinen Wohnung mit Balkon im Grünen und sportbegeistert wo der Hund dann natürlich mitkommen wird zum Großteil vom Sport (ausgenommen Fitnessstudio) habe auch einige Bekannte mit Hund auch dipl. Trainer unter anderem. Ich habe keine wirklichen Hobbies und würde mit dem Hund gemeinsam vielleicht eines finden, wer weiß :)

Ich arbeite zwar Vollzeit sprich 38,5 in Österreich mit einer Mittagspause von einer halben Stunde welche ich auch mit dem Hund und einem kleinen Snack verbringen kann, zu 70% sagen wir mal so kann ich den Hund auch mitnehmen ins Büro. Wenn das entschieden ist und ich ihn mitnehmen darf dann sehe in absolut kein Problem.

Auch hab ich mich über die Kosten ein wenig informiert - bis auf möglich anfallende Tierarztkosten ist alles safe - natürlich ist auch das im Notfall safe.

Glaube ich habe mal genug geschrieben, nur her damit mit euren Meinungen! :-)

Liebe Grüße

Tiere, Hund, Haustiere
10 Antworten