Bloß keine schlafenden Hunde wecken! - lass es so, die haben keinen Grund das nochmal zu überprüfen (es sei denn du gibst ihnen einen).

...zur Antwort

Keine Angst, er würde nicht verdursten, er würde doch noch aus dem Napf trinken! Aber er weiß auch, dass ihr ihm immer wieder den Hahn aufdreht und es macht ihm bestimmt viel Spaß diesen Tick bei Euch zu zelebrieren:-)

...zur Antwort

Scheinbar kann dein Freund den Tod seines Vaters nicht alleine verarbeiten. Wenn ich du wäre, würde ich ihm zu einer Therapie raten. Er muss lernen, sein Leben normal zu führen, ohne Angst vor diesen Bildern.

...zur Antwort

Grundsätzlich ist Haut dehnbar und v eränderungsfähig... d.h. natürlich kann sich das Tattoo verziehen, wenn du die Haut durch Zunahme, Muskelaufbau,... genügend dehnst.

Aber so oder so ist es eine Frage der Zeit, bis sich eine Tätowierung durch die "normale" Veränderung des Körpers und der Haut (Alterung, Abnahme der Elastizität, etc.) auch verändert. Und das kann man ja auch leider hin und wieder an den unschönen Tattoos alter Menschen sehen.

...zur Antwort

Da hab ich ehrlich gesagt auch noch nie dran gedacht - nachdem Bestellpizza ja auch nicht grad billig ist...Manche Restaurants z.B. bieten gegen Aufpreis die Lieferung an, gerade da wär´s mir bestimmt nie in den Sinn gekommen. Wenn ich in Zukunft Pizza bestelle und nen netten Lieferanten hab, werd ich an dich denken ;-)

...zur Antwort

Das ist im Prinzip bei Diabetes oder seinen Vorstufen der Fall. Der Körper schüttet zu wenig Insulin zum Zuckerabbau aus. D.h. es bleibt zu viel Zucker im Blut, der sich u.U. an Gefäßen ablagern kann. Bei dieser Diagnose ist zu Mindest eine Ernährungsumstellung (/-Beratung!) zwingend notwendig.

...zur Antwort

Jeder ist mehr oder weniger asymmetrisch aus - das ist normal. Trotzdem (oder vielleicht auch deshalb?) kann man gut aussehen.

Sag mal, wo gibt´s denn das Programm um das Foto in der Mitte zu spiegeln? Würde ich gerne auch mal bei mir testen ;-)

...zur Antwort

Das ist der "Milchtritt", den viele Katzen machen, wenn sie sich wohl fühlen.

Kenne 2 Theorien für den Grund, woher das kommt: die eine ist, dass sie es beim Stillen lernen, wenn sie gesäugt werden treten sie gegen den Mutterbauch um Milch zu bekommen.

Die andere ist, dass sie das aus Urzeiten haben, wo sich die Katze in der Steppe vor dem hinlegen ihren Platz (zB das hohe Gras) platt trampelt.

...zur Antwort

Wichtig ist doch, dass das Gesamtkonzept passt - wenn die Schultern zum Rest des Körpers passen, ist das Ok.

Wenn das das einzige "Körperproblem" deiner Freundin ist, scheint es nicht so schlimm zu sein.

...zur Antwort