Ach das ist doch nicht schlimm stell dir vor du hättest gefurzt oda so:)) weißt du was? Ich geh in die 8. Klasse und bei uns ist das viel cooler wenn man auch mal was nicht weiss:D mach dir da mal keinen kopf drum das ist echt nicht schlimm:)

...zur Antwort

Wie kann ich frei sein?

Jeden Tag schlepp ich mich zur Schule. Komme gelangweilt nach Hause. Erwartungen, Erwartungen, Pflichten. Schon wieder wurde ich dort missbraucht. Massenzucht, alle lernen das Gleiche, trotz individuellen und verschiedenen Interessen. Ich bin nicht schlecht in der Schule, bin sogar sehr pflichtbewusst, aber irgendwie fehlt mir was. Woraus soll mein Leben bestehen? Wofür lebe ich überhaupt? Für Arbeit? Für 30 freie Tage und einmal in der Woche das Wochenende? Was bringt mir bitteschön die ganze Kohle, wenn ich nichts von all den Sachen will, die ich mir davon kaufen könnte? Rente, bald vielleicht mit 70? Dann ist mein Leben auch schon vorbei. Mein Leben. Ich weiß nicht, was ich tun soll... am liebsten würde ich irgendwohin weg und das Leben in freier Wildbahn einfach mal austesten, ausprobieren, wie es ist, wirklich frei zu sein, trotz all den Gefahren und Anstrengungen. Utopie, ich weiß. Deswegen sagte ich probieren. Alleine? Was ist mit Freundin und Familie? Das müsste ich mir halt abschreiben, hätte damit aber kein Problem. Aber ich wär endlich weg von den Zwängen und Erwartungen, die mir jeden Tag gestellt werden, denen ich zwar bis jetzt gewachsen bin, deren Lohn mich aber nicht innerlich ausfüllt. Endlich weg. Bis jetzt nur in meinen Träumen...

Freiheit ist für mich das Wichtigste im Moment! Ich komme mir gefangen vor, wie in einem 'goldenen Käfig'.

"Weckt euere Sehnsüchte und brecht aus; denn ein wildes freies Leben ist besser als ein bequemes mit samtenen Fesseln."

"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Sterben müssen wir sowieso.)

Ich halte es so nicht mehr aus, ich will weg, KANN aber nicht. Was soll ich machen? Soll ich diese Einstellung ändern? Die Sehnsucht nach Freiheit aufgeben? Oder das Leben ausprobieren, welches ich mir vorstelle? Ich mag zwar nicht wollen, aber ist das vernünftig?

Helft mir!

...zur Frage

Ic´h hatte auch mal eine zeit, da war wollte ich einfach nicht in die schule gehen. ich dachte, was bringt das leben schon, erst schule, dann hausaufgaben, im haushalt helfen, für arbeiteen lernen, das hat mir einfach keinen spass mehr gemacht. irgendwann habe ich ganz ganz tolle und liebe freundinnen kennengelernt, und meine einstellung geändert. ich bin nicht mehr in die schule gegangen, um wieder nach hause zu kommen, sondern uum meine freundinnen zu treffen, in den pausen zu reden, mist zu bauen, zu lachen..... und zu hause schnell die hausaufgaben fertig und ´dann mit freunden etwas unternehmen, ins kino gehen, schwimmbad, eisdiele, spaziergaänege..... und immer lachen und fröhlich sein! Das Leben IST NICHT LANGWEILIG!!! Es ist das, was du daraus machst, aber schule ist wichtig. wenn ich in die schule gehe, sehe ich meine freunde. wenn ich nicht in die schule gehe, sitze zu hause, lese oder schaue fernsehen oder so. (ist es das was du möchtest?) ich glaube nicht.

Viele liebe grüße und viel Glück!!!

...zur Antwort

sagen würde ich ihr das in dem sinne nicht. vielleicht wirkt das wirklich aufdringlich. mach mit ihr lustige dinge die sie mit anderen vielleicht nicht macht. Verstell diich auf keinen fall oder versuch sie eifersüchtig zu machen. das klappt nicht

...zur Antwort

Es gibt Manga Hefte bei denen man schritt für schritt vorgehen kann und dann kriegt man das ihrgendwann hin. Natürlich, wenn du viel übst kannst du´s doch schaffen!

...zur Antwort

Ich kenn das.

Das ist Heuschnupfen. Das fühlt sich doof an aber es geht verrüber.

...zur Antwort

meine oma gibt immer eiswaffeln ohne geschmack, jetzt klingeln sie kaum noch an ihre tür XD oder schreib einen zettel an die tür: kleines baby schläft! bitte nicht klingeln!

...zur Antwort

Krankhafte Angst durch Horrorfilme

Hallo zusammen. Also bei mir ist es nachts so, dass ich vor allem Angst habe. Wenn ich z.B. auf Toilette muss brauche ich erstmal ein paar Sekunden um meine Angst zu überwinden und den Fuß vor's Bett zu setzten, da ja etwas oder Jemand drunter sein könnte. Im Bad traue ich mich erstmal garnicht in den Spiegel zu gucken, weil da ja aufeinmal jemand mit Screammaske und 'nem Messer hinter mir stehen könnte. Ich gucke dann auch erstmal hinter die Tür ob da jemand ist und auch hinter den Duschvorhang. Wenn ich dann wieder in mein Zimmer gehe springe ich aus einer gewissen Entfernung auf mein Bett drauf, damit mit das Monster unter meinem Bett nicht bekommt. Ich schlafe auch immer mit offener Schranktürem, damit ich sehe, ob da Jemand drinne ist. Aber ich habe diese Wahnvorstellungen auch im Alltag.

Diese Angst kommt durch diverse Horrorfilme. WÄhrend ich den Film gucke, grusel ich mich garnicht so dolle und schaue ganz ruhig den Film- Aber dannach muss ich immer an den Film denken. Ich schaue mir z.B. erstmal meine Füße an bevor ich aufstehe, da sie ja jemand angesägt haben könnte und ich nach vorne weknicke (aus dem Film "Hostel")

Ich habe noch tausende weitere Beispiele aber ich habe schon so viel geschrieben.

Klar ist es meine Schuld, weil ich mir diese Filme ja nicht angucken hätte müssen, aber trotzdem ist da i.wie immer ein Reiz.

Habt ihr vielleicht i.welche Tipps, wie ich von diesen Wahnvorstellungen loskomme ?

Freue mich auf Antworten.

LG

...zur Frage

kann es sein dass du zu jung für die filme bist? dann kann e s nähmlich zu gut sein. Du solltest jam besten etzt aufhören noch mehr zu gucken, snst wird dasja nie besser. ausserdem kannst du dir vor dem schlafengehen nach dem horrorfilm noch eine zB comödie ansehen oder etwas witziges im TV Rede dir einfach ein, so etwas gibt es nicht in echt, das ist alles ausgdaht und bearbeitet, oder war bei dir schon mal ein mörder unter dem bett??? oder kennst du jemanden, bei dem das so war? wenn du noch chüler bist dann rede mit einem vertrauenslehrer

...zur Antwort

Das ist echt ein schwieriges Thema, das ich nicht bei gutefrage beantworten lassen würde. Ich würde damit zum vertrauenslehrer oder woanders hingehen. Oder beichten in dr kirche das hört sich za dumm an aber da geben die guten ratund sehen dich nicht wenn du es dann vieleicht angenehmer findest. Und sie haben schweigepflicht.

...zur Antwort

Ich glaub das ist nicht schlimm.ich brauche auch nicht unbedingt musik. Ich mag sie, kann aber ohne sie leben. vielleicht hast du ja auch einen lauten Alltag und liebst es dann das du etwas "entspannen" kannst

...zur Antwort