Da steht eigentlich Werbung, kommt halt manchmal nicht oder du hast adblocker

...zur Antwort

Wie finde ich Klarheit?Mein Freund arbeitet 14 Stunden am Tag?

Hallo liebe Leser 😊

Vielleicht finde ich auf diesem Weg Klarheit ich weiß nämlich nicht was ich will.

Ich bin 60,mein Freund 57 Jahre alt.Wir wohnen getrennt,doch ich bin die meiste Zeit bei ihm.Ich bin endlich in wohlverdienter Rente,habe mein ganzes Leben schwer gearbeitet,Krankenschwester mit Jahrelang Nachtwache,später im ambulanten Pflegedienst .Noch dazu über Jahre nebenbei geputzt um meine Immobilie zu finanzieren.Nun ist alles getilgt und ich bin wie gesagt in Rente.Meine Wohnung ist frisch renoviert und hübsch eingerichtet,ich liebe sie über alles.Die Wohnung von meinem Freund ist eine typische Junggesellenwohnung,keine Fußleisten,Chaos,er macht nichts im Haushalt....Ich mache ALLES...,einkaufen,Kochen,seine Demente pflegebedürftige Mutter versorgen,alle Einkaeufe....Coronabedingt nur ein Mal pro Woche.Er isst für drei,und auch die Mutter hat einen gesegneten Appetit,zusammen mit den Pflegeartikeln kommt da einiges zusammen an Schlepperei.Er hat keine Zeit mir mal zu Helfen denn er ist Selbstständig,von 9 bis 20 Uhr unterwegs und anschließend noch im Buero in seiner Wohnung bis Ca.23 Uhr....auch dort habe ich mich von ihm einarbeiten lassen am PC.....er hat kaum sexuelles Interesse,wir sind 10 Monate zusammen.Er redet auch nur von der Arbeit....Ich will das nicht mehr.Ich bin nur zwei Nächte pro Woche in meiner Wohnung.Wie komme ich aus dieser Nummer wieder raus.Ich hatte mich total in ihn verliebt ,lernte ihn durch die Pflege seiner Mutter kennen.Mich beeindruckte sein liebes Wesen,wie er mit der Kranken Mutter umging,wie lieb er zu seinen Kindern ist,.Ich war in einer Ehe mit einem Narzisten.Mit Gewalt und Aggressionen,Cholerischen Anfaellen.Nun stelle ich fest das der neue zwar total lieb ist,aber ich bin trotzdem nicht glücklich.Er hat mich aufgefangen als ich mich trennte,ich konnte dort bei der Mutter wohnen (( sie wohnen im gleichen Haus).Er hat mich angemessen bezahlt,das tut er jetzt auch noch.Ich habe eine andere Pflegerin hinzugezogen weil ich das Geld nicht brauche denn ich habe jetzt die Rente durch und einfach keine Kraft mehr.Er nervt mich nur noch mit seiner Arbeiterei.Auch an den Wochenenden.Aber ich will ihm nicht weh tun.Ich koche,schmiere Brote für die Arbeit,mache seinen Haushalt,die Waesche,helfe im Buero,...auf meine Frage was würde für ihn eine Trennung bedeuten antwortete er es würde ihm weh tun,aber nicht ewig,denn wir sind ja noch kein Jahr zusammen.Ich habe aber auch Angst die Trennung zu bereuen.Ich mag ihn sehr,bin aber nicht mehr so begeistert wie am Anfang.

...zur Frage

Zuerst musst du mal mit ihm reden. Versuch es wirklich und mach nicht nur Andeutungen. Sag ihm alles, was du hier geschrieben hast. Wenn er da schon nicht zuhören will, zeigt sich ja schon, was du tun solltest.

Ist er eine Belastung oder Bereicherung? Du solltest deine wohl verdiente Rente genießen können und sie nicht vergeuden.

Vorallem, weil ihr ja noch nicht so lange zusammen seid, denke ich, dass du eher einen Neuanfang alleine oder mit jemanden anders wagen solltest.

Sag ihm, dass es dir zu viel ist und warte seine Reaktion ab. Wenn er es versteht, dann kann man ja vielleicht manche Dinge verbessern. Wenn nicht, dann ist es vielleicht besser, ihn hinter dir zu lassen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.