Wie soll man sich selbst lieben wenn man in allem scheiße ist?

Ich bin unsportlich und habe ein paar Körperliche Probleme (X-Beine, Hohlkreuz, Asthma). Ich bin hässlich, Skinnyfett und ich bin ein dummes Stück Scheiße. Ich kapiere nichts. Manchmal denke ich ich hätte ne Lernschwäche. Es wird eh niemals etwas vernünftiges aus mir. Warum soll ich den Abi Scheiß noch machen?

Ich hatte den Großteil meines Lebens keine Freunde. Jetzt wo ich 17 bin, habe ich ein paar Kollegen in der Klasse und muss nicht wie auf meiner alten Schule alleine rumhängen. Aber ich merke oft dass sie keinen Bock auf mich haben. Sie machen sich öfters über mich lustig und warten nie auf mich. Nach der Schule und an freien Tagen bin ich weiterhin immer zuhause. Ich hatte in meinem Leben so wenig Sozialen Kontakt, dass ich nichtmal weiß wie man sich benehmen soll oder wie man Gespräche führt. Jeder der mich kennenlernt, hat keinen Bock mehr auf mich. Ich wurde mal von einem Mädchen angesprochen, weil sie sich vorgestellt hat als ich neu war. Ich konnte aber nicht normal mit ihr reden, und sie ignoriert und meidet mich wie alle anderen. Ich wette das alle anderen über mich lästern. Ich merke dass sie alle keinen Bock auf mich haben wenn ich komme. Erst 6 Jahre auf der alten Schule und jetzt auf der neuen wo mich niemand vorher kannte.

Ich bin einfach ein Versager. Ich habe keine richtigen Freunde, meiner Familie bin ich egal und ein Mädchen wird sich niemals in mich verlieben. Ich habe schon überlegt all den Scheiß zu beenden, aber ich habe zu viel Angst vor dem Tod.

Schule, Freundschaft, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung
7 Antworten