das kann eigentlich alles bedeuten....

auf jeden Fall "bald"... also auch sehr subjektiv, wobei es sich am bisherigen Zeitraum messen lassen sollte.

Wenn ein chef sagt: ich würde in geraumer Zeit den Brief auf dem Schreibtisch erwarten... kann man davon ausgehen, dass er nicht WOCHEN meint....

Wenns im Sport heißt: in geraumer Zeit könnte es sein, dass wir wieder Weltmeister werden, dann kann man davon ausgehen, dass es sich hierbei um einen größeren Zeitraum handelt...

In geraumer Zeit wird die Menschheit aussterben = in den nächsten 200 - 20.000 Jahren... also ein ziemlich großer "Raum" :-)

...zur Antwort

ich bekomme beruflich viele Mailadressen mitgeteilt und muss oftmals grinsen..... sich bei einer Behörde mit der Mailadresse: maeuschen18@web.de zu melden oder Flotterflitzer22@hotmail.com ist natürlich schon etwas daneben. Was ich damit sagen möchte: Wenn die adresse vorne korrekt ist, ist eine hotmail-adresse völlig ok.

also: Susanne.Richter@hotmail.com würde passen.....

...zur Antwort

rohes Fleisch aufzutauen, halte ich für keine gute Idee, auch wenns manche so handhaben. Aber durch diesen Auftaueffekt wird teilweise das Fleisch sogar gegart, sieht nicht nur unappetitlich aus, sondern schmeckt auch nicht mehr sonderlich gut! Wenn, dann im Kühlschrank auftauen!

...zur Antwort

Anweisungen per Barauszahlung, also über Postboten, sind immer problematisch und es ist mir ein Rätsel, wieso das jemand mit einem bestehenden Konto macht. Denn es geht langsamer als per Überweisung auf ein Konto.... und wenn der Postbote niemanden erreicht, hat man ein Problem.....

...zur Antwort

Gewalt erzeugt Gegengewalt... usw.. usw..... und die Spirale dreht sich langsam nach oben. .....

Viel weiter kommst du, wenn du ihn freundlich grüßt, und zwar mit seinem Vornamen... lass ihn einfach sagen: hallo du schlampe...... dann antworte ganz ruhig: Hallo Tom.... oder Hallo chris....

du wirst sehen, das hat viel mehr wirkung als irgendwelche anderen Schimpfwörter......

...zur Antwort

Balkendiagramm = Balken, die waagrecht liegen

Säulendiagramm = Säulen, die senkrecht stehen

Streifendiagramm = wie von dir beschrieben

...zur Antwort

ein Tipp: leg ein Handtuch unter ein Holzbrettchen, und darauf klopfst du die Schnitzel. dadurch hast du wenig Geräusche!!!

Zweiter Tipp: am besten das Schnitzel vorher in einen Gefrierbeutel geben, dann hast du keine Spritzer UND: du kannst jeden beliebigen Gegenstand zum Klopfen verwenden. Normalerweise nimmt man einen Schnitzelklopfer, doch wenn du einen solchen nicht hast, kannst du jeden stabilen Gegenstand nehmen, wenn du das Schnitzel in besagten Beutel legst. Zum Beispiel ein Glas mit dickem Boden, welches du auf das Schnitzel schlägst... oder auch einen kleinen Kochtopf....

Ungeklopftes Schnitzelfleisch schmeckt bei weitem nicht so gut... durch das Klopfen wird das Fleisch mürbe, es ist nicht so dick, viel zarter...

...zur Antwort

ich habe auch eben lecker gekocht, kurz durchgelüftet, und jetzt steht Duftöl im Stövchen am Tisch. Ein reines Öl, welches ich mir erst gestern aus der Apotheke geholt habe. Weihnachtsmischung.... in einer Stunde riecht man nichts mehr von meinem leckeren Filet Wellington..

...zur Antwort

also ein Rinderfilet zum Preis von 2,50/100 gramm erscheint mir schon vom Preis her eigenartig... woher habt ihr dieses Filet? Normalerweise würde ich mir höchstens argentinisches Rinderfilet kaufen, wobei ich diesen Geschmack nicht gerne mag. Südamerikanisches Rindfleisch hat einen leicht metallenen Geruch und auch Geschmack.

...zur Antwort
  1. Weihnachtsgeld, UG und sonstige einmalige Zahlungen bleiben unberücksichtigt.
  2. Zuschläge werden mit berücksichtigt, soweit sie STEUERPFLICHTIG sind. Das heißt, du müsstest deine Lohnabrechnungen mal so genauer ansehen und schauen, welche Lohnbestandteile steuerpflichtig sind. Beispielsweise fallen Wochenend- oder Nachtzuschläge teilweise raus.... Wenn du dein steuerpflichtiges Bruttoeinkommen hast, dann werden davon die "darauf" entfallenden Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen. Ebenso abgezogen wird mtl. der Pauschbetrag von rund 77,- Euro (der Gesetzgeber sagt: 920,- Euro im Jahr sind steuerfrei, die sogenannte Werbungskostenpauschale = mtl. 77 Euro), also bleiben die auch unberücksichtigt.

Dann hast du dein richtiges Nettoeinkommen. Davon dann die besagten 67 %... ABER: ab kommendem Jahr werden aus den 67 % evtl. nur noch 65%... es kommt darauf an, wie hoch dein Elterngeld ist, und dann wird es, auch wenn das Kind bereits 2010 geboren sein sollte, auf bis zu 65% runtergekürzt...

...zur Antwort

gute Frage.. ich würde eher sagen: es riecht nach eisen... wenn man sich an einer Wunde, die man hat (kleine Schnittverletzung) das Blut ableckt, schmeckt es in meinen Augen leicht nach Metall... eisenhaltig..... Aber es käme vermutlich doof in einem Roman, wenn der Autor schreiben würde: er roch Eisen... also war Blut in der Nähe... :-)

...zur Antwort