Hi YuKii,

woher weißt du, dass die CPU und GPU funktionieren wenn der Bildschirm nicht geht?

Bei Tastatur Maus Headset hätte ich auf die USB Spannungsversorgung getippt, aber der Bildschirm sollte ja nicht über USB angeschlossen sein, oder? Hast du an deiner Grafikkarte evtl. einen zweiten Anschluss, z.B. VGA um den Bildschirm über eine andere Verbindungsmethode zu verbinden?

Was passiert wenn du den Rechner startest? Funktioniert die Soundkarte? Kannst du über den Kopfhöreranschluss den Windows Startton hören?

Wenn du mir ein paar mehr Infos gibst kann ich dir vielleicht noch weiterhelfen.

Liebe Grüße!

...zur Antwort

Hi Percy,

das klingt nicht gut! ;)

Wann genau tritt die Meldung auf? Ich vermute mal, wenn du schon auf deinem Desktop bist, richtig?

Hast du bei der Meldung die Möglichkeit Details anzeigen zu lassen, oder kannst du nur Ok klicken?

Grundsätzlich schadet es in diesem Fall nicht den Rechner mal im abgesicherten Modus zu starten. Google einfach nach "abgesicherter Modus Windows 7" (oder eben Windows 10), dann kommen anleitungen dafür.

In diesem Modus startet der Rechner keine Hintergrundprozesse die Fehler verursachen könnten, und läd nur eine eingeschränkte Version der Windows Oberfläche, um Fehler durch aufwändige Grafik o.ä. zu verhindern.

Falls hier der Fehler nicht auftritt liegt es vermutlich an irgendeinem Hintergrundprozess ("Dienste" oder "Services" genannt unter Windows). Wenn du im Startmenü in der Suchleiste nach "Diensten" suchst sollte ein Fenster mit allen installierten Diensten aufgehen. Da ist natürlich eeeiniges dabei, das man nicht kennt aber sicher braucht, weil hier viele Hintergrunddienste von Windows und anderen wichtigen Programmen aufgelistet sind.

Dennoch kannst du diese Liste durchsehen und auf verdächtige Namen prüfen.

Interessant ist auch immer seit wann das Problem auftritt, hast du irgendeine neue Software installiert, eine dubiöse Website besucht oder ähnliches? In diesem Fall kannst du auch im abgesicherten Modus einen Virenscan versuchen und damit evtl. den Fehler beheben.

Es kann auch nicht schaden noch zu prüfen ob die Treiber des Rechners alle auf dem neuesten Stand sind und sie notfalls upzudaten.

Ich hoffe damit kommst du erstmal weiter, bei Fragen schreib einfach ein Kommentar :)

...zur Antwort

Hi Aylnie,

Deine Fehlerbeschreibung ist leider recht allgemeint. "es sind keine Verbindungen verfügbar" bedeutet, dass der PC kein WLAN-Netzwerk findet. Das kann daran liegen, dass der Router aus ist, das WLAN auf dem Router deaktiviert ist oder der Rechner zu weit weg steht.

In so einem Fall sollte man meist erstmal einen Blick auf die Routereinstellungen werfen. Doch bedenke, du hast gerade keine Verbindung zum Router, kannst also auch nicht dessen Einstellungen einsehen/ändern.

Daher solltest du als erstes mal den Router sehr nah an den PC/Laptop bringen. Falls dann weiterhin keine WLAN-Netzwerke angezeigt werden (das kleine Menü das unten rechts aufklappt wenn man auf das WLAN symbol klickt in dem dann vermutlich "keine verbindungen" steht) solltest du dich mit einem LAN-Kabel direkt mit dem Router verbinden. hinten am router sollten mehrere freie Buchen für das Kabel sein, in der Regel ist es egal welche du benutzt, steck es einfach in eine freie davon.

Dann sollte das WLAN-Symbol unten sich zu einem kleinen Computer-Bildschirm verwandeln, der eine LAN-Verbindung (kabel) anzeigt.

Sollte das Symbol ein kleines rotes "X" haben, bedeutet das, dass du auch per LAN keine Verbindung bekommst. In diesem Fall wäre entweder die IP deines Rechners per LAN geblockt, was sehr unwahrscheinlich ist, da du das vermutlich nicht so eingestellt hast, oder der Router ist ausgeschaltet/defekt. In diesem Fall am besten die Hotline des Herstellers/Internetanbieters anrufen und das Problem schildern.

Falls die Verbindung über LAN funktioniert und auch das Internet, ist wohl irgendetwas am WLAN defekt. In diesem Fall solltest du mal in die Einstellungen des Routers sehen. Das funktioniert wenn du mit dem Router per kabel verbunden bist indem du in deinem Internetexplorer (o.ä.) in der Adresszeile "192.168.0.1" eingibst. Manche Router haben auch andere IP-Adressen dafür:
192.168.1.1 zum Beispiel, manche haben ganz andere Adressen.

Probier die beiden mal, und falls kein Login-fenster erscheint, sieh mal auf dem Sticker des Routers, oder in der Anleitung nach.

Im Loginfenster musst du dich mit den Logindaten des Routers anmelden, diese stehen auch häufig auf einem Aufkleber auf dem Router, oder irgendwo in den Unterlagen deines Internetvertrags. (oft Admin und 1234 als passwort oder so)

Wenn du in den Einstellungen bist kann ich dir erstmal nicht viel weiterhelfen, da reder Router hier ein anderes Menü hat. Grundsätzlich sollte es aber irgendwo eine Kategorie "WLAN" geben, und darin sollte sowohl der aktuelle Zustand des WLANs (aktiv, deaktiviert ...) als auch verbundene Geräte und weitere Infos stehen. Eventuell hat sich das WLAN aus irgendeinem Grund deaktiviert und du musst hier nur den Haken setzen um es wieder aktiv zu machen.

Falls es wirklich eine Einstellungssache ist, schick ruhig mal einen Screenshot von der Einstellungsseite und ich kann einen Blick darauf werfen.

So. Ich hoffe das war schritt für schritt genug, bei Fragen einfach kurz antworten ;)

...zur Antwort

Hi Firel3lade,
es könnte einige Ursachen geben. Ganz wichtig auf jeden Fall mal ein Virencheck, ich hoffe das hast du schon gemacht. Grafiktreiber und Windows Updates sind auch schon ein guter Ansatzpunkt.

Geht beim switchen auf den Desktop auch das Startmenü auf? Woher weißt du dass mit den Tasten alles in Ordnung ist? Hast du schonmal eine zweite Tastatur ausprobiert?

Du könntest auch mal einen Keylogger auf deinem Rechner laufen lassen, um zu prüfen ob doch irgendwoher ein Tastendruck beim Betriebssystem ankommt.

Das wären meine ersten Schritte um das ganze einzugrenzen.

...zur Antwort

Kommt auf die Konzerte an, bei den meisten wohl ab 18, aber rein rechtlich glaube ich darfst du schon ab 16 hin, dann allerdings nicht länger als 24 Uhr (da es den meisten Betreibern zu anstrengend ist um 0:00 alle minderjährigen rauszuwerfen, ist oft einlass nur ab 18).

Unter 18 dürfen es dir deine Eltern allerdings grundsätzlich verbieten. Es gibt auch so eine Regelung für Aufsichtspersonen, da muss man einen Zettel ausfüllen, den die Eltern unterschreiben, und dann darf man mit der Person schon unter 18 bis näch 12 uhr bleiben, allerdings hab ich gehört, dass diese Regelung nicht mehr rechtens ist seit einiger Zeit :)

...zur Antwort

am stabilsten müsste "Metall" sein, allerdings wird das bett selbst damit sehr schwer und umständlich zu montieren. Aluminium ist auch relativ stabil, allerdings wackelt das bett dann leichter.

Grundsätzlich solltest du allerdings auf die Herstellerangaben vertrauen, da wird ja angeben, für wieviele Personen, und für welches Maximalgewicht das Bett zugelassen ist. Wenn du dich viel im Schlaf bewegst (oder dich viel anderweitig im Bett bewegst ;) solltest du vielleicht eins kaufen das deutlich mehr aushält als du wiegst, somit bist du auf der sicheren Seite.

...zur Antwort

Es ist ein rein induktiver bzw. rein kapazitiver Verbraucher angeschlossen wenn cos(phi)=0 ist, denn daraus folgt dass phi=plusminus90° ist, und ein Phasenversatz von plusminus90° wird nur von diesen verbrauchern erzeugt. Deshalb wird im Stromkreis auch nur Bilndleistung umgesetzt. Für die Scheinleistung ist der Phasenwinkel (phi) nicht ausschlaggebend, denn die Scheinleistung fasst ja Wirk- und Blindleistung zusammen.

In diesem speziellen Fall könntest du trotzdem sagen, dass es auch die Scheinleistung ist, da Scheinleistung=Wirkleistung+Blindleistung, und wirkleistung=0 ist.

Ich hoffe das war verständlich :)

...zur Antwort

Ich würde den verantwortlichen Arzt anrufen (die Kontaktdaten müssten ja irgendwo auf dem Bericht vermerkt sein), und das mit ihm besprechen. Aber eigentlich kannst du es auch ruhen lassen, und falls dich in Zukunft mal ein Arzt darauf ansprechen sollte kannst du es immernoch richtigstellen.

...zur Antwort

Du kannst dich bei der Arbeitsagentur informieren, ich kenn mich da nicht aus, aber irgend eine form von Arbeitslosengeld wirst du wahrscheinlich bekommen, aber ich befürchte nicht sonderlich viel.

...zur Antwort