Bin ich krankhaft eifersüchtig oder normal?

Hallo. Meine Freundin wollte sich mit ihrem Ex-Chef und ein paar anderen Ex-Arbeitskollegen/innen zum feiern, trinken, shishan treffen. Wir sind seit einem Jahr zusammen und sie hat schon seit über 1 Jahr keinen kontakt mehr zu ihrem Ex-Chef gehabt. Ich bin sehr eifersüchtig, lasse es mir nie anmerken und weiß, dass ich einsichtiger sein muss und bemühe mich schon sehr, an meiner Eifersucht zu arbeiten. Ich würde es ihr generell erlauben, bzw. verbieten könnte ich es ihr ja nicht. Ich hätte damit kein Problem, weil ich davon ausgegangen bin, dass auch andere Frauen dabei wären. Aber es hat sich etwas anders entwickelt, womit ich dann doch ein großes Problem hätte, bei dem sie dafür kein Verständnis hat und mich fühlen lässt als wäre ich, was das angeht komplett krank und das ich ja kein vertrauen in sie hätte. Erst einmal sie ist nicht zum Treffen gefahren. Allerdings geht es mir jetzt ums Prinzip. Raus gekommen ist, dass da keine anderen Mädchen dabei waren. Das heißt wäre sie gefahren, würde sie von ihrem Ex-Chef Abends im dunkeln abgeholt worden sein, säße mit 4 anderen Typen in einer Bar/Club und würde dann wieder von ihrem Ex-Chef nach Hause gebracht worden sein. Ich kenne diese Männer nicht, sie selber hatte seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr zu denen, was ich auch komisch finde, dass sich ein Typ dann nach einem Jahr meldet, auch wenn sie mir erklärt hat, dass sie öfter länger kein Kontakt hätten (das Team) aber regelmäßig was unternommen haben, alle 3-6 Monate. Nun ist es aber 1 Jahr. Ihr Ex-Chef ist Single. Ist es normal das ich denke, dass es sich für eine vergeben Frau nicht gehört, sich in einer Beziehung mit 4 anderen Männern zu treffen, die ich nicht kenne, von dem ein paar Single sind, sich dafür auch noch Abends von denen fahren zu lassen wo ich nichts machen könnte, wenn sie jemand anmacht. Ich vertraue ihr, aber ich vertraue den anderen Männern nicht, weil ich weiß wie die sind. Nun meine eigentliche Frage, bin ich zu eifersüchtig oder ist es normal und unverständlich, das ich so eine Einstellung habe und finde, dass sie selber darauf kommen sollte, dass man sowas eher nicht tut, gerade wenn sie weiß, dass es mich traurig machen würde. Ich würde, wenn ich Freundinnen hätte, mich auch nicht nur mit Frauen treffen, Abends, in einem Club zum Beispiel. Danach habe ich sie gefragt, ob sie gefahren wäre, wenn sie gewusst hätte, dass da nur Typen sind, und sie hätte es sich überlegt, weil sie denkt ihr würden nicht so viele Gesprächsthemen haben. Aber grundsätzlich ja. Das macht mich echt fertig irgendwie. Ich freue mich auf ehrliche Meinungen. Wir sind beide um die 22 Jahre. Der Ex-Chef ist 30 oder so. Danke!

Liebe, Freundschaft, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Vertrauen
3 Antworten