Ich bin unglücklich... Falscher Beruf? Falscher Arbeitsplatz?

Ich bin zurzeit in Ausbildung im Büro und bin leider total Unglücklich hier. Da ich die Ausbildung in ein paar Monaten abgeschlossen habe ist ein Wechsel mehr Stress als alles andere.

Ich weiß nicht ob es an mir liegt, dass ich arbeiten generell nicht gut finde... Oder ob es am Arbeitsplatz liegt.

Meine Vermutung ist, dass mir soziale Kontakte fehlen während der Arbeitszeit, da wir nur 3 Personen im Büro sind. Meine Mitarbeiterin kann mich nicht leiden, weshalb die Kommunikation auf das mindeste reduziert ist.

Mit meinem Chef komme ich sehr gut klar, aber wir missverstehen uns oft und haben andere Ansichten davon was gut und was schlecht ist. (im Bezug auf unsere Projekte)

Dabei habe ich eigentlich einen sehr schönen lockeren Arbeitsplatz der mich nicht überfordert... Auch habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, doch auch das macht keinen Spaß mehr... Bzw. Nur noch selten.

Ich werde die Ausbildung auf jeden Fall abschließen, aber ich weiß nicht wie ich die Zeit bis zur Prüfung überstehen soll...

Vielleicht ist es tatsächlich auch der falsche Beruf?

Wie kann ich meinen Kopf austricksen und die Arbeit gut finden? (Das Versuche ich schon seit Anfang der Ausbildung... Mit vielen Tricks aber ich kann mich selber nicht austricksen)

Es ist fast schon unerträglich hier zu sitzen und auf den Feierabend zu warten, obwohl eigentlich nichts schlimmes hier ist... Beinahe wie eine Arbeits-Depression...

Andere drehen nach einem Monat Urlaub durch, ich bin glücklich Zuhause bleiben zu können...

Es gibt aber auch kaum einen anderen Beruf den ich mir vorstellen könnte... Der einzige Weg wäre die Selbstständigkeit aber das ist mir viel zu viel Stress und Verantwortung... Ich brauche Sicherheit ... :/

Arbeit, Beruf, Schule, Job, Arbeitsplatz, Ausbildung, Depression, Unglück, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten