Du könntest ihr genau das sagen/schreiben (sagen ist persönlicher und kommt meist besser an)  :) Dann weiß sie woran sie ist und sie kann dir eindeutig sagen, ob sie dich kennen lernen möchte oder nicht. Es ist ein totaler Egoschub, wenn jemand einem sagt, dass er einen gern kennen lernen möchte.

...zur Antwort

Mehrere Möglichkeiten :D

Siehst du irgendwie auffällig aus? Bunte Haare oder so? Das kann Menschen unterbewusst dazu bringen, dich öfter oder mehr wahrzunehmen als andere.

Vielleicht merkt er es gar nicht. So etwas passiert mir leider auch ab und zu.

In beiden Fällen, also ob du nun irgendwas Auffälliges an dir hast oder nicht, ist es nicht schön, wenn du dich vorgeführt fühlst. Ich finde es super, dass du die Situation für dich erkennst und was dran machen möchtest.

Du kannst demnächst im Unterricht mal aufschreiben, wie oft du dran genommen wirst und wie oft die anderen, und ob ihr euch gemeldet habt oder nicht. Mit der Liste kannst du zu ihm gehen (ist etwas Handfestes und dann kann er das nicht einfach abwiegeln :D) und ihn fragen, ob ihm das schon mal aufgefallen ist, ob und warum er das absichtlich macht. Klar muss er auch mal Leute dran nehmen, die nichts sagen, aber es muss nun nicht in jeder Stunde immer die gleiche Person sein.

Ich war damals sehr froh, als mich die Schüler angesprochen haben. Ich hatte es einfach nicht bemerkt und hab nach dem Gespräch mehr drauf geachtet, die Leute etwas verteilter dran zu nehmen.

...zur Antwort

Es gibt im Schulgesetz einen Gleichbehandlungsgrundsatz, das heißt er muss alle (!) seine Schüler mit Respekt behandeln - seine Schüler ihn natürlich auch. Dass er euch als dumm bezeichnet ist nicht OK. Das darf er streng genommen nicht, weil Lehrer dazu verpflichtet sind, ohne körperliche und ohne verbale/emotionale Gewalt zu erziehen (also komplett ohne Gewalt).

War das das einzige Mal, dass du mit einer solchen Beleidigung negativ aufgefallen bist? Wenn ja, ist das eine sehr überzogene Reaktion von ihm. Wegen einer Beleidigung gibts eigentlich keinen Verweis. Wenn du immer wieder mit solchen Aktionen auffällst, sieht die Sache allerdings etwas anders aus. Ein Verweis ohne Klassenkonferenz geht aber glaube ich nicht.

Und bei der anderen Schule anrufen und über dich reden geht soweit ich weiß auch nicht, weil deine persönlichen Informationen vertraulich behandelt werden müssen. Die Lehrer an deiner Schule dürfen über dich reden, aber nach außen darf außer deinen Eltern eigentlich niemand Informationen über dich von der Schule erhalten. Ob das auch für eine Schule gilt, an der du bereits angemeldet bist, weiß ich nicht.

Moralisch ist das Vorhaben, mal anzurufen, um zu sagen "was da für einer auf sie zukommt", absolut daneben. Auch an der neuen Schule gilt der Gleichbehandlungsgrundsatz und wie soll dich die neue Schule unvoreingenommen kennen lernen, wenn so eine Information kommt?

Eventuell kannst du mal das Schulgesetz googlen und gucken, ob da was über Schülerakten steht. Es ist möglich, dass sachliche Informationen wie Noten oder Ordnungsmaßnahmen (z.B. falls du irgendwann mal nicht mit auf Klassenfahrt durftest oder suspendiert warst) drin stehen und auch an die nächste Schule weitergegeben werden dürfen. Allerdings eben reine Sachinformation, ohne dieses wertende "Guckt mal was da für einer kommt".

Ich kenne dich nicht und weiß nicht, wie du dich in der Schule verhältst, daher kann ich auch nicht beurteilen, wie wahrscheinlich es ist, dass du verdient in Schwierigkeiten bist oder ob der Lehrer übertreibt.

Wenn du weiter zur Schule gehen willst und nicht nach der 10. aufhören willst, wünsche ich dir dafür alles Gute und dann solltest du das versuchen. Eben, wenn das dein eigener Wunsch ist. Ich hoffe, du kommst aus der blöden Situation nochmal raus. Hau rein, lass dich nicht unterkriegen und streng dich ordentlich an.

...zur Antwort

Du kannst zur Apotheke gehen und dir die Pille danach besorgen, allerdings weiß ich nicht ob das noch wirken würde, wenn es gestern war. Je eher desto besser. Ansonsten hilft wohl nur ein Termin beim Gyn, wenn du ganz sicher gehen willst. Wäre nach dieser langen Zeitspanne wohl auch mit Pille danach eine gute Idee. Viel mehr kannst du leider nicht tun.
Falls so etwas nochmal passiert am besten direkt zur Apotheke. Nachts und am Wochenende gibt es einen Apothekennotdienst. Bei welcher Apotheke man zu der Zeit noch etwas bekommen kann, findet man im Internet unter "Apothekennotdienst [Stadt] [Datum]".

...zur Antwort

Lass dich zur Sicherheit mal auf Krankheiten testen. Das kann auch eine Lebensmittelvergiftung sein, die nix damit zu tun hat. Aber sicher ist sicher. Und es gilt: Wenn du nicht willst, musst du gar nichts schlucken :)

...zur Antwort

Passt gut auf euch auf und geht verantwortungsvoll mit dem Alkohol um. Der wirkt manchmal erst nach einer Weile und dann kippt man viel zu viel nach und merkt zu spät, wie es rein haut. Weniger ist mehr und Spaß haben kann man auch ohne Alkohol. Klar, ihr wollt wahrscheinlich trotzdem welchen und Bier dürft ihr ja auch laut Gesetz. Wie gesagt, lasst es langsam angehen und achtet gut drauf, wie euer Körper auf den Kram reagiert. Lieber zu früh aufhören als zu spät.

...zur Antwort

Ab 16... hm, ich weiß nicht ob ihr den Raum unter 18 schon selbst anmieten dürft. Ich fürchte, ohne Erwachsenen geht da nichts. Und dass euch der Vermieter auch nicht uneingeschränkt Alkohol erlauben kann, versteht sich von selbst. Was ist mit Gartenhäuschen oder Partykeller von Freunden?

...zur Antwort

Du bist der Boss über deine Handlung. Wenn es dir schlechter geht, heißt das nicht automatisch, dass die Wunden tiefer werden. Das sagen immer sehr viele Leute, das mag auch auf einige zutreffen, aber das ist nicht grundsätzlich so. Wie tief die Wunde wird, bestimmt immer noch der, der die Klinge hält. Wenn DU keine tiefen Wunden willst, dann tus nicht. Und nur weil die Therapie gerade vielleicht unproduktiv erscheint, heißt das nicht, dass das immer so ist. Es kann auch bald wieder bergauf gehen ;)

In jedem Fall passe bitte auf, dass du dir keine Infektion holst/nicht zu tief schneidest. Denk an eine ordentliche Wundversorgung, schneide nicht mit bereits benutzten Gegenständen.

Pass gut auf dich auf - wenn DU eigentlich nicht schneiden willst, dann kannst DU "nein" sagen, auch wenn es schwierig ist.

...zur Antwort

Ich kenn einige Leute, die irgendwann einfach nicht mehr daran gedacht haben. Es hing wohl auch damit zusammen, dass der Umgang mit Problemen sich weiterentwickelt hat. Ich kenn einige Leute, bei denen der Wunsch, sich zu schneiden, geringer wurde, nachdem sie sich damit akzeptiert fühlten und es nicht dauernd verstecken mussten. Menschen sind sehr unterschiedlich. Aber ja, das kann weniger werden ;) Vielleicht muss man gelegentlich versuchen, dem SvV nicht so viel Macht über sich einzuräumen. Du bestimmst immer noch selbst über dich. Klar, der Drang ist da, aber du bist der Boss. Ich halte nicht viel davon, Jugendlichen Angst zu machen, indem man sagt "Du kommst nie mehr davon los!" - das werden einige sagen, ja. Hat man mir auch gesagt "Wenn du einmal anfängst, dann wirst du süchtig!" - in meinem Fall war das Unsinn. Solche Aussagen gelten nicht automatisch immer für alle Menschen ;)

...zur Antwort

Das ist Mist, was sie gemacht hat. Es fällt auch in den Bereich des Datenschutzes. Rechtlich dürfte sie es jemandem, der nicht zur Schule gehört, nicht einfach so sagen, weil sie zur Diskretion verpflichtet ist. Wie es bei Mitschülern aussieht, weiß ich nicht. Allerdings ist es totaler Unsinn, es der ganzen Klasse zu sagen, ohne dass du das willst! Du und deine Eltern, das sind erstmal die Adressen, die das etwas angeht. Klassenleitung/Stufenleitung wäre auch noch jemand, über den man nachdenken könnte, je nachdem wieviel Einfluss das auf deinen Schulalltag nimmt. Sinken deine Leistungen z.B. ab weil du mit einem Problem zu tun hast, ist es sinnvoll, das der Stufenleitung zu sagen. Leider gibts eben auch immer wieder Lehrer, die mit so was einfach nicht umgehen können.

OK, lange Rede, kurzer Sinn: Ich weiß nicht, ob sie es darf, aber es ist etwas, was man eigentlich nicht tun sollte. Was hältst du denn davon, ihr zu sagen, wie du das findest? Du könntest auch mit einem Vertrauenslehrer oder der Schulleitung darüber sprechen, dass da etwas passiert ist, was dir Unbehagen bereitet. Vielleicht lässt sich so auch alles klären, sodass sie sich dir gegenüber wieder normal benimmt.

...zur Antwort