Ja, unter solchen umständen steht dir eine eigene Wohnung zu.

Du musst aber zuerst bei deiner Sachbearbeiterin einen entsprechenden Antrag stellen und die unzumutbaren umstände bei dir zu hause erklären.

Am besten führst du eine Liste, mit Datum Uhrzeit und was geschehen ist, diese legst du der Sachbearbeiterin vor.

Hier findest du mehr darüber (so zimmlich am ende der seite) http://www.hartziv.org/unterkunft-und-heizung.html

Sollte die Sachbearbeiterin den Antrag ablehnen kannst du dagegen einen Wiederspruch einlegen und dir dazu einen Anwalt nehmen, du mußt beim zuständigen Amtsgericht legedlich einen Antrag auf einen Rechtsberatungsschein stellen, dazu brauchst du deinen Ausweis und den aktuellen ALGII Bescheid, so wie nachweise über eventuel weitere Einkünfte und regelmäßige Ausgaben 

...zur Antwort

Gesetz zur Harmonisierung des Schutzes gefährdeter Zeugen (Zeugenschutz-Harmonisierungsgesetz - ZSHG)
§ 1 Anwendungsbereich

(1) Eine Person, ohne deren Angaben in einem Strafverfahren die Erforschung des Sachverhalts oder die Ermittlung des Aufenthaltsorts des Beschuldigten aussichtslos oder wesentlich erschwert wäre, kann mit ihrem Einverständnis nach Maßgabe dieses Gesetzes geschützt werden, wenn sie auf Grund ihrer Aussagebereitschaft einer Gefährdung von Leib, Leben, Gesundheit, Freiheit oder wesentlicher Vermögenswerte ausgesetzt ist und sich für Zeugenschutzmaßnahmen eignet.

(2) Mit seinem Einverständnis kann ferner nach Maßgabe dieses Gesetzes geschützt werden, wer Angehöriger (§ 11 Abs. 1 Nr. 1 des Strafgesetzbuches) einer in Absatz 1 genannten Person ist oder ihr sonst nahe steht, auf Grund ihrer Aussagebereitschaft einer Gefährdung von Leib, Leben, Gesundheit, Freiheit oder wesentlicher Vermögenswerte ausgesetzt ist und sich für Zeugenschutzmaßnahmen eignet.

(3) Sofern es für den Zeugenschutz erforderlich ist, können Maßnahmen nach diesem Gesetz auf Angehörige (§ 11 Abs. 1 Nr. 1 des Strafgesetzbuches) einer in Absatz 1 oder 2 genannten Person oder ihr sonst nahe stehende Personen erstreckt werden, wenn diese sich hierfür eignen sowie ihr Einverständnis erklären.

(4) Maßnahmen nach diesem Gesetz können beendet werden, wenn eine der in den Absätzen 1 bis 3 genannten Voraussetzungen nicht vorlag oder nachträglich weggefallen ist. Soweit eine Gefährdung der zu schützenden Person fortbesteht, richten sich die Schutzmaßnahmen nach allgemeinem Gefahrenabwehrrecht. Die Beendigung des Strafverfahrens führt nicht zur Aufhebung der Zeugenschutzmaßnahmen, soweit die Gefährdung fortbesteht.

Hier findest du mehr darüber: http://www.gesetze-im-internet.de/zshg/

...zur Antwort

Erste eigene Wohnung. Angst. Panik. Heimweh?

Hallo Leute. Vielleicht kennt der ein oder abdere diese situation und ich suche hier wege besser damit fertig zu werden. In drei Monaten ziehe ich von Zuhause aus. Ich wohne mit meiner mutter in einem Haus. Da wir aber aufgrund der hohen Nebenkosten nicht hier wohnen bleiben wollen waren wir schon mehr oder weniger auf der suche nach was neuem. Völlig spontan habe ich dann eine zwei zimmer Wohnung in nem Haus angeboten bekommen. Was für mich perfekt ist eigentlich: - günstige Miete. Ich kann meinen Hund mitbringen. Nette vermieter und nah bei der Arbeit. Jetzt wird mir das alles nach und nach immer mehr bewusst. Nun liege ich im bett und weine weil ich total angst bekomme. Ich denke darüber nach ganz allein in der Wohnung zu liegen. Ganz allein aufzustehen. Zu wissen mama ist nicht mehr da. Ich denke darüber nach wie mama sich fühlt. Ich habe angst das ihr was passiert und keiner bekommt es mit usw. (Mein Vater ist durch hirnbluten erkrankt und liegt nun im pflegeheim. Vielleicht daher die Verlustängste). Sowieso war ich auch immer ein heimwehkandidat. Wenn man jetzt fragen würde warum ich dann jetzt ausziehe wenn ich doch so angst habe: weil die wohnung sehr passend für mich ist. Ich ja nicht für immer bei mama bleiben kann und wenn ich jetzt doch nen Rückzieher mache wird es in ein zwei jahren auch nicht besser oder doch? Was ist wenn ich nur in meinem Zuhause sitze und weine. Und es einfach nicht weg geht? Ich bin jetzt 22. Wie werde ich diese ganzen Gedanken los? War schonmal jemand in der situation?

...zur Frage

Ich nehme mal an, die Wohnung ist nicht all zu weit von euerer jetzigen Wohnung entfernt, dann kannst du ja nach der Arbeit zu deiner Mutter gehen und Abend in deine eigene  Wohnung, du wirst sehen, hast du dich langsam an deine eigene 4Wänden gewöhnt, werden die besuche zu deiner Mutter immer wenniger werden bis zu einem gewissen Grad wo es für euch beiden pasend ist ausserdem gibt es bestimmt auch die möglichkeit zu telefonieren.

...zur Antwort

Falls du Antiallergikum z,B, Lorano, Cetizirin, wenn es damit nicht besser wird, solltest du den ärztlichen Bereitschaftdienst anrufen unter Bundeseinheitlicher Tel.: 116 117

...zur Antwort

Das hatte ich auch mal ist schon lange her, mir hat es geholfen ein Buch zu lesen meist las ich texte aus der Bibel (Tipp dort mals von meinem Psychologen, sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen Bibel zu lesen)

Aber auch manchmal jugend Bücher obwohl ich schon ü30 war z.B. Hanni und Nanni, mit 17 hat man nocht träume, weil ich mir bei diesen Bücher sicher sein konnte daß nichts grausames vor kommen konnte

...zur Antwort