NEIN!!!

Bei artgerecht gehaltenen Schildies musst du immer von einem Parasitenbefall ausgehen (nein, man kann/soll Schildies NICHT wie Hunde + Katzen regelmäßig entwurmen) - da können durchaus auch Salmonellen dabei sein. Die Kaninchen würden diese Parasiten beim Fressen aufnehmen, da Schildies ja überall drüber...machen, und das könnte echt fatal werden.

Außerdem möchten Schildies viel Sonne (nicht nur, aber trotzdem), und Nickels mögen eher Schatten. Schildies sind tagaktiv, Nins dämmerungsaktiv. Und, ehrlich, ich hätte Schiß, dass die Kaninchen die Schildies als "Knabberstange" mißbrauchen.

Beide Tierarten in ein und demselben Gehege (nicht Gehäge) ist in meinen Augen ein absolutes No-Go. (Bin übrigens selber Schildiehalterin und hatte bis vor 1 Jahr 11 1/2 Jahre lang auch Kaninchen - weiß also etwa, was ich labere)

LG

...zur Antwort

Es wird ein Röntgenbild der (m.W. linken) Hand gemacht. Dann vergleicht der Arzt die auf dem Bild erkennbare Wachstumsfuge mit Bildern in einem "Katalog" und stellt so das Knochenalter (also den Entwicklungsstand der Knochen) fest. Anhand des Knochenalters kann er aus seinem "Katalog" ablesen, um wie viel Prozent du noch wachsen wirst (falls das Knochenalter deinem biologischen Alter entspricht). Dann rechnet er die ermittelten Prozent auf deine momentane Größe drauf - und du hast deine "Endgröße".

Wurde bei meinem Sohn vor ein paar Jahren gemacht, Ergebnis stimmte ziemlich genau.

Was allerdings ist, wenn Knochenalter und biologisches Alter nicht zusammenpassen, weiß ich nicht.

Befürchtest du, zu klein zu bleiben?

Gerüchteweise hab ich gehört, es soll unter den Kleinen auch nette und anständige Leute geben... (bin selber nur 1,53 klein)

LG

...zur Antwort

Hast du mal "Malwarebytes Anti-Malware" durchlaufen lassen? Der findet bei mir regelmäßig sehr viel mehr als mein reguläres Antivirenprogramm, wenn ich einen Suchlauf mache.

...zur Antwort

Deine Beschwerden hören sich so ähnlich an wie bei mir vor einigen Jahren. Bin auch erst spät zum Doc gegangen, dachte immer  "das wird schon wieder weggehen". Als ich nicht mal mehr sitzen konnte, weil ich das Bein in der Hüfte nicht mehr anwinkeln konnte, bin ich schließlich doch gegangen. Es war eine Entzündung der Gelenkkapsel - seeeehr spaßig (Achtung: Ironie!). Hat rund vier Monate gedauert, bis ich wieder einigermaßen wie ein Mensch Laufen und Sitzen konnte - und "Restbestände" machen sogar heute noch ( nach ungefähr 15 Jahren) hin und wieder Ärger.

Zieh es nicht so lang raus, okay?


...zur Antwort

Vlt. Kriebelmücken? Oder ne Allergie gegen iwas pflanzliches draußen. Man muss da ja nicht unbedingt Heuschnupfen von kriegen, Ausschlag kann schon auch mal sein.

Und "normale" Mücken stechen manchmal auch mehrfach, wenn sie sich Stellen ausgesucht haben, wo sie dann doch nicht so gut ans Blut kommen oder wenn man sie beim Saugen gestört hat.

Aber googel doch mal nach Kriebelmücken...

...zur Antwort

Hi, ich bin jetzt auch nicht sooo der Garten- und Pflanzenspezialist. Aber nach meinen Erfahrungen ist es so, dass man solange die Pflänzchen noch recht klein sind am besten ungedüngte Erde (sog. Anzuchterde) verwenden sollte und auch sonst nicht düngt, da die Pflanzen sich sonst "zu Tode wachsen".

Richtig gute Erfahrungen hab ich mit einem Bewässerungssystem gemacht, das ich mal auf Youtube entdeckt habe:

Tutorial (3): Blumentopf mit Bewässerungssystem - Bauerngartenfee 

hoffe, ich darf hierauf verweisen und verstoße damit nicht gegen iwelche Vorschriften...

LG und "gutes Pflanzenwachstum"!

...zur Antwort

Chirurgie ist  oft genug nicht Millimeterarbeit, sondern da kann es auf Bruchteile von Millimetern ankommen. Wie willst du das mit zittrigen Händen bewerkstelligen?

Warum sind deine Hände zittrig? Vlt.kann man daran ja was ändern? Geh mal zum Arzt deines Vertrauens und sprich ihn drauf an - woran es liegt, dass deine Hände zittern und auch, ob und warum man für Chirurgie ruhige Hände braucht. Der kann dir das ganz genau erklären.

...zur Antwort

Wenn du erwachsen bist, ist es m.E. Jacke wie Hose, ob du Ibuprofen oder ASS nimmst.

Bist du aber noch jugendlich, solltes du besser die Finger von Aspirin (ASS) lassen ( "Reye-Syndrom")

...zur Antwort

Milch- oder bleibender Zahn? Für den Wechsel von Milchzähnen zu bleibendem Gebiss finde ich dich schon ein bisschen zu alt, wäre aber schon noch möglich, aber ein bleibender Zahn sollte eigentlich nicht wackeln. Trägst du eine Spange, so dass sich dein Gebiss gerade ein bisschen "umsortiert"? Dann kann ein leichtes Wackelgefühl schon mal vorkommen. Oder sind etwa schon Weisheitszähne "im Anmarsch"? Dafür wiederum bist du eig. noch zu jung, aber auch dann kann es sein, dass andere Zähne sich ein bisschen zurechtruckeln, um Platz für den Neuling zu schaffen.

Sollte es ein bleibender Zahn sein und er stark wackeln geh bitte möglichst bald zum Zahnarzt (Notdienst).

...zur Antwort