Hallo

äähhhhm, ich würde sagen, wenn man dich auf der Straße angesprochen hat für dieses Fotoshooting, erkundige dich ersteinmal ob sie wirklich Models suchen. Denn eine Visitenkarte alleine reicht nicht. Leider gibt es Fälle indenen Frauen verarscht wurden sind.

Wenn dies aber alles legal ist und auch professionell, dann denke ich, wird dich eine Visagistin zurecht stylen und sie werden solange Fotos knipsen, bis ALLE mit dem Werk einverstanden sind. Es ist der Beruf von dem Fotografen und dieser hat auch die richtigen Einstellungen und die richtige Ausrüstung.

Nimm auf jeden Fall jemanden mit, ob es nun legal gemacht wird oder woanders. Und am besten informierst du dann auch noch ein paar andere wohin du gehst etc. Denn wenn wirklich was vorfällt, dann bist du abgesichert.

...zur Antwort

Ich weiß zwar nicht weswegen du das fragst, weil ich denke, wenn es hier Mütter/Väter gibt, die sich mit ihren Kindern beschäftigen, dass die keine Zeit haben zu antworten, aber naja.

Ich habe noch keine Kinder, dafür aber eine Nichte die mich ab und an mal als Mutter angesehen hat. Mit der habe ich mich nie wirklich beschäftigt obwohl ich jeden Tag auf sie aufgepasst habe. Mir war es wichtig, dass sie ihre Fantasie selber auslebt. Damit sie ihr Gehirn anstregt. Mit mir, als 17-Jährige hätte sie das nicht geschafft, weil ich ja dann mitspielen musste. Allerdings hat es nicht an ihrer Entwicklung gestört. Sie ist aufgeschlossener, weil sie so auch schneller mit Kindern auf den Spielplatz in Kontakt kam. Jetzt ist sie 6 Jahre alt und spielt auch hauptsächlich alleine, aber eher mit Kindern in ihrem Alter. Wenn wir alleine zu Hause waren (habe eine Zeitlang zusammen mit meiner Schwester gewohnt), dann habe ich natülich mitgespielt, aber habe mich eher mit dem Haushalt beschäftigt.

Wenn dein Kind nicht freiwillig mit dir spielen will, sehe ich das nicht als allzu große Behinderung, eher als "Erlösung", weil du dich so viel besser um dein Haus/deine Wohnung kümmern kannst, sowie ums kochen und um deinen Ehemann.

Allerdings könntest du ja mal einmal pro Woche einen Ausflug in den Wald machen, oder einen Spaziergang zu dritt. Mit Picknik. Gut, das Wetter ist nicht allzu gut für ein Picknik, allerdings denke ich, dass ein Spaziergang in den Wald sehr toll wäre für dein Kind.

Als Alternative sehe ich auch einen Ausflug an einen Spielplatz, See, Fahrrad fahren, Minigolf spielen. Oder du lädst die Freunde von deinem Kind ein und du machst ein schönes Essen (Pizza z.B.) für die und ihr guckt zusammen einen Kinderfilm an. Es gibt so viele schöne Möglichkeiten.

Aber dich schlecht fühlen, dass du wenig mit deinem Kind unternimmst, musst du nicht. Es will ja nicht. Wenn es will, dann wirst du es merken und dann kannst du ja immer noch was auf die schnelle aus dem Ärmel schütteln. Oder falls es dich ganz drastisch stört, macht einen Wochenplan, was ihr miteinander verbringen wollt. Lass aber dein Kind vorläufig die meisten Entscheidungen treffen, denn was bringt dir eine Aktivität, wenn dein Kind kein Spaß hat?

...zur Antwort

Hallo

Also Unterstüztung vom Jobcenter bekommst du nur dann, wenn du über 25 Jahre alt bist, vorher muss ein schwerwiegender Grund vorliegen. Ich zum Beispiel bin mit 16 von zu Hause weg, in ein ambulantes Wohnheim. Das wurde mir vom JA bezahlt und ich habe dazu auch noch Geld bekommen. Wenn du ein Termin beim JA hast, warte doch einfach diesen Termin ab. Sie/Er kann dir genaueres sagen. Bei mir ist es allerings so gewesen das ich nur mit Hilfe des JA ausziehen durfte. Aber selbst dann musste kontrolliert werden, ob ich reif genug für eine eigene Wohnung bin. Ich denke das wird bei dir auch der Fall werden.

Viel Glück

...zur Antwort