Es gibt viel zu unterschiedliche Bedingungen. Jede Bank oder Sparkasse arbeit mit anderen Versicherern zusammen. Und so unterschiedlich sind auch die Bedingungen.

...zur Antwort

Das kommt auf die Sparkasse an und mit welchem Versicherer diese zusammenarbeitet. Jede Sparkasse ist dort eigenständig. 

...zur Antwort

Relativ einfach zu beantworten. Deine Privathaftpflichtversicherung. 

Es sei denn du bist noch bei deiner Mutter mitversichert.

...zur Antwort

Ich würde eine Auslandkrankenversicherung für den Zeitraum abschließen. Grundsätzlich ist man über die gesetzliche Krankenversicherung in der EU abgesichert. Es gibt jedoch Leistungen welchen nicht über die Karte abgerechnet werden können.

...zur Antwort

Erstmal stellt sich die Frage ob du vom Staat überhaupt was bekommst. Berufsunfähig heißt nicht erwerbsgemindert oder erwerbsunfähig. Dein Geburtsdatum spielt hier auch noch eine Rolle.

Sollte es eine Leistung vom Rententräger geben wird deine private Versicherung nicht angerechnet.

...zur Antwort

So einen ähnlichen Fall hatten wir grade vor einigen Wochen.

Klare Obliegenheitsverletzung! Wenn der Fahrer kein Repräsentant (Beitragszahler, ständiger Nutzer....) ist und du keine Kenntnis von der Trunkenheit hattest leistet die Versicherung auch den Schaden an deinem Fahrzeug.

Sie wird deinen Kumpel jedoch in Regress nehmen.

Wäre der Fahrer ein Familienmitglied in häuslicher Gemeinschaft müsste der Versicherer den VK Schaden nicht bezahlen. Bei 1,8 Promille muss der Versicherer die grobe Fahrlässigkeit nämlich nicht mehr beweisen. Das ist hier aber anscheinend nicht der Fall

...zur Antwort

Auf jeden Fall sinnvoll. 

Würde ich aber nicht bei der KFZ Versicherung mit rein nehmen. Sicher das bei einem anderen Versicherer ab. Kostet einmalig rund 100€ für die gesamte Laufzeit. 

Zusätzlich werden Bergungskosten, Kosten für ein Ersatzfahrzeug, Reise- und Übernachtungskosten und die Selbstbeteiligung im Totalschaden übernommen.

...zur Antwort

Schuldfrage ist hier eigentlich klar. Problematisch könnte es werden das du selbst einen Gutachter beauftragt hast.

...zur Antwort

Hier kommt niemand auf. Es sei denn du hast eine Vollkasko und der Schaden ist durch den Kontakt mit der Straße oder einen Bordstein verursacht. Dann ist es plötzlich von außen einwirkend und ein Unfall. Dann zahlt deine Vollkasko. Ob es sich um grobe Fahrlässigkeit handelt und ob diese, wenn ja, in der Vollkasko abgesichert ist kann ich von hier aus natürlich nicht sagen. Denn ich kenne den Schadenhergang und deinen Vertrag nicht.  

...zur Antwort