15-älter

Ich weiß sowieso nicht so recht, warum Kinder heutzutage alle schon in jungen Jahren eine komplette Technik-Ausstattung ibn ihren Kinderzimmern haben, wie ich sie mir nach Auszug im Studium erst einmal jahrelang zusammensparen musste.
Ein Familien-TV tut's z.B., da muss nicht der 6-Jährige sein eigenes TV im Zimmer haben.
Genauso sehe ich das mit dem PC. Erst einmal reicht generell ein Gerät, und außerdem muss man lernen, sich (mit allem Streit + Frust, der dazu gehört) mit den anderen Familienmitgliedern abzusprechen. Dazu ist es was ganz anderes, ob ich den PC im heimischen WoZi nutzen muss oder völlig unbeobachtet im KiZi mein Ding machen kann. - Bei den Gefahren, die das Internet usw. bietet...
Kinder sollten vorrangig andere Freizeitbeschäftigungen haben als das Konsumieren von irgendwelchen Medien - gleichwohl ich vom kompletten Fernhalten auch nichts halte. In Maßen, und es ist notwendig, da Medienkompetenz wichtig ist, da PC-Nutzung usw. eine zentrale Kulturtechnik ist/ wird wie z.B. lesen oder schreiben können.
Jedenfalls reicht dann ein Gerät für alle.
Beim bad gibt's morgens auch immer Streit (wir waren 4 Kinder), trotzdem wurde nicht extra ein zweites Bad angebaut... ;o) Und so sehe ich das auch mit den ganzen eigenen Geräten. (Außer bei Musik.)
Soweit mein Senf dazu. :o)

...zur Antwort

Hm, schwierig. Leider habe ich keinen Tipp, wie Du es ihr möglichst schonend beibringen könntest.
Allerdings finde ich es seltsam, dass sie gleich nach dem Duschen wieder beißend nach Schweiß riecht. Denn normalerweise stinkt frischer Schweiß ja nicht. Dieser typische Schweißgeruch entsteht ja eigentlich erst dann, wenn sich Bakterien über den Schweiß hermachen. - Die Keime verursachen den Geruch. Darum seltsam.
ich kannte früher mal einen auf meiner Schule ,der hatte irgendso eine Schweißdrüsen-Störung. Er hat ständig geschwitzt; war klatschnass am ganzen Körper, sogar im Winter! (Der Arme) Allerdings habe ich nie gerochen, dass er nach Schweiß roch.
Ansonsten:
Klamotten mal richtig warm durchwaschen mit Impresan oder so (hatte mal ne Kollegin, die roch auch immer stark, aber das lag an den Klamotten, die sie nur auf der Hand wusch und mehrmals hintereinander anzog),
ein Antitranspirant benutzen (z.B. von Hidro Fugal oder 8x4 ist auch ganz gut) und das vor dem Ankleiden komplett antrocknen lassen, evtl. mit dem Föhn kurz nachhelfen.
Sie sollte ansonsten mal zum Arzt. Könnte auch ein anderes Problem, z.B. homonell bedingt sein. Angstschweiß müfft auch schnell sauer. Vielleicht hat sie gerade irgendwelchen Stress? - Der Arzt sollte es abklären können.

...zur Antwort

Ich habe einen und finde es zu teuer. Ich denke gerade drüber nach, den Kobold wieder zu verkaufen, weil er mir tpotal auf die Nerven geht. Auf den Teppichen gibt es glaube ich nichts Besseres. Die sehen endlich mal richtig toll aus - und das ohne Kraftaufwand. Aber ich habe nur 2 Räume mit Teppichen und einen kleineren im Schlafzimmer. Sonst nur Hartböden. Und seit ich den Vorwerk habe, brauche ich ewig zum Saugen. Ist unhandlich und hat nun schon zwei Mal in meinen AUgen versagt: Einmal lag ein zerbröseltes Bonbon auf dem Teppich und einmal ein Smarties auf dem Laminat. beide Male habe ich das Teil sogar draufgestellt! Aber das Bonbon bzw. das Smartie musste ich schlussendlich selber mit den Fingern wegfriemeln, weil es noch völlig unbeeindruckt am selben Fleck lag! Das hatte ich mit dem billigsten Billigsauger noch nie!
Ehrlich gesagt rege ich mich total über das Teil auf. :-/
Wenn Du nur Teppich hast: WIrklich, da ist er super; sowas habe ich noch nicht gesehen. Aber sonst... vergiss es, besonders für diesen Preis! :(

...zur Antwort

Bei mir kommt auch an erster Stelle mein Partner.
Früher war das auch nicht unbedingt so. Da waren Beziehungen aber in meinen AUgen auch nicht so ernst bzw. ohnehin nur "auf Zeit". Also, Freundschaften waren beständiger als Liebesbeziehungen in jüngeren Jahren. :)
Aber das hat sich geändert. Wir haben gemeinsam ein Leben, haben eine gemeinsame Familie ... Wer sollte mir näher stehen als mein Mann? Freunde braucht man auch, aber das hat für mich heute eine ganz andere Gewichtung als noch z.B. mit Mitte 20.

...zur Antwort


Huch! Wo ist denn meine Antwort hin? wunder

Also, ich hatte eigentlich geantwortet, dass auf die Pro-Seite für
Notlügen "Sozialer Frieden" gehört. Hatte ein Beispiel gegeben. Wenn
Dich jemand fragt, wie Dir der neue Rolli gefällt und Du sagst, dass die
Farbe grässlich, aber dafür das Doppelkinn weniger auffällig ist, ist
das zwar u.U. ehrlich. Aber was bringt es? Nichts: Das Doppelkinn ist
immer noch da, die Freude des Freundes ist dahin, er fühlt sich u.U.
auch noch hässlich und ist verletzt und nichts ist gewonnen. - Also
finde ich Notlügen manchmal "sozial" sinnvoll. :)

Hoffe, dass meine AW nun nicht wieder im Weltall verschwindet. (?)


...zur Antwort

Zusammen was unternehmen, mit Leuten treffen - das sind gute Gesprächsaufhänger.

...zur Antwort

Habe ich und ich war dann froh, als ich irgendwann endlich eine Brille hatte. Wenn ich draußen herumlaufe, trage ich sie immer. Und obwohl ich ja nur ganz schwach kurzsichtig bin, bekomme ich auch ziemlich schnell müde Augen und so ein Wattegefühl im Kopf, wenn ich lange Zeit ohne die Brille herumlaufe.
Wenn ich zu Hause bin, trage ich sie nie. Da stört's auch nicht (wahrscheinlich, weil ich in der Whg. nicht so weit in die Ferne sehen kann, dass es anstrengend wird).

...zur Antwort
Mit Rezept ist besser weil....

Anfangs zumindest. Ich finde, dass man dadurch erst einmal sehen kann, wie ein Gericht "geht". Dann kann man mit der Zeit "mutiger" werden und nach Gefühl würzen oder sonst etwas verändern, weil man dann weiß, wie das eigentl. Gericht schmecken sollte/ in welche Richtung es geht.
Ich koche neue gerichte nur nach Rezept, bin sonst aufgeschmissen. :) Wenn ich die dann mehrmals gekocht habe und gut kenne, mache ich es auch "ausse Lamäng".

...zur Antwort

Ich habe das auch oft - bei mir zwischen den Augen. Und gerade an dieser Stelle kann ich nicht behaupten, dass die Haut dort besonders trocken wäre. Ich mache dann abends ein Peeling (nehme immer Aok, komme damit gut klar) und creme mich gut ein. Das Peeling mache ich so 1 x pro Woche.

...zur Antwort

Intelligenz bedeutet ja nicht, dass man automatisch auch erfolgreicher ist als andere.
Z.B. gibt es gerade bei Hochbegabten viele, die aufgrund chronischer Unterforderung schon früh als Schulverweigerer mit schlechten Noten brillieren - und oft setzt sich das dann in ihrem Leben fort.
Und warum bei öffentl. Angaben immer höhere IQ-Werte angegeben werden: Man kann aufgrund dessen nicht darauf schließen, dass der Durchschnitt der Menschen doch intelligenter ist. Denn ein IQ-Wert ist ja schlechter nachzuweisen als z.B. so etwas Offensichtliches wie Körpergröße. Sprich: Da kann man auch schon mal flunkern... :o)
Außerdem wird keiner, der einen unterdurchschnittl. IQ-Wert hat, großartig damit hausieren gehen. Und darum finden auch nur die höheren IQ-Werte (ob nun wahr oder geflunkert) Erwähnung.

...zur Antwort