Wie am besten (schnell) einen Job finden?

Bitte erschreckt euch nicht, aber ich habe vor kurzem meine Ausbildung (Groß- und Außenhandelskaufmann) beendet und würde nicht übernommen. Leider wurde kein Azubi übernommen und auch die, die dieses Jahr noch abschließen werden nicht übernommen.

Erstmal zu meiner Person: Ich bin 29 und habe nach zwei Jahren meine verkürzte Ausbildung (wegen guten Abinoten) vor drei Wochen abgeschlossen. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich auch keine Arbeitserfahrung.

Hier meine Fragen (nicht erschrecken, es sind leider einige):

  1. Macht es für mich Sinn, dass ich mich auch auf Stellen bewerbe, für die man (laut Beschreibung) einige Jahre Arbeitserfahrung braucht (ist in gefühlt 90% der Stellen der Fall)?
  2. Ist es eigentlich sinnvoll mich auch deutschlandweit bewerben, oder soll ich erstmal "nur" in meinem Heimatort und Umgebung suchen? Wäre auch bereut umzuziehen.
  3. Wenn in der Stellenausschreibung steht, dass man seine Gehaltsvorstellung nennen soll, kann ich das auch auslassen? Ich möchte mich als Berufseinsteiger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
  4. Sollte ich schon im Bewerbungsschreiben erwähnen, warum ich erst mit 29 Jahren meine erste Ausbildung abgeschlossen habe? ich befürchte nämlich, dass es negativ aufgefasst werden kann, dass ich so spät erst meine Ausbildung abgeschlossen habe.
  5. Kann es auch negativ angesehen werden, weil ich nicht übernommen wurde (auch wenn ich nichts dafür kann)?

PS: Ich habe meine Ausbildung auch nicht überragend abgeschlossen (Note 3). Also mit meinem Abschluss kann ich jetzt in der Bewerbung jetzt auch nicht glänzen.

Arbeit, Schule, Bewerbung, Job, Jobsuche, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten
Kann und/oder sollte ich etwas an meiner Bewerbung ändern?
Bewerbung für die Stelle als Kundenberater im Innendienst / Referenznummer: XXXX-XXXX

Sehr geehrte Frau/Herr XXX,


Im Januar dieses Jahres konnte ich erfolgreich meine verkürzte Ausbildung zum „Groß und Außenhandelskaufmann“ beenden und bin nun auf der Suche nach einer ersten Tätigkeit, mit großem Interesse bin ich über die Jobbörse auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und denke Ihren Anforderungen gerecht zu werden.


Während meiner Ausbildung war ich unter anderem auch im Kundenservice tätig und habe viele persönliche Gespräche mit Kunden gehabt. Des Weiteren erhielt ich Einblicke in die betriebswirtschaftlichen Abläufe und bewerbe nun für diese Stelle. Hierbei reizen mich neben den vielfältigen Aufgaben, wie die Mitarbeit in der Aufrechterhaltung und der Planung der Logistikprozesse auch die Unterstützung im Bereich Preisgestaltung und Warenwirtschaftssysteme. Ihre Ausrichtung und das Image Ihres Unternehmens gefallen mir besonders gut, daher sehe ich Sie als einen sehr interessanten Arbeitgeber an, gerne möchte ich meine ersten Erfahrungen und Kenntnisse in Ihrem Unternehmen einbringen und diese erweitern. Schwierige Situationen löse ich souverän und zuverlässig. Außerdem arbeite ich stets eigenverantwortlich, füge mich gerne in ein bestehendes Team ein und lerne schnell. Ich bin mit dem Umgang von Office Programmen und anderen Medien bestens vertraut. Ich besitze eine Fahrerlaubnis der Klasse B.


Gerne bin ich bereit, im Vorfeld ein Probearbeitstag bei Ihnen zu absolvieren.   Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
PS: Ich bewerbe mich für meine erste Stelle nach meiner Ausbildung.
Vielen Dank im Voraus!
Arbeit, Bewerbung, Anschreiben, Job, Bewerbungsschreiben, Jobsuche, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten