Nun, angefangen damit, dass dies ein gewerblicher Auftrag ist und Du ein entsprechendes Gewerbe angemeldet haben solltest um auch eine Rechnung ausstellen zu können, sollte Dir Deine Arbeit schon was wert sein. Wenn Du in etwas weißt welchen Umfang die Geschichte bekommt, kannst Du Dir ja ausrechnen wie lange Du etwa dafür brauchst. Berechne die Zeit die Du netto benötigen würdest, wenn Du alles was Du umsetzen möchtest beherrschen würdest, mal einem Stundensatz von 15,- bis 25,- EUR. Dann bist Du im unteren Preissegment. Grundsätzlich rate ich aber eher davon ab, gegen Entgeld HP's zu erstellen, wenn man die Fallstricke nicht kennt!

...zur Antwort

Die Amis haben tatsächlich nicht so enge Begrenzungen bei der Gesamtlänge eines Zuges, wie die Europäer. Auch ist die Infrastruktur (hier Straßen und Kreuzungen) in Amerika weit großzügiger ausgebaut, als bei uns. Denn längere Zugmaschnine durch Schnautze vorne, bedeutet auch längeren Abstand zwischen Vorder und Hinterachse(n) der Zugmaschine. Dadurch verlängert sich nicht nur die Gesamtlänge des Zuges, sondern vergrößert sich auch der Platz, den eine solche Kombination für das Abbiegen benötigt. Der eigentliche Vorteil an der Hauber-Bauweise der Amerikaner ist die freie Zuggängigkeit zur Maschine und den Agregaten, ohne die Kabine kippen zu müssen! Nebenbei ist durch den weiteren Achsabstand und der Tatsache das der Fahrer zwischen den Achsen sitzt (nicht wie bei unseren LKW's AUF der Achse) der Komfort für den Fahrer wesentlich höher. Nebenbei hat der Fahrer mit in einem Hauber auch eine wesentlich höhere Chance einen Auffahrunfall, beispielsweise auf einen anderen LKW, glimpflicher zu überstehen, als in einem hier üblichen Frontlenker.

...zur Antwort

Physikalisch betrachtet erreichst Du die Rampe mit einer Geschwindigkeit von 10 km/h. Die jedoch schneller rotierenden Reifen werden kurz quietschen und durchdrehen, wie beim Flugzeug das landet, nur das es hier umgekehrte Gründe hat. Es gibt keinen nennenswerten Beschleunigungsschub nach erreichen der Rampe, da die Massenträgheit des Autos keine spontane Beschleunigung auf 100 km/h zuläßt.

...zur Antwort

Ein normaler 7,49to. Miet-LKW hat max. 35 cbm Laderaum. Für weitere Strecken empfiehlt sich daher sich per Google nach Vermietern kundig zu machen, die ggf. zusätzlich auch noch einen Tandem-Anhänger vermieten. Dabei stehen im besten Fall 70 cbm bereit, sieht es allerdings mit Einwegmieten eher mau aus. Ergo, 2x fahren, oder 2 LKW's mieten.

...zur Antwort

Die orthodoxen Juden zeichnen sich dadurch aus, dass sie vorgeben sich 1 zu 1 an alle Regeln ihrer Religion zu halten. Tatsächlich sind sie aber auch Meister darin, diese Regeln zu umgehen ohne sich selbst zu versündigen. Ich würde sie als vernarrte Erbsenzähler bezeichnen, die in der Steinzeit leben. Aber jedem das was er mag! Bedenklich ist allerdings, dass deren Kinder ungefragt in dieses Korsett aus religiöser Intolleranz gezwängt werden.

...zur Antwort

Klar! Güter müssen immer rollen, vorzugsweise wird dies auf der Strasse geschehen. Jedoch solltest Du bereit sein zu unverhältnismäßig geringen Lohnkosten zu arbeiten und am besten gleich noch Sprachkurse in Polnisch und Russisch belegen, da die "Kollegen" diese als Muttersprache sprechen.

...zur Antwort

Ja, mit einer gewerblichen Anmeldung als Internetdienstleister, umgehst Du nicht nur diese mir bislang unbekannte Tatsache, sie kommt auch Deiner wahrscheinlichen Tätigkeit näher. Denn in der Regel wirst Du ja auch häufig Webspace und Domains verkaufen, oder vermitteln. Hier aufzuzählen was sonst noch alles bei diesem Berufsbild zu beachten ist, würde den hiesigen Rahmen sprengen.

...zur Antwort