Die beste Haltung ist nun mal die Artgerechte Haltung und die spielt sich im Grunde in der natürlichen Umgebung des Dschungels oder eben des Zoos ab! Vielleicht ist es wirklich besser die Knuddeläffchen mit WWF zu unterstützen und mal in deren natürlichen Lebensraum einen Besuch zu machen.. OB die Haltung legal ist - kann ich Dir allerdings nicht sagen - da müsste man mal beim Zoo anrufen oder einer Behörde..

...zur Antwort

Im alten Ägypten (ca. 3000 v.Chr.)verwendete man (ohne zusätzliches Reinigungsmittel) ein "Kaustöckchen", ein bleistiftgrosses Stück Holz, das an einer Seite ausgefranst war. Macht man übrigens auch heute noch in manchen Teilen der Erde. In Afrika gibt es z.B. den sog. "Zahnbürtstenbaum", dessen Zweige benutzt werden. Die erste Zahnbürste mit Borsten (aus dem Nacken von Hausschweinen), wie wir sie heute kennen, kam in China um 1500 auf. In Europa nahm man, wenn überhaupt, weiches Pferdehaar und natürlich alle Arten von Zahnstochern. Der Vater der modernen Zahnpflege ist Franzose: Dr. Pierre Fauchard (1723 Le Chirurgien Dentiste). Er empfahl, die Zähne und das Zahnfleisch täglich mit einem Naturschwamm abzureiben. Da Naturhaar natürlich einen wunderbaren Nährboden für allerlei Geschmeiss abgibt, freute man sich schliesslich, al sin den 30er-Jahren des 20.Jahrhunderts das Nylon entwickelt wurde; die erste Zahnbürste mit (zunächst noch sehr harten) Nylonborsten kam dann schliesslich 1938 in den USA auf den Markt.

...zur Antwort

Zur kosmetischen Lippenvergrößerung werden die Lippen unterspritzt oder vom plastischen Chirurgen mit Implantaten unterlegt, wobei die empfindliche Mundregion mit einer örtlichen Betäubung schmerzfrei gemacht werden kann. Dann wird eine biologisch abbaubare Substanz unter die Lippen gespritzt.

...zur Antwort