Zugelaufene Katze 'zähmen'?

Hallo,

ich wohne mit meinem Freund und seiner Familie auf einem sehr großen Gelände.

Hier gibt es 6 Katzen, alles Katzen die in der Gegend ausgesetzt wurden, es sind 6km in die eine und 3,5km in die andere Richtung, bis man 'Zivilisation' erreicht, es gibt sonst hier nur noch 2 andere Häuser und ein Campingplatz.

Jetzt ist uns eine 7. zugelaufen, sie wird nirgends vermisst, weder bei den Nachbarn noch auf dem Campingplatz (wo oft Hunde und Katzen 'vergessen' werden. Habe zusätzlich noch die Vermisstenanzeigen aus Zeitung und Facebook durchgelesen, sowie ein 'zugelaufen Anzeige' in beides gestellt. Keine Antwort. Die Katze ist jetzt hier seit geschätzt 2 Monaten. Wir stellen ihr extra draußen in das Heuhaus Futter, da sie sich nicht rein traut. Jetzt laufen hier aber noch unsterilisierte Katzen der Nachbarin rum und wir vermuten, es ist ein Kater.

Noch dazu ist er/sie sehr mager, trotz des vielen Futter, ich würde ihn/sie gerne langsam dazu bewegen sich und langsam mehr zu vertrauen, darf mich aber nur um 3 Heuballen nähern sonst ist er/sie weg.

Ich stelle ihm immer das Futter hin, gehe soweit weg, dass er sich rantraut und bleibe dann ganz nebenbei stehen oder setze mich hin, meistens so dass ich von ihm weg schaue, weil ich denke, dass das weniger bedrohlich ist. Manchmal bringe ich ihm so ein Kissen mit Baldrianwurzel, da fängt er so richtig an abzugehen und spielt damit, solange man weit genug weg ist.

Habt ihr irgendwelche Tipps? Es wird halt auch bald sehr kalt, wenn wir glück haben kommt er dann von alleine in die Gewächshäuser, die zwar nicht beheizt aber immerhin wärmer/geschützter als draußen... Ich will mich aber nicht auf Glück verlassen.

Sorry für den langen Text....

LG

Tiere, Haustiere, Katze
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.