Da würde ich mir keine Sorgen, wegen einer Schwangerschaft machen! 1. Hast du die Pille genommen 2. deine Periode bekommen und 3. Beginnt die "Milchproduktion" erst viel später.. Aber lass doch bitte dich von deiner Frauenärztin wegen der Flüssigkeit untersuchen, einfach zur Sicherheit, dass da nicht irgendwas ist.. Viel Glück :)

...zur Antwort

Such dir aus, was dir am besten passt :)

  1. Bei brüchigem Haar hilft eine Honigkur. Einfach 1 EL flüssigen Honig mit 1 Eigelb mischen. Lassen Sie das ganze 15 Minuten in den Haaren einwirken und spülen es anschließend gründlich aus. Bei einer anderen Variante vermischt man ein Eigelb mit Olivenöl, gibt einen Becher Naturjoghurt hinzu, und verteilt die Masse im Haar. Das Ergebnis sind weiche, geschmeidige Haare. Ebenso kann man das Mark einer Avocado mit etwas Honig vermischen und dieses Gemisch im Haar verteilen. Diese Haarkur sorgt für glänzende Haare, die auch mit Feuchtigkeit versorgt werden.

  2. Einen tollen Glanz ins Haar bringt eine Spülung mit Zitronensaft. Dazu einfach je nach Haarlänge 1 bis 2 Zitronen auspressen, den Saft im Haar verteilen und anschließend gut ausspülen.

  3. Ein toller Tipp gegen Haarspliss ist Klettwurzelextrakt. Täglich in die Haarspitzen einmassiert hilft dieser effektiv gegen Spliss.

  4. Bei trockenem, strapaziertem Haar hilft eine Haarkur mit Olivenöl. Dazu verteilt man etwas erwärmtes Olivenöl in die Spitzen der etwas angefeuchteten Haare, wickelt Frischhaltefolie oder ein Handtuch um die Haare und lässt die Haarkur ca. 1 Stunde einwirken.

www.frisur-trends.de/haarkuren-selbst-gemacht-10-wertvolle-tipps

...zur Antwort