Oh je oh je, immer diese selbsternannten Spezialisten in Sachen
"Polenböller" :-D
Vermutlich hat niemand von euch jemals einen gezündet, glänzt hier aber
mit einen Halbwissen dass gefährlicher ist als jeder Feuerwerkskörper;-)

Ich habe nun auch keine Lust wieder die komplette Palette von
Argumenten auszupacken warum sie bei korrekter Verwendung keinesfalls
gefährlich sind.

Fakt ist nur: Bei mir ist es nicht nur 9 oder 10 mal gut gegangen
sondern ca. 1000 Mal. Und von diesen 1000 gezündeten La Bombas, Colour
Salutes, Fenix FP3, Saper und wie sie nicht alle heissen hatte ich
lediglich ein paar mal dass der Vorbrenner durchgezündet hat. Sprich es
hat, nachdem die Zündschnur abgebrannt ist direkt geknallt ohne dass er
erst kurz grün, rot, orange oder wie auch immer gesprüht hat. Verwende
die Dinger wie es sich gehört: Stelle sie auf den Boden, zünde die
Zündschnur am oberen Ende an und entferne dich rasch ca. 15m, dann wird
dir nichts passieren. Zünde sie nicht in der Hand, versuche sie nicht in
der Luft explodieren zu lassen und machs nicht im besoffenen Kopp dann
wird schon nichts schief gehen. Die Sprengkraft ist nicht zu
unterschätzen, da stimme ich den anderen zu. Bei falscher Handhabung
sind die Teile sehr gefährlich. Das liegt aber nicht an der vermeintlich
schlechten Qualität die höchstens mal bei den Totenkopf Böllern
auftritt sondern daran dass manche Deppen sablöd damit umgehen

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.