Zukunfsangst, was tun?

Also, ich habe derzeit ein unheimlich großes Problem. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Es geht um meine Berufsentscheidung bzw. meine Studiumsentscheidung. Ich habe mich für Germanistik und Soziologie eingeschrieben, will diese zwei Fächer eigentlich nicht machen, die sind nur ein "Polster" sozusagen, falls ich den Aufnahmetest für Psychologie nicht bestehe. Ps: ich lebe in Österreich, da gibt es keine Ncs, sondern Aufnahmetests oder es geht nach Platzvergabe.

Mein Problem ist, dass Deutsch mich zwar intressiert, aber nur das kreative Schreiben und das lernt man nicht in Germanistik, Soziologie würde mich generell intressieren und bei Psychologie, weiß ich nicht, ob ich den Aufnahmetest schaffe, geschweige denn, ob ich ihn überhaupt schaffen will. Denn das Problem bei all diesen drei Studienfächer ist, dass ich mich nicht wirklich in ihren Berufsfeldern sehen kann, ich weiß nicht, ob ich wirklich in diesen Fäldern arbeiten will. Und dann kommt noch meine letzte Anlaufstelle: Grundschullehramt. Ich habe herausgefunden, das es in der pädagogischen Hochschule Wien, so ist, dass man im 3. Semester einen Schwerpunkt belgen kann, in Soziologie und Psychologie und außerdem möchte ich gerne mit Kindern arbeiten, weil man ihnen soviel noch mitgeben kann im Leben. Also wäre Grundschullehramt die beste Wahl...aber dann kommen wieder andere Zweifel, zb. weiß ich nicht einmal, ob mir der Beruf wirklich gefällt und ich weiß, dass Lehrer nicht nur bist 12 arbeiten und dann Feierabend haben.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, weswegen ich Angst habe. Ich habe Angst davor, dass ich die Berufe, von denen ich denke, dass sie mir gefallen könnten, sich als was komplett anderes entpuppen und ich will so gerne etwas finden, das mich glücklich macht. Ich bin gerade psychisch in eine echt schlechte Verfassung und ich habe schon mit jedem gerdet, der es hören wollte. Mit meiner Familie, mit Freunden und mit Bekannten, keiner kann mir so richtig helfen, bzw. versteht keiner so richtig, wovor ich eigentlich Angst habe. Alle sagen nur, dass ich nur ausprobiere kann, aber was ist, wenn ich dann abreche, weil es mir nicht gefällt und ich dan vor dem NICHTS stehe! Was soll ich tun? Oder anders gefragt, habt ihr auch sowas erlebt und was hat auch geholfen "klarer zu sehen" oder eure Angst wegzubekommen?

Beruf, Studium, Schule, Psychologie, Zukunftsangst, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.