Was bedeuten diese Gefühle, es ist wirklich schwierig?

Ich hab ja schon geschrieben, dass ich vermute, dass ich verliebt bin. Ich konnte es aber nicht richtig glauben. Jetzt sieht es so aus:

Wir haben immer ganz normal Unterricht bei ihm und er macht den Unterricht einfach zu gut. Man hört ihm gerne zu, weil er so mega schlau ist und einfach so viel Wissen hat, dass man ihm zuhören muss. Seinen Unterricht spricht er dann auch zu 80-90% oder so zu mir. Ab und zu, wenn wir eine leseaufgabe haben und ich hoch schaue, dann wechseln wir oft viele Blicke ,dabei schaut er mir mega tief in die Augen und machen mit Gesten bisschen Spaß. Immer wenn er mit mir redet, schaut er mir richtig tief in die Augen und lang, auch wenn er schon fertig ist mit reden, schaut er mich noch bisschen länger an, das ist so süß. So weit so gut.

Nach dem Unterricht, wenn er dann weg ist, fühle ich mich so richtig leer, traurig, als ob etwas in mir fehlt und wünsche mir, die Zeit zurück zu drehen, um den Unterricht nochmal zu erleben und ihn erneut zu sehen.

Ich weiß nicht, ob ihr dieses Gefühl kennt, wenn eine Person weg ist und man einfach nur wissen will, was sie gerade macht und man sie in den Arm schließen will. Am liebsten würde ich nach dem Unterricht noch mindestens eine Stunde mit ihm weiter reden. Mit ihm kann man so gut reden, das ist so toll. Er gibt mir einfach das Gefühl von Geborgenheit. In seiner Gegenwart bin ich die glücklichste Person auf Erden, das Gefühl wenn er weg ist, tut einfach nur im Herz weh.

Das ding ist einfach nur, dass ich eigentlich rein gar nichts unternehmen kann, weil er Lehrer ist. Und das tut am meisten weh. Ich kann ihn in meiner Freizeit nicht einmal anschreiben, um mit ihm einfach nur bisschen Kontakt zu haben, oder ihn privat treffen, weil das ja verboten ist eine persönliche Beziehung zu einem Lehrer aufzubauen. Aber eigentlich verstehen wir uns soo gut und das ist der Grund, warum das alles noch schwerer ist, keinen weiteren Kontakt aufbauen zu können.

Habt ihr irgendwelche Tipps, er fehlt mir einfach und ist mir echt sehr ans Herz gewachsen.

Liebe, Männer, Schule, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Psychologie, Ethik, Jura, Lehrer, Liebe und Beziehung, Lehrer Schüler
6 Antworten
Ich glaube, ich bin wirklich in den Lehrer verliebt?

Hallo Leute, es geht wirklich um den Lehrer, über den ich schon ziemlich viel geschrieben habe.

Heute habe ich mit ihm gesprochen (er hat direkt das Zimmer neben uns Unterricht gehabt) und nach dem Gespräch sind wir den Gang vor und da war noch unser Physiklehrer, bei dem wir die letzte Stunde unterricht hatten. Er hat ihm dann das Blatt gegeben, was wir hatten, weil das für den deutsch Unterricht relevant ist. Er nahm es dann so und hat es so voller Freude zu mir hingehalten und gesagt: oh schau mal! Dabei hat er mich angeschaut und gegrinst, ich habe daraufhin ihn angeguckt und dann hat er mir richtig tief in die Augen geschaut und wir haben uns angelächelt. Dabei standen wir fast Schulter an Schulter. Mein Bauch hat da gekribbelt.

Dann ist der Physiklehrer weggegangen und bei dem nächsten Zimmer war mein Mathelehrer. Die zwei verstehen sich auch gut. Ich bin nicht weggelaufen und bin bei denen stehen geblieben, bis mein Mathelehrer das Zimmer zugeschlossen hatte. Bis dahin haben wir alle zusammen gesprochen und so.

Dann sind wir weitergelaufen und mein Mathelehrer ist schneller gelaufen, so dass ich mit meinem anderen Lehrer wieder alleine war.

Dann haben wir über das Buch gesprochen, das wir gerade lesen und uns nochmal über den letzten Unterricht unterhalten, da der sehr witzig war. Als wir uns dann trennen mussten, hat er mir ein wunderschönes Wochenende gewünscht, eine gute Erholung und dass wir uns dann am Montag wieder in aller frische sehen. Dabei hat er mir so tief in die Augen geschaut und ist bisschen näher zu mir gekommen.

Das ganze Gespräch war so normal, er hat so lieb und einfühlsam mit mir gesprochen, ich habe mich nicht wie seine Schülerin gefühlt. Und wir sind immer sehr dicht aneinander gelaufen.

Und als ich ihm immer so tief in die Augen geschaut habe, hat mein Bauch angefangen zu kribbeln und später, als er dann weg war habe ich gemerkt, dass ich leicht zitter und mein Herz schneller schlägt.

Draußen sind wir uns wieder begegnet und er hat den ganzen Weg, bis er an mir vorbei war mir in die Augen geschaut (andere Lehrer waren vor ihm) und nochmal ein schönes Wochenende gewünscht.

Ich glaube durch das zittern und schnelleres Herzklopfen habe ich Gefühle für ihn entwickelt, aber ich weiß, dass es nicht erlaubt ist, aber was soll ich tun, er ist wie man sieht so nett zu mir.

Liebe, Leben, Männer, Schule, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Ethik, Jungs, Jura, Lehrer, Liebe und Beziehung, Lehrer Schüler, Lehrerliebe, Rat
8 Antworten
Sind das Zeichen für Gefühle?

Hallo zusammen,

Vorab: er geht nach diesem Schuljahr.

Gestern hat mir eine Freundin gesagt, dass ihr aufgefallen ist, dass mein Lehrer 80-90% seiner gesprochen Zeit zu mir spricht. Also so zu sagen seinen Unterricht nur mir vorträgt, weil er nur bei Fragen von anderen Schülern zu diesen geschaut hat. Das ist ihr in ihrer ersten Stunde aufgefallen, als sie bei uns war, ungefähr 2 Monate her. Und das ist wirklich schon immer so.

Mir ist das auch aufgefallen, aber da ich ihn sehr mag, fühle ich mich eher geschmeichelt. Ich könnte ihn stundenlang anschauen und mit ihm sprechen, deswegen finde ich es schon voll süß von ihm, dass er so lange zu mir redet. Generell unterhalten wir uns auch gerne und viel :)

Letztens ist er auch immer neben mir gelaufen so dicht, dass ich meinen Kopf an ihn hätte lehnen können, bzw ohne Probleme bei ihm einhaken können. Er steht auch immer bei mir und kommt zu der Gruppe, wo ich bin (das allerdings nicht so oft)

Ich finde das erstaunlich, dass es sogar schon einer Freundin in der ersten Stunde aufgefallen ist. Ich weiß nicht, ob das anderen auch auffällt, aber meinen Freundinnen fällt das auf.

Aber was hat das zu bedeuten, wenn er zu 80-90% zu mir spricht und dann immer neben mir läuft und zu allen was ich mache Anmerkungen macht?

Liebe, Schule, Freundschaft, Gefühle, Lehrer, Liebe und Beziehung, Schule wechseln, Lehrer Schüler, Lehrerliebe
4 Antworten
Vlt doch Gefühle im Spiel?

Hallo zusammen,

Ich bin ein bisschen am zweifeln, denn in der Schule haben wir einen Referendar, der uns unterrichtet und ich weiß nicht genau, ob von meiner Seite aus doch bisschen Gefühle im Spiel sind. Er ist immer sehr nett zu mir und kommentier vieles, was ich mache. Ich weiß natürlich nicht, ob er in anderen Klassen auch so ist, aber bei uns ist das bei mir am meisten so der Fall. Letztens habe ich auch von ihm geträumt, also ich habe im Traum versucht seine Wohnung zu finden, was mir auch gelungen ist. Es ist sonst nichts ausgiebiges passiert, außer dass er einmal Oberkörperfrei vor mir stand. Ich weiß nun nicht genau, wie ich den Traum einordnen soll und meine Beziehung zu ihm deuten soll. Vielleicht ist es auch nur etwas freundschaftliches, aber ich habe das Gefühl ihm meine Erlebnisse mitzuteilen. Das Problem dabei ist nur, dass er Referendar ist und viel älter ist, denn ich bin 16 und er 32. Ist das rechtlich gesehen überhaupt erlaubt eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen, oder generell eine persönliche Beziehung? Da er nächstes Schuljahr nicht mehr da ist, würde es ja theoretisch gehen, weil er ja nicht mehr mein Lehrer ist, oder? Aber kommen wir zum Ende, ich habe nur seine Schul-email und ich habe keine Ahnung wie ich ihn später oder überhaupt kontaktieren soll. Denn social media nutzt er nicht.

Lg

Freundschaft, Angst, Beziehung, Rechte, Psychologie, gefühlschaos, Liebe und Beziehung, kontaktieren, Lehrer Schüler
2 Antworten