Ich bin unter Drogen Auto gefahren, habe aber keinen Unfall verursacht. Was wird wahrscheinlich juristisch passieren?

Ich bin im Sommer mit meinem Auto unterwegs gewesen und kurz darauf sah ich einen Polizisten, der einen Unfall Bericht schrieb. Aufgrund des Unfalls staute sich der Verkehr. Vor mir war ein Krankenwagen der plötzlich, ohne in den Rückspiegel, oder sonstige Anzeichen den Rückwertsgang einlegte und somit fuhr er mir vor die Front meines BMW. Dies geschah direkt neben dem Polizisten, der einen anderen Unfall dokumentierte. Da mir bewusst war, dass ich Drogen konsumiert hatte, war ich demendsprechend unruhig. Da sich der Verkehr staute, bat mich der Polizist, den Wagen rückwärts in die neben Straße zu parken. Da ich natürlich sehr nervös wurde, fiel mir das rückwärts parken etwas schwer. Und genau das fand der Polizist auffällig und rief somit Verstärkung. Diese machten einen Urin Test, der natürlich positiv war. Daraufhin nahm man mich auf die Wache. Dort wurde mir vom Amtsarzt Blut entnommen und machte andere Tests wie, mit geschlossenen Augen die Nase berühren. Oder Fuß an Fuß eine grade Strecke zu gehen und Ähnliches. Kann mir jemand sagen, was sehr wahrscheinlich auf mich zukommt. Was meinen Führerschein betrifft, so habe ich seit 18 Jahren nicht einen einzigen Punkt in Flensburg. Ich habe ledig Knöllchen wg. falsch parken bekommen. Ich würde gerne wissen, ob es jemanden gibt der das gleiche schon hinter sich hat. Danke im voraus

...zur Frage

Lappen ist wech.

mpu

holl dir einen guten anwalt

...zur Antwort

Das ist das iban nummer.

damit amazon später das geld von konto abbucht.

der post bote hatt damit nix zu tun. Er liefer nur die ware...

...zur Antwort

Nein wird vom konto abgebucht.

...zur Antwort

Ja ölen.

das öl macht später denn luftmassenmesser kaput.

...zur Antwort

Naja glaub nicht das es unterschiede geben wird.

ist ja alles von s klasse.

denke im ausstatung kann es sein das sie sich unterscheiden . Und klar bezahlst auch für denn namen .

...zur Antwort

E46.

wann wurde kette und kettenspanner gewechselt .?

kauf doppel din android von Xtrons oder Asure!!!

...zur Antwort

Passiert nix fahr weiter. Ist stahlfelge zur not

gehst du zum reifen händler hollst neu/ gebrauchten.

...zur Antwort

TÜV steht falsch im Fahrzeugschein und es klebt die falsche Plakette. Jetzt wurde der TÜV fälschlicherweise neu gemacht. Wer trägt die Kosten?

Guten Abend,

ich habe hin und her gesucht und leider nichts zu diesem Thema gefunden, was mein Problem beschreibt. Also Versuch ich es mal selbst:

Ich habe heute Morgen mein Auto für eine Reparatur in die Werkstatt gebracht. Kurz darauf rief mich ein Mitarbeiter an und wies mich darauf hin, dass mein TÜV seit August 2020 fällig gewesen sei (nun ist es November) und was er nun tun solle.

Ich war zunächst total geschockt und habe ihm gesagt er solle das doch bitte in diesem Zuge dann gleich mit machen.

Dennoch hinterließ das ganze ein Fragezeichen bei mir, denn ich war mir sicher, dass mein TÜV erst 02/2021 ansteht..

Als ich das Auto im Februar 2019 beim Händler gekauft habe, wurde mir nämlich zugesichert, dass das Auto beim Kauf frischen TÜV bekäme.

So suchte ich also meine Vertragsunterlagen raus, in denen mir auch nochmal bestätigt wurde, dass die nächste HU 02/2021 ansteht.

Also rief ich nochmal in der Werkstatt an, um sicher zu sein, dass er sich nicht verguckt hat. Aber er sagte mir nochmals, dass meine Plakette sowie mein Fahrzeugschein 08/2020 als Fälligkeit haben.

Nach Langem hin und her mit meinem Autohändler, warten auf Rückrufe zum klären des Sachverhalt, habe ich leider zu spät reagiert und den Auftrag in der Werkstatt konnte ich nicht mehr zurückziehen. Der TÜV war frisch gemacht.

Als ich mein Auto abgeholt habe, konnte ich den alten TÜV Bericht auch finden, in dem eben so Stand, dass der TÜV erst 02/2021 fällig gewesen wäre.

Nun zu meiner Frage:

Anscheinend ist dem Händler bei der Anmeldung ja der Fehler unterlaufen, dass das nicht richtig eingetragen und auf mein Kennzeichen geklebt wurde. Nun habe ich 130€ für den TÜV bezahlt, der erst in 4 Monaten fällig gewesen wäre. Inklusive der Strafgebühr für die „Überfälligkeit“. (Die wie bereits gesagt, nicht da war).

Wer kommt nun für die fälschlich bezahlte Summe auf und habe ich Anspruch auf Schadensersatz für die Zeit, die mir jetzt genommen wurde, in denen der TÜV noch gültig gewesen wäre?

vielleicht hat ja jemand eine Idee 🤭

Danke und liebe Grüße!

...zur Frage

Ich wil dir keinen uruhe bereiten.
so was habe ich auch erlebt.
da der höndler gerne an km stand dreht

kauft er sich denn tüv .

daswegen gibt es jetzt beim neu fzg digitalen

heft. !!!

...zur Antwort