Brauche dringend Hilfe, was soll ich tun?

okay ich (20,m) muss mich jetzt hier mal öffnen. Fällt so anonym ja recht leicht und ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Also ich bin nur bei meiner Mutter aufgewachsen und wir hatten früher ein gutes Verhältnis, wobei sie immer viel wert darauf gelegt hat, dass ich perfekt bin. Dann kam ich in die Pubertät und ja geb es zu hab zb mal gekifft, war mal ne Nacht weg und war halt im großen und ganzen nicht mehr der perfekte Sohn. Ich hatte Freunde die sie nicht mochte, hab angefangen zu Boxen, was sie bis heute nicht mag, was aber nunmal meine Leidenschaft ist, i‘m sorry. Kam dann manchmal zum Streit, ich bin niemals handgreiflich geworden oder hab etwas wirklich schlimmes gemacht. Das schwöre ich. Sie hat aber bei jedem Streit gedroht (auch als ich minderjährig war) mich von der Polizei raussetzen zu lassen und dass ich dann selber gucke wo ich bleibe. Als ich 18 war hat sie es dann gemacht. Weil ich mir ein tattoo hab stechen lassen. Ich hab geschlafen, nachts um 2 kam die Polizei und hat mich rausgeführt um mir mitzuteilen sie hätte mich angezeigt wegen Körperverletzung und dass ich jetzt ne offizielle Wegweisung für 10 Tage bekomme. Wo ich hin kann hat mir keiner gesagt war ja mitten in der Nacht und hatte keine Sachen mit, nichtmal Geld. Hab dann auf der Straße im Regen geschlafen und dann ne Woche in nem Obdachlosenheim. Dann nach 10 Tagen bin ich zurück und hatte gehofft alles wird gut, weil ich echt traumatische Dinge erlebt hatte in der Zwischenzeit. Dann hieß es von ihr das wäre verlängert worden und ich darf nie wieder kommen, meine Sachen könnte ich ja mit der Polizei rausholen, ohne Wohnung natürlich kritisch. Hab dann 3 Monate auf der Straße gelebt, war hauptsächlich im Fitnessstudio zum duschen etc. Aber wusste gar nichts. Hab angefangen schwarz zu arbeiten und mein Abi trotzdem gemacht. Wie auch immer ich das geschafft hab. Naja dann hab ich ein WG Zimmer gefunden wodurch es etwas besser wurde alles. Dann ist sie auch wieder angekommen weil sie mich ja so sehr liebt ob wir nicht an uns arbeiten wollen. Haben seitdem eine bessere Beziehung aber sie droht mir immer wieder, das zu beenden, wenn ich nur den kleinsten Fehler mache und das triggert einfach immer wieder das von damals. Ich bin Einmal genervt und nicht betont freundlich und sie droht die Polizei zu rufen. Sie erzählt mir immer nur wie schlimm ich bin. Und wie schlecht es IHR ging als ich auf der Straße war, hallo ICH war doch auf der Straße?! Sie saß gemütlich zuhause?! Das ist ihr komplett egal, es geht nie um meine Gefühle; sie erwartet nur dass ich all meine Zeit opfere und immer für sie da bin. Weil sie keine Freunde hat und irgendwie mit niemandem sich trifft als mit mir. Alles dreht sich bei ihr um mich und um meine Fehler. Ich halte das nicht aus man

Liebe, Kinder, Mutter, Familie, Freundschaft, Polizei, Liebeskummer, Trauer, Beziehung, Familienrecht, Eltern, Psychologie, Depression, Eltern und Kinder, Familienprobleme, Kinder und Erziehung, Kinder und Jugendliche, Narzissmus, obdachlos, Obdachlosigkeit, Psyche, Psychiatrie, Psychotherapie, Sohn, Verzweiflung, Mutter-Sohn Beziehung, narzisstische Persönlichkeitsstörung, Toxische Menschen, Toxische Beziehung
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.