Taxifahrt wegen leicht versautem Rücksitz für 1000€?

Hi Leute ich habe hier eine relativ witzige story für euch auf die ich bitte schnellstmöglich Hilfe bräuchte. Ich habe letztes Wochenende mit einem Kumpel in Stuttgart etwas zu tief ins Glas geschaut. Auf der nach Hause Fahrt mit dem Taxi wurde mir etwas schwindelig. Wir hielten ganz kurz an, um kurz Luft zu schnappen und fuhren dann weiter. Mit 120 km/h durch die Stadt wurde mir immer schwindeliger und stieß mir ziemlich oft den Kopf an. Darauf hin brach ich einmal aus dem Fenster. Das Auto blieb dabei innen unversehrt, bis auf wenige "Spritzer". Währenddessen fing der Fahrer an ziemlich heftig auf türkisch wahrscheinlich zu fluchen und sagte sofort das wir ihm 1000€ bezahlen sollen, da er das Taxi reinigen muss und Einnahmeausfälle zu bußen hat. Wir zahlten diese Unsumme natürlich nicht. Er versuchte mit uns zu handeln und ging immer um 50€ herunter, bis auf 700€. Er drohte mit der Polizei, welche wir dann riefen. Wiederrum fluchte er aggressiv auf türkisch "Das mit Polizei muss jetzt nicht sein", sagte er. Mein Kumpel wollte vor Ort anfangen die paar Spritzer mit Tempos zu entfernen. Der Fahrer stieß ihn leicht am Arm von der Tür weg und meinte er solle das unterlassen. Als die Bonlandener Polizei erschien fingen diese an zu lachen und rieten uns das Geld nicht zu bezahlen. Fälle wie diese, die sie immer wieder klären müssen, bezeichneten Sie als "Taktik" türkischer Taxiunternehmen um betrunkene Leute einzuschüchtern und auszunehmen. So - nun waren wir an einer Sparkasse irgendwo in der Pampa wo wir immernoch das Geld besorgen sollten. Wir verneinten weiterhin. Der Fahrer erhielt einen Anruf, wir mussten bezahlen, dies taten wir und gaben 25€ Trinkgeld dazu. Er musste weiter, wir wurden aus dem Taxi geworfen. Am Ende sind wir 7 km zu unserem Hotel zu Fuß bei leichtem Regen und 8°C gelaufen. (Hier eine Frage: Darf das ein Taxifahrer? Menschen die keine Ahnung haben wo sie sind einfach rauswerfen? Obwohl wir zuvor an unserem Hotel vorbeigefahren sind, aber eben keine 1000€ im Geldbeutel hatten. Wir haben weder rumgepöpelt noch sonst etwas. Uns, bzw. mir, war diese Sache sehr peinlich und sagte dem Fahrer das ich für meine kleine Sauerei geradestehen werde.) Zwei Tage später rief der Fahrer mich an und schlug mir vor ihm 500€ zu zahlen, ansonsten schaltet er seinen Anwalt ein und ich könne ihm über 1000€ zahlen. Gestern kam eine Nachricht dieses Anwaltes indem ich: -168,07€ Reinigungskosten (Ein- und Ausbau der Türverkleidung + Innenreinigung) -450,00€ Einnahmeausfall (pro Tag 150€) - 25,00€ Telefonkosten (keine Ahnung wo der hingetelefoniert hat) -147,56€ Vergütungsberechnung (Anwalt)

zahlen darf. In dem Schreiben steht das ich IN das Taxi mehrfach und sehr umfangreich gebrochen habe. Ich habe Bilder die dies als Lüge beweisen. Sie haben anschließend angeblich stundenlang mit Helfern versucht das Auto zu säubern. (Ein Taschentuch hätte alles bereinigt!) Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Danke

Lg

...zur Frage

Ich wäre sehr froh wenn sich Jemand ein wenig Zeit nimmt und eine Ernste Antwort schreibt. Ist sehr kompliziert aber ich zahl für eine Autowäsche 10€ und keine 1000€....

...zur Antwort