Tierheime warum?

Uns gefiel ein hund im tierheim jung klein Sportlich jedoch erhielten wir dort keinen hund..

Wir haben eine Grundstücksgröße von 591qm und eine Wohnfläche von 130qm.

Jedoch wäre es dem tierheim zu klein und eine falsche Umgebung und es würde nicht passen der hund könne uns nicht leiden und der Garten der riesig ist wäre zu klein wir dachten erstmal ok evt haben diese ja recht.. (mein hund und er vertrugen sich perfekt er wollte gar nicht mehr mit ins Heim... im Nachhinein ging ich zu einer anderen Dame diese hatte noch dümmere Vorschriften/Ansichten

Ihre Worte: ihr Grundstück ist recht groß und für zwei Hunde nicht ideal sie sollten lieber 3 Hunde aufnehmen.

Lächerlich.. (hätte dann 4 Hunde)

Habe gesagt das wir das nicht schaffen und es uns einfach zu viele sind.

Ihre Antwort: kein Problem sie haben eine probezeit Wenn's nicht passt geben sie die zurück..

Wir waren dann beim Züchter & beim Tierschutz während wir Hunde ansahen kamen wir auch aufs Thema bezüglich tierheim. Der tierschutz sowohl der Züchter sagten dass das tierheim meist Vorstellungen hat die jenseits der Realität sind.. und wir nicht die einzigsten sind die einen hund haben wollten wieso heult das tierheim rum das sie keine Hunde vermitteln wenn sie unbegründet garkeine abgeben wollen?

(Der hund meine Nachbarin den sie vor 7 Jahren als junghund anschaute lebt bis heute immer noch im Heim.)

Nun haben wir einen hund gefunden sind auch froh drüber das es klappte wir haben einen Welpen aus dem tierschutz.

Die tierheim Hunde werden nahe zu verschenkt ein hund 350.- und geben dennoch niemanden einen hund esseiden du nimmst gleich alle oder hast eine Villa mit 85 Zimmern und und eine eigene Insel (bisschen übertrieben aber wisst was ich meine.)

Das was mich nervt ist seit 2012 spende ich den immer mal was und hätte 2012 ohne Probleme einen hund erhalten (selbe Grundstück wie jetzt auch)und seit Ende 2013 vermitteln die nahe zu gar keinen hund mehr aber nehmen täglich Hunde auf was muss wohl passiert sein?

Ich unterstütze nur noch die Arbeit des tierschutzes.

Habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht mit tierheimen?

Wie steht ihr zu tierheimen ?

...zur Frage

Diese Ehrfahrung habe ich auch schon mal gemacht. Ich war vor ein paar Jahren im Tierheim um nach einem Partner für mein Kaninchen zu suchen. Wir sind dann zusammen mit einer Pflegerin in den Kleintiertrakt gegangen und dort waren min. mal 15-20 Kaninchen. Wir haben der Fraue dann unsere Anforderungen gesagt. ( Männlich , am besten kastriert, etwa 1-3 Jahre alt). Die Frau hat dann eigentlich schon komplett abgewiesen. Sie meinte sie hätten nur 10 Kasrtate da und diese wären alle nicht vermittel bar. Ich zeigte dann auf ein Tier(auf einem Steckbrief stand Kastriert etwa 2 Jahre) und fragte warum er denn nicht ginge. Die Antwort : Der wird nicht zu einem anderen Kaninchen vermittelt. ... Was ? Kaninchen sind Gruppetiere man kann sie nicht alleine halten. Ich zeigte auf noch einen Kanidaten , welcher auch in unser Schema passte... Die Antwort: Der wird nicht an Kinder vermittelt.

Ich(15) war damals mit meiner Mutter dort. Ich war damals etwa 13, also durchaus in der Lage ein Kaninchen artgerecht zu pflegen, außerdem hatte ich schon seit ich 3 bin mit Tieren zu tun und damals auch schon ein Kaninchen gehabt Damals hat sich meine Mutter sich natürlich noch darum gekümmert..

Wir sind dann auch gegengen. Ich frage mich dann halt an wenn die diese Tiere vermittlen möchten. Denn die meisten Menschen , die ein Kaninchen möchten, sind doch eher jung. Ich habe dann ein Tier von einem Züchter gekauft, auch wenn ich doch lieber den Tieren aus dem Tierheim geholfen hätten

...zur Antwort
Spanisch

Wenn du nicht bald unter Depressionen leiden willst, würde ich von Französich abraten. Ich persönlich würde Spanisch wählen. Auch , da unsere Schule einen Mexiko austausch anbietet und die meisten Mexikaner auch englisch können

...zur Antwort