Möchte Zeuge Jehovas werden nachvollziehbar?

Ich bin 15 und katholisch, seit einiger Zeit spüre ich aber das Bedürfnis ein Zeuge Jehovas zu werden..

Sekte hin oder her, mir geht es um die Fakten der ZJ und was sie glauben. Ich werde mal auflisten was mich dazu bringt, da ich noch jung bin kann es sein dass ich mich täusche, deswegen wäre es cool wenn ich hier Hilfe bekommen könnte

  • Ablehnung von "Irrelehre" - Z.b die ewige Qualhölle oder Trinität.. Niemals würde ein guter Gott ewig quälen, selbst bei Prediger wurde erwähnt "Sie sind sich nicht des geringsten bewusst" -Also die Nichtexistenz als Strafe. Auch die Trinität verwirrt mich sehr.. Mein Religionslehrer sagte eindeutig dass Jesus Gott ist, aber in Johannes sagte Jesus doch dass der Vater größer als er ist! Wie soll 1+1+1=1 sein, wir verehren doch nur einen Gott und nicht mehrere.. ?
  • Sie setzen ihren Glauben auch in die Tat um. Also nicht wie meine Freunde, ja bla bla Jesus is King, aber 1h später lestern & lügen, sondern wirklich ernst nehmen und tun was Jesus sagte. Bis jetzt durfte ich schon einige ZJ in Stuttgart hören, und fande sie sehr vorbildlich. Keine Schimpfwörter, immer sympathisch und offen. Auch soll man bei Zeugen sehr familiär behandelt werden.

Nun, wie seht ihr das so?

Meinungen würden mich echt freuen, denn ich bin teilweise sehr verloren und verwirrt in meinem Glauben.

Religion, Jesus, Christentum, Zeugen Jehovas, Psychologie, katholisch, Philosophie und Gesellschaft
23 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.