Nun, es mag krass klingen, aber ich hab erst jetzt so richtig rausgefunden wie wichtig es ist mit Leuten zu tun haben, die einem gut tun. Hab jetzt während der Quarantäne erkannt wer ein fake friend ist. Ich glaube es ist total wichtig, du selbst zu sein, weil nur so werden Leute zu dir kommen, die zu dir passen. Und ja, bin auch sauer.. Wollte nämlich viel herumreisen weil das zu den Dingen gehört, die mich noch glücklich machen. Aus dem wird heuer wohl nichts mehr. Manchen macht das nichts aus. Mir allerdings schon. Meine Haustiere allerdings geben mir Kraft. Ausserdem finde ich ist es gut diese ruhige Zeit für Meditation, Innere Reisen usw. zu nutzen.

...zur Antwort

Letztendlich entscheidest du was für dich persönlich okay ist. Ich hätte vl auch zurückgeschrien. Hab kurz in der Gastronomie gearbeitet und da hat mich die Teamleiterin auch blöd angemacht- wenn auch nicht angeschrien. Nur ich sag ich dir eines. Nicht persönlich nehmen. Diese Leute kommen einfach nicht klar in dem Moment oder haben sogar Stress daheim. Wenn es wieder passiert kannst du ihn ja um ein Gespräch bitten unter vier Augen. Nicht gleich danach aber so drei Tage danach. Oder vl kannst du mal spontan ihn darauf ansprechen. Während der Mittagspause oder falls ihr mal einen Teil eures Heimweges teilt(während ihr zum Auto geht oder in den Pausenraum geht) alles Gute und Kopf hoch. Nimms mit Humor.

...zur Antwort

Frag dich, warum solche Leute in deinem Leben sind. :) oft hat es zu tun mit limitierenden glaubenssystemen. Z. B. Ich bin es nicht wert, nette Freunde zu haben.

...zur Antwort