Eigentlich kann Otonashi gar nicht in die Zwischenwelt zu den anderen gekommen sein, bzw. muss er vor den anderen schon dort gewesen sein, da Kanade ja sein Herz durch die Organspende bekommen hat. D.h., er müsse zumindest vor Kanade in der Zwischenwelt gewesen sein, da sie ja sein Herz durch seinen Tod bekommen hat.
Ein weiterer Gedanke ist, dass Otonashis Amnesie keinen Sinn macht, Man erfährt von seinem Tod, usw., jedoch ist er an inneren Blutungen und Verdursten gestorben, was an sich keine Amnesie hervorruft.
In der vorletzten Folge des Anime trifft Yuri nun auf den "programmer", der diese Welt vor dem Zusammenbruch bewahrt. Dieser erzählt ihr auch etwas über den "programmer", der vor ihm existierte (Gott dieser Welt):
Er kam in die Zwischenwelt, hat sich in ein Mädchen verliebt (Kanade), aber sich jedoch nicht damit abgefunden, dass ihr Wunsch erfüllt wurde und sie verschwunden ist (Frieden gefunden hat). Also entschied er sich in der Zwischenwelt wieder auf sie zu warten, jedoch dauerte es ihm zu lange, und er selbst hat sich zu einem NPC "gemacht". Unter anderem ist er immer noch in dieser Welt. Diese These wird durch die folgende Aussage von Yuri unterstützt: "Menschen haben nicht die Geduld auch nur 10 Minuten auf etwas warten."
Wenn man nun noch einen genaueren Blick auf den Anfang der ersten Folge wirft erkennt man, dass Otonashi dieselbe Kleidung anhat wie die NPC's.
Hier kommt Takamatsu ins spiel. Als er von den Schatten, ich nenne es mal "gefressen" wurde, wurde er zu einem NPC, und konnte sich an nichts mehr erinnern, genauso wie Otonashi am Anfang der ersten Folge. Also verlor Otonashi sein Gedächtnis nicht in der "echten Welt", sondern verlor es als er sich in einen NPC umwandelte. Meiner Meinung nach ist Otonashi der "original programmer", bzw. Gott der Zwischenwelt.
Doch wie kam er wieder zu Bewusstsein, bzw. wurde wieder ein Mensch?
Der "programmer", also der jetzige, sagte, dass Liebe ein "Bug"/Fehler im System sei. Ich denke, dass Yuri der Auslöser war, als sie begann ihre Freunde in der Zwischenwelt zu lieben. Otonashi erwachte, damit das System "gefixed" werden konnte. Er konnte sich aber wie gesagt an nichts mehr erinnern, da er sich ja zuvor in einen NPC umgewandelt hatte. Der Grund, warum Otonashi sich doch noch an seinen Tod erinnern konnte, war die Kombination aus Hypnose und das Hören seines eigenen Herzschlages in Kanade.
Takamatsu, der auch zu einem NPC wurde, konnte schließlich nur dadurch Frieden finden, indem Yuri das komplette System zerstört hat.
Ich habe auch noch eine Theorie, dass die Schatten, die später auftauchen, die Vergangenheit jedes einzelnen darstellen sollen. Ob man sich von ihr einholen lässt, oder gegen sie kämpft.
Diese Theorie wird durch die OVA "Angel Beats!: Another Epilogue" unterstützt, die man meiner Meinung nach sowohl als Epilog als auch als Prolog ansehen kann. In dieser OVA sagt nämlich ein Schüler den Satz (auf Otonashi bezogen): "Er wartet auf jemanden".

Wäre doch möglich

...zur Antwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitdimension da steht alles

...zur Antwort

Ja die 4. Dimension ist die zeit

...zur Antwort

Also den einzigen "Horror" zeichentrick film den ich kenne ist Unten am Fluss aber ich bezweifele das er es ist...

...zur Antwort

http://www.youtube.com/watch?v=5pr9iiIbyKY

Westlife - You Raise me up

...zur Antwort

nen virus also.....eig hilft da nur nen virenschutz pogramm oder die ganze platte mal formatieren

...zur Antwort