Ist folgendes eine gute Geschichte?

Die roten Vorhänge

„Wo bleibt sie?“, fragte sich Christian. Es war Abend. Christian wartete auf seine Frau, die heute morgen erst mit dem Auto zur Arbeit gefahren war. Er machte sich Gedanken ob etwas passiert sein könnte. Nach einiger Zeit kam er ins Grübeln. Er stellte sich vor wie seine Frau gerade ganz woanders ist, er ist nicht dabei. Das Klingeln vom Telefon riss ihn aus den Gedanken. Es war seine Frau die ihn anrief und sagte es sei alles okay und er brauche sich keine Sorgen machen. „Ich hatte nur noch etwas zu erledigen, ich bin schon auf dem Weg nach Hause“, sagte sie und legte auf. Es ist schon öfter vorgekommen, dass sie sich verspätete. Christian musste noch eine Zeit lang warten. Währenddessen schaute er aus dem Fenster. Er hatte die roten Vorhänge zur Seite geschoben. „Lustig, dass wir die Vorhänge schon seit zwei Jahren haben.“Es klingelte an der Tür, es war seine Frau. Sie kam schnell rein ohne etwas zu sagen und zog die oben Vorhänge zu. Immer wenn sie sich verspätete, zog sie die roten Vorhänge zu. 

Sie saßen still am Tisch ohne etwas zu sagen. Christian überlegte sich, seine Frau danach zu fragen wie ihr Tag war, aber er machte dies schon lange nicht mehr. Sie waren schon seit zwei glücklichen Jahren, so schien es zumindest, verheiratet. Als sie fertig mit dem Essen waren ging seine Frau in ihr Zimmer, ihr eigenes Zimmer, indem sie ungestört arbeiten konnte und Christian guckte Fern. Es kam eine Meldung, dass eine Frau jemanden heute Abend ermordet hatte, Zeugen werden noch befragt. Das Opfer, ein Ehemann, seit zwei Jahren verheiratet, wurde erdrosselt und in einem Müllcontainer entsorgt. Es gab schon öfters solche Fälle, wahrscheinlich eine Serienmörderin.Die Tat immer wieder von der gleichen Person um die gleiche Uhrzeit ausgeführt. 

Am nächsten Morgen redeten Christian und seine Frau ein bisschen über die bevorstehenden Ereignisse. Morgen war ihr Hochzeitstag. Dann wären sie schon ganze drei Jahre verheiratet. Seine Frau sagte sie würde heute etwas früher nach Hause kommen. Christin war den ganzen Tag zu Hause und freute sich schon. Vielleicht würden sie mal wieder ins Gespräch kommen.

Er erledigte den Haushalt, ging einkaufen, traf sich mit einem Freund. 

Am nächsten Tag gab es eine Meldung über einen verschwundenen Ehemann, dessen rote Vorhänge fehlten. Man fand Blutflecken bei ihm zu Hause. Sie befragten seine Frau diese war aber auch verschwunden. Laut einer Aussage des Nachbarn hat sie das Land verlassen.

Buch, deutsch, lesen, Schule, Geschichte, Schreiben, Autor, Kurzgeschichte, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.