Im Bereich Wellness ein bißchen, so daß der Ansatz der Gesäßmuskulatur mit massiert werden kann. Da sind viele Menschen recht verspannt, "Dank" sitzender Tätigkeiten.

Aber im Grunde setzt da der Kunde die Grenze. Wenn es nicht medizinisch notwendig ist, dann kann der Kunde sagen, wie weit die Hose runter "darf".

...zur Antwort

Ich würde in diesem Fall unbedingt mit dem Pflegepersonal sprechen! Die kennen sich mit der Demenz aus. Man kann bei Deiner Mutter nicht mit den Maßstäben gesunder Menschen ("dann hat sie Gewißheit") ansetzen, denke ich. Sie ist nun mal krank, und wie ein Demenzkranker solch eine Nachricht aufnimmt, da sollte man in der Einrichtung, in der sie gepflegt wird, Kenntnisse haben. Also sprich mal mit den Pflegern!

...zur Antwort

Daß Zucker Hyperaktivität bremsen soll, hab ich noch nie gehört. Halte ich auch für totalen Schwachsinn. Zu viel Zucker ist total ungesund. Besonders für die Zähne!

Du machst das schon ganz gut, laß Dich nicht bequatschen! Du könntest aber vielleicht lieber Kräutertees nehmen, das ist noch gesünder als Säfte (die meistens auch Zuckeraustauschstoffe und Zusätze enthalten).

...zur Antwort

Gegen eingewachsene Haare soll ein Peeling helfen, entweder mit einer Peeling-Creme oder mit so einem Luffa-Schwamm. Das würde ich aber nicht machen, wenn die Haut im Moment gerade verletzt ist. Kann beim Epilieren passieren, daß Haare danach einwachsen.

...zur Antwort

Es lohnt sich für das Tier auf jeden Fall, wenn er wieder in die Obhut von Menschen kommt. Ein einzelner Wellensittich wird in der Natur nicht überleben.

Du könntest vorsichtig versuchen, ihn einzufangen oder reinzulocken. Dann kannst Du Dich entweder um ihn kümmern und Zettel aufhängen, oder ihn ins Tierheim bringen. Das Tierheim solltest Du aber auch informieren, wenn Du ihn erstmal bei Dir versorgst, da der Besitzer den Vogel da vielleicht sucht.

Hilf dem Vogel, Du wirst ihm damit das Leben retten!

...zur Antwort

Du könntest bei der Polizei anrufen und die Kennzeichen der anderen Fahrzeuge durchgeben. Die Polizei kann dann den Halter ermitteln und versuchen, den zu erreichen, daß zumindest einer sein Auto wegfährt. Das würde ich als erstes tun. Ob man denjenigen abschleppen kann, weiß ich gar nicht. Und wenn, dann muß der Abschlepper auf jeden Fall von der Polizei beauftragt werden, und nicht von einer Privatperson.

...zur Antwort

Ich würde sie in eine Wildtier-Auffangstation bringen. Da wird sie - sofern nötig - auch medizinisch versorgt.

Schön, daß Ihr Euch um das Tier kümmert!

...zur Antwort