Du solltest weder Christ sein, noch Musik hören. Ersteres, weil das Christentum nicht die Religion ist, die Allah für uns Menschen bestimmt hat, sondern der Islam. Zweiteres sollte man die Finger von Musik lassen, weil sie nicht erlaubt ist. Alles was dem Menschen schadet, hat Allah uns verboten. Musik bringt uns dazu Geld zu verschwenden bzw die, die illegal downloaden, kriminelle Dinge zu tun, die zum Schaden führen können, dazu kommt, dass Musik unsere Gefühle beeinflusst, die uns zu schlechtem verleiten. Z.B. durch Liebesmusik wünscht man sich eine Beziehung, die nicht auf einer islamischen Ehe fußt, also Unzucht, Rapmusik führt zu Gewalt und Arrogantem Verhalten sowie Protzerei usw. Musik beeinflusst uns negativ und lenkt von den wichtigen Dingen im Leben ab, nämlich dem gottesdienstichen Handlungen, wie beten, lesen, lernen, lehren, gesellschaftliches Miteinander in der islamischen Gemeinschaft usw. Also Finger weg vom Christentum und Finger weg von Musik. Und komm zum Islam, wenn du nach dem Tod ins Paradies möchtest und die Hölle vermeiden möchtest.

...zur Antwort

Das ist das "verborgene Wissen", das nur Allah kennt. Selbst die Propheten und die Engel wissen es nicht. Es gibt aber Vorzeichen, die vorher eintreffen werden, und die noch nicht eingetroffen sind. Kurz gefasst zum Beispiel das Erscheinen des falsches Messias, des Mahdi, des Messias Isa (Jesus), Jagog und Magog, das Tier und so weiter. Sind nur ein paar Vorzeichen.

...zur Antwort
Ja

Allah befiehlt im Koran an sehr vielen Stellen:

Sure 3, Vers 32: Gehorchet Allah und Seinem Gesandten; denn wenn ihr den Rücken kehrt – siehe, Allah liebt nicht die Ungläubigen.
Sure 3, Vers 132: Und gehorchet Allah und dem Gesandten; vielleicht findet ihr Barmherzigkeit.
Sure 4, Vers 13: Dies sind Allahs Verordnungen; und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, den führt Er ein in Gärten, durcheilt von Bächen, ewig darinnen zu verweilen; und dies ist die große Glückseligkeit.
Sure 4, Vers 14: Wer aber wider Allah und Seinen Gesandten rebelliert und Seine Gebote übertritt, den führt Er ein in ein Feuer, ewig darinnen zu verweilen, und es trifft ihn schändende Strafe.
Sure 4, Vers 42: An jenem Tage werden die Ungläubigen, die wider den Gesandten rebellieren, wünschen, daß sie dem Boden gleich gemacht würden, und werden nichts vor Allah verbergen.
Sure 4, Vers 59: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und denen, die Befehl unter euch haben. Und so ihr in etwas uneins seid, so bringet es vor Allah und Seinen Gesandten, so ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist die beste und schönste Auslegung.
Sure 4, Vers 69: Und wer Allah gehorcht und dem Gesandten, die sollen sein bei denen von den Propheten und den Gerechten und den Märtyrern und den Frommen, denen Allah gnädig gewesen; das ist eine schöne Kameradschaft.
Sure 4, Vers 80: Und wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah, und wer den Rücken kehrt, … so haben wir dich nicht entsandt zum Hüter über sie.
Sure 4, Vers 115: Und wer sich von dem Gesandten trennt, nachdem ihm die Leitung offenkund getan, und wer einen anderen Weg als den der Gläubigen befolgt, dem wollen wir den Rücken kehren, wie er den Rücken gekehrt hat, und wollen ihn in Dschahannam brennen lassen; und schlimm ist die Fahrt dorthin.
Sure 5, Vers 92: Und gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und seid auf eurer Hut. Und so ihr den Rücken kehrt, so wisset, daß unserem Gesandten nur eine offenkundige Predigt obliegt.
Sure 7, Vers 158: … Es gibt keinen Gott außer Ihm; Er macht lebendig und tot. Drum glaubet an Allah und an Seinen Gesandten, den ungelehrten Propheten, der an Allah glaubt und Seine Worte, und folget Ihm; vielleicht werdet ihr geleitet.
Sure 8, Vers 1: Sie werden dich über die Beute fragen. Sprich: „Die Beute gehört Allah und Seinem Gesandten.“ Drum fürchtet Allah und ordnet dies in Eintracht; und gehorcht Allah und Seinem Gesandten, so ihr gläubig seid.
Sure 8, Vers 13: Solches, darum daß sie gegen Allah und Seinen Gesandten widerspenstig waren. Wer aber widerspenstig gegen Allah und Seinen Gesandten ist – siehe, so ist Allah streng im Strafen.
Sure 8, Vers 20: O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und Seinem Gesandten und kehret euch nicht von ihm ab, wo ihr den Koran höret.
Sure 8, Vers 46: Und gehorchet Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, damit ihr nicht kleinmütig werdet und euer Sieg euch verlorengeht. Und seid standhaft, siehe, Allah ist mit den Standhaften.
Sure 9, Vers 71: Und die Gläubigen, Männer und Frauen, sind einer des anderen Freunde; sie gebieten das Rechte und verbieten das Unrechte und verrichten das Gebet und zahlen die Armensteuer und gehorchen Allah und Seinem Gesandten. Sie – wahrlich, Allah erbarmt sich ihrer; siehe, Allah ist mächtig und weise.
Sure 9, Vers 61: Und einige unter ihnen gibt’s, welche den Propheten kränken und sprechen: „Er ist Ohr“. Sprich: „Ein Ohr des Guten für euch. Er glaubt an Allah und glaubt den Gläubigen und ist eine Barmherzigkeit gegen die Gläubigen unter euch.“ Wer aber den Gesandten Allahs kränkt, denen soll sein schmerzliche Strafe.
Sure 9, Vers 63: Wissen sie nicht, daß für den, der Allah und Seinen Gesandten befehdet, Dschahannams Feuer ist, ewig darinnen zu verweilen? Das ist die gewaltige Schande.
Sure 24, Vers 51: Die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten eingeladen werden, daß er zwischen ihnen richte, ist nur, daß sie sprechen: „Wir hören und gehorchen.“ Und sie sind’s, denen es wohl ergeht.
Sure 24, Vers 52: Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht und Allah scheut und fürchtet – sie sind es, die glückselig sind.
Sure 24, Vers 56: Und verrichtet das Gebet und entrichtet die Armenspende und gehorcht dem Gesandten; vielleicht findet ihr Barmherzigkeit.
Sure 33, Vers 21: Wahrlich in dem Gesandten Allahs hattet ihr ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.
Sure 33, Vers 33: Und sitzet still in euren Häusern und schmücket euch nicht wie in der früheren Zeit der Unwissenheit und verrichtet das Gebet und entrichtet die Armenspende und gehorchet Allah und Seinem Gesandten. Siehe, Allah will von euch als den Hausleuten den Greuel nehmen und euch völlig reinigen.
Sure 33, Vers 36: Und nicht geziemt es einem gläubigen Mann oder Weib, wenn Allah und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihren Angelegenheiten zu haben. Und wer gegen Allah und Seinen Gesandten aufsässig wird, der ist in offenkundigem Irrtum.
Sure 33, Vers 57: Siehe, diejenigen, welche Allah und Seinen Gesandten verletzen, verfluchen wird sie Allah in der Welt und im Jenseits und bereitet hat Er ihnen schändende Strafe.
Sure 33, Vers 66: Am Tage, da sie mit ihren Angesichtern ins Feuer gestürzt werden, werden sie sprechen: „O daß wir doch Allah gehorcht hätten und gehorcht hätten dem Gesandten!“
Sure 33, Vers 71: Daß Er eure Werke für euch fördert und euch eure Sünden vergibt. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, hat hohe Glückseligkeit erlangt.
Sure 47, Vers 33: O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten und vereitelt nicht eure Werke.
Sure 48, Vers 13: Und wer nicht an Allah und Seinen Gesandten glaubt, – siehe, für die Ungläubigen haben wir eine Flamme bereitet.
Sure 49, Vers 14: Die Araber (die Banu Asad – einer der Beduinenstämme im Umkreis Medinas) sprechen: „Wir glauben.“ Sprich: „Ihr glaubet nicht; sprechet vielmehr: ‚Wir sind Muslime‘; denn der Glaube ist noch nicht eingekehrt in eure Herzen. Wenn ihr aber Allah und Seinem Gesandten gehorcht, so wird Er euch um nichts von euren Werken betrügen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“
Sure 58, Vers 13: Schreckt ihr etwa zurück, vor eurer Besprechung Almosen zu geben? Alsdann, wenn ihr’s nicht tut – und Allah ist gütig gegen euch – , so verrichtet das Gebet und entrichtet die Armenspende und gehorcht Allah und Seinem Gesandten; und Allah weiß, was ihr tut.
Sure 58, Vers 20: Siehe, diejenigen, welche sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, sind unter den Verworfensten.
Sure 59, Vers 4: Solches, dieweil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen; und wenn sich einer Allah und Seinem Gesandten widersetzt, siehe, so ist Allah streng im Strafen.
Sure 61, Vers 11: Glaubet an Allah und Seinen Gesandten und eifert in Allahs Weg mit Gut und Blut. Solches ist gut für euch, so ihr es wisset.
Sure 64, Vers 12: So gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten; kehrt ihr jedoch den Rücken – so liegt Unserem Gesandten nur die offenkundige Predigt ob.
...zur Antwort

Mir fällt kein Muslim ein, der sich selbst umbringt. Denn wer das macht, erlebt sein Tod in der Wiederholungsschleife in der Hölle. Aber falls das eine Lüge ist mit dem Selbstmord, kann es ja sein, dass er in seinen letzten Atemzügen seine grausamen Taten bereut hat und das Glaubenbekenntnis des Islam ausgesprochen hat. Kann ja sein. Sowas wird ja immer verheimlicht. So wie verheimlicht wird, das Goethe Muslim war.

...zur Antwort
war ein gutes spiel von den bayern

Sie haben gut gegen gepresst und somit die Konter schon in der gegnerischen Hälfte unterbunden. Da hat jeder mitgearbeitet, um die Defensive zu unterstützen. Piräus hatte eine oder zwei Chancen, die nicht wirklich gefährlich waren. Das hat der Rekordmeister und Championsleague Sieger von 2013 (BVB gedemütigt) sehr gut gemacht. Nach vorne fehlte etwas du Durchschlagskraft, die Kreativität. Und die Chancenverwertung muss noch besser werden. Ansonsten hat Bayern wie immer für Deutschland und die 5 Jahreswertung gut gearbeitet.

...zur Antwort

Sie sündigen. Das gehört nicht zur Schamhaftigkeit. Du hast recht. Das Kopftuch und die weite Kleidung dienen der Schamhaftigkeit, damit man nicht die Blicke der Männer auf sich zieht und damit man als Muslima erkennbar ist. Das mit der Schminke sollte eigentlich nicht sein. Man soll auch sein Körper hüten und nicht schaden im Islam. Und dass Schminke nicht gesund ist für die Haut, dass weiß jeder. Aber wir sind nur Menschen. Einige Menschen brauchen Zeit, Schritt für Schritt, um sich zu bessern, sprich konservativer an die Religion zu halten.

...zur Antwort

Entweder wird die NATO zusehen, wie sich die Türken und die Syrer gegenseitig bekriegen oder sie werden die Türkei angreifen. Beide Szenarien sind vorstellbar, weil sie gegen den sunnitischen Islam sind. Niemals wird sich der Westen für den sunnitischen Islam einsetzen. Erdogan hat die den Menschen geholfen, die von Assad unterdrückt, gefoltert und getötet wurden. Was ist daran falsch? Die Welt sieht schon lange zu, und Erdogan ist der Einzige, der da mal eingreift und die Menschen beschützt. Aber so ist das, wenn sunnitischen Muslime Hilfe brauchen, hilft keiner, selbst die anderen sogenannten islamischen Länder sehen zu, weil sie unreligiöse Staatsoberhäupte haben, die alle gegen den Islam handeln.

...zur Antwort
Schwer

Meinst du schwer als schwerwiegend? Dann ja, es ist absolut haram. Eine sehr sehr schwerwiegende Sünde. Allah sagt im Koran... nähert euch nicht der Unzucht... wir sollen ihr noch nicht einmal nahe kommen. Eine Freundin haben entspricht dem. Man schadet nur sich selbst. Uneheliche Kinder, alleinerziehende Mütter oder Väter, Streit, Eifersucht und alles was daraus resultieren kann (man erinnere sich an den 5Fach Mörder, der die Familie seiner Ex und sie selbst ermordet hat). Eins führt zum anderen oder kann zum anderen führen. Deshalb hat Allah es zu unseren eigenen Schutz verboten.

...zur Antwort