Jungs WG mit 16/17, kann das auf Dauer gut gehen?

Wir sind 4 Jungs, 3x 16 1x 17. Gestern Abend, nach dem wir schon ein wenig was gekippt hatten (wir hatten alle heute frei, war eher Ausnahme das wir unter der Woche trinken) kam ein Vollidiot (natürlich ich, wer sonst) auf die grandiose Idee das es doch witzig sei zu 4. unter einem Dach zu wohnen. Ich habe das eher so als Spaß gemeint aber heute sind die Pläne doch schon konkreter geworden. Mein Opa hat diverse Immobilien die er vermietet, als ich heute mittag bei ihm war meinte ich zu ihm das wir gestern eine tolle Idee hatten, nämlich zusammen zu wohnen. Er kennt natürlich alle, die Jungs sind für ihn fast schon wie Enkel er fand die Idee toll und sagte einfach, "Mitte/Ende märz wird eine Doppelhaus-Hälfte frei, wenn ihr die Nebenkosten zahlt könnt ihr die haben" das Haus ist perfekt für unser Vorhaben geeignet. Ich hab meine Mutter gefragt, die war zwar skeptisch, sagte aber zu.

Bei den anderen sieht es ähnlich aus, eigentlich haben alle die Erlaubnis. Soweit ich mitgekriegt habe, haben sich unsere Eltern schon kurz geschlossen und sich mit der Idee angefreundet.

Ich bin mir aber noch recht unsicher, wir sind alle in einem Alter wo es schon mal von jetzt auf gleich zum großen Knall kommen kann. Wir kennen uns zwar alle schon 6-7 Jahre, aber zusammen wohnen ist schon was anderes als 3-4x in der Woche zusammen zu chillen.

Rein rechtlich sehe ich da keine großen Probleme, wir bleiben offiziell alle bei unseren Eltern gemeldet. Wir sind auch alle in einem Alter in drm man sich selber versorgen können sollte. Finanziell ist dje Sache jetzt auch nicht das Thema, 2 von uns sind in der Ausbildung, ich arbeite in der Firma von meinem Onkel und der eine bekommt Geld von seinen Eltern.

Muss ich noch was beachten? Sollte ich das in die Kategorie Schnapsidee stecken oder kann das echt gut und förderlich sein? Umsetzen oder sein lassen?

...zur Frage

Wäre bestimmt lustig, aber ich hätte auch etwas Angst, dass ihr euch da nur streitet und dann die Freundschaft kaputt geht. Ich denke ihr seid zu jung für eine eigene Wohnung. Zuhause machen die Mamis die unangenehmen Dinge für euch :-)

...zur Antwort

soll ich ein Medizin Studium machen?

Hi,

bin gerade kurz vor dem verzweifeln und weis nicht so recht mehr weiter

seit 2 Jahren bin ich(18.Jahre alt) auf der Suche nach dem "richtigen" im Leben, ich hab die Wirtschaftsschule gemacht und wollte in einen Kaufmännischen Beruf starten. Nach vielen Wochen habe ich gemerkt das es mir kein Spaß macht und der gleiche Ablauf jeden Tag tot langweilig ist. Nach meinem Versuch im Kaufmännischen Bereich hab ich mich an die FOS gewagt, Klausuren, Punktesystem, Leistungsdruck, mit all diesen Dingen bin ich klar gekommen und es war kein Problem für mich und war bereit das richtige Abitur mit einem sehr guten Schnitt zu meistern. Aber auch danach nach sechs bis sieben Wochen, wurde ich von meinem Sozialen Umfeld derartig zunichte gemacht das ich nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen habe. Ab dem Zeitpunkt habe ich gemerkt wie sehr ich mich ärgere und keine dickeres Fell gehabt hätte. Nach der FOS fing ich eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel an, weil leider nach dem FOS Abbruch wenige Chancen zum Quereinsteigen sich ergab. Circa 4-5 Wochen lernte ich den harten Berufsalltag kennen, der Chef machte mich jeden Tag nieder und war extrem Cholerisch, ich durfte nur "Arbeit für einen dummen vollrichten" bsp. Blätter nach Farben sortieren, wischen, Büroartikel nach Größe sortieren usw., danach wusste ich es kann nicht mehr so weiter gehen! brach auch diese Ausbildung ab. Nach einer schwierigen Zeit von Entscheidungen und Druck der eigenen Familie entschloss ich mich an einem Berufskollege zu bewerben und bekam noch ein Platz zum AIK(IT-Richtung, Fachinformatiker, Softwarentwickler).

ein paar Wochen später musste ich in's Krankenhaus eingeliefert für 1 Woche, dabei war meine Diagnose schwerwiegend, aber noch nicht hoffnungslos. Seit meinem Krankenhaus Aufenthalt, ist mir der Wunsch aufgekommen endgültig auf Medizin umzusteigen. Mein starkes Helfersyndrom und das Kennenlernen eines Alltages im Krankenhaus haben mich dazu bewegt.

Aber jetzt höre ich von meiner Verwandschaft das ich sowas nie schaffen werden und erst mit ca. 25 Jahren als Assistenzarzt arbeiten dürfte, ich würde mein ganzes Leben sinnlos verschwenden. Meine Eltern sind auch dagegen, weil das Medizinstudium extrem hart und zäh ist, dabei brauchen sie dringen finanzielle Unterstützung.

Jetzt steh ich vor dem Abgrund, entweder ich zieh mein Berufskollege durch und werde vermutlich als Fachinformatiker für Systemintegration (od. Softwareentwickler), oder ich ziehe jetzt das Abitur durch und mach ein Medizin Studium.

Zusatzinfo: ich lebe in Bayern (Abi ansehen)

Meine Sorgen sind allerdings die 3 größten Schwierigkeiten eines werdenden Arztes...

  1. Abiturschnitt min. über 2,3
  2. Studium platz bekommen
  3. Medizinstudium schaffen

Dann noch der Hintergedanke es nicht zu schaffen und oder viele Jahre meines Lebens zu verschwenden.

Bin nunmal ein "Sonderfall" der nicht weiß was er tun soll im beruflichen Leben :/

...zur Frage

Du solltest das machen, was du denkst. Lass dich doch von anderen nicht verunsichern. Ich gehe mal stark davon aus, dass deine Eltern, Verwandte, Freunde etc. nicht studiert haben und denken du solltest einfach einen Beruf lernen. Die verstehen nicht, wenn jemand vorwärts kommen will. Die können einfach nicht über den Tellerrand schauen. Also gibt auf deren Meinung nichts. War bei mir genauso. Ich habe auch studiert obwohl alle meinten, dass ich das nicht schaffe. Ich habe mein Studium sehr gut abgeschlossen.

Heute ist der zweite Bildungsweg doch völlig normal. Da bist du sicherlich noch nicht zu alt für. Natürlich ist es so, dass du einen sehr guten Schnitt brauchst. Aber ich würde dir auch empfehlen das Abitur zu machen und dies so gut wie möglich. Ob es danach mit dem Medizinstudium klappt, wirst du dann sehen. Ein Freund hat 7 Jahre auf einen Studienplatz gewartet. Sein Abi Schnitt war nicht gut. Aber nun ist er Assistenzarzt und er wollte nie etwas anderes als Medizin studieren und hat es geschafft.

Motto: Geht nicht, gibt es nicht! :-)

...zur Antwort

Hallo David,

es ist natürlich traurig, dass eure Lebensvorstellungen im Moment auseinander gehen. Aber du musst ihr wirklich klar sagen, dass du damit noch etwas warten möchtest.

Sie ist erst zwanzig und hat noch genügend Zeit. Ein Kind zu haben ist super schön aber auch sehr anstrengend.

Deshalb ist es wichtig, dass es die Entscheidung von beiden ist.

...zur Antwort

Der Thread ist zwar schon ein bisschen älter. Aber das musste ich jetzt noch loswerden. Wo setzt man so einen Heizstrahler ein? Das ist ein Heizstrahler fürs Baby. Ich habe auch einen für den Wickeltisch. Damit es den süßen kleinen nicht friert beim anziehen. :-)

Hier gibt es solche Heizstrahler und Wärmelampen, die sehen genauso aus wie dieser.

Heizstrahler Baby - Zusammen finden wir den Besten Heizstrahler!

...zur Antwort

Du könntest trotzdem eine Drainage einbauen. D.h. Du füllst unten z.B. Ton, Tonscherben oder Steine ein, damit das Wasser sich dann da unten sammelt und die Pflanzen nicht im Wasser stehen. Staunässe mögen die nämlich gar nicht. Da drüber kommt dann erst eine Schicht mit Erde.

Zuviel Wasser darf aber bei der Pflanzkübelhöhe natürlich nicht von oben kommen. Deshalb am besten unter ein Dach stellen. Oder wenn das nicht geht, zur Unterstützung der Drainage ein Loch unten durch bohren.

Hier gibts noch weitere Infos:

https://www.garten-zeit24.de/gewaechshaeuser/hochbeet-kaufen

Viel Erfolg

...zur Antwort

Hallo Tanja,

wenn du normal deine Tage hast, dann bist du wahrscheinlich auch nicht schwanger. Natürlich gibt es diese Fälle, die trotz Tage schwanger sind, das sind jedoch meist Personen die nur ganz wenig bluten und dadurch die Tage mit Einnistungsblutungen (sind nur ein paar Tropfen) verwechseln.

Wenn es dich beruhigt, dann warte doch ein paar Tage ab und mache einen Test. Umso später dieser gemacht wird umso zuverlässiger ist er auch.

Viele Grüße

...zur Antwort

Hallo,

du musst beim Kauf darauf achten, dass die Papiere ausgeliefert werden. In Deutschland muss jedes Pferd einen Pass besitzen und gechipt sein. Ich denke das ist bei euch nicht anders.

Super ist es auch, wenn das Pferd vor dem Kauf von einem Tierarzt begutachtet wird. Lass dir Röntgenbilder zeigen falls diese beim Vorbesitzer bereits vorhanden sind.

Und wichtig, melde das Pferd bei einer Versicherung an. Es benötigt eine Haftpflichtversicherung.

Es gibt keine Pflichtimpfungen. Aber Tetanus sollte auf jeden Fall geimpft werden. Manche Einstellställe fordern auch Grippeimpfungen. Frag da vorher nach was die wollen. Prüfe den Impfpass was aufgefrischt werden soll.

Eventuell solltest du auch über eine Krankenversicherung für das Pferd nachdenken, ist jedoch nicht ganz günstig.

...zur Antwort

Hallo,

ich habe auch immer was zum Essen dabei, Chips hatte ich auch schon dabei und es hat nie jemand was gesagt. Also ja pack ein. Man darf nur keine tierischen Produkte in die Türkei mitnehmen wegen Seuchenschutz. Keinen Käse und so, aber Süßigkeiten schon.

...zur Antwort

Hallo,

nein sicherlich nicht. In ungewaschenem Obst können Toxoplasmoseerreger und Listerien vorkommen. Dies ist für einen gesunden, nicht schwangeren Menschen aber unproblematisch. Ein Bandwurm benötigt einen Wirt. Früher hieß es, dass der Fuchsbandwurm auf Beeren im Wald vorkommen kann. Soweit ich weiß ist dies bis heute nicht bestätigt. Trotzdem lieber Obst immer waschen, Pestizide sind auch nicht gesund.

...zur Antwort

Hallo Mayleila,

das ist bestimmt eine große Belastung für dich. Immer Angst haben zu müssen, dass jemanden auffällt, dass du nichts isst und sich notfalls noch etwas runter würgen zu müssen. Such dir doch eine Kleinigkeit aus, notfalls nur eine Suppe oder Salat hauptsache du isst etwas.

Und sprich bitte mit deinen Eltern und wie die anderen bereits sagten, bitte suche dir Hilfe. Diesen schrecklichen Druck willst du bestimmt nicht dein ganzes Leben lang ertragen müssen.

...zur Antwort

Hallo,

du solltest erst einmal an dich denken. Das ist doch bestimmt nicht so dringend mit der Verlobung und kann man auch noch etwas später machen. Ich würde erst mal einige Monate arbeiten und dann nach der Probezeit kannst du doch den Urlaub nehmen.

Vielleicht versteht dein Freund das auch, in Ägypten wird es sicherlich nicht so leicht für dich einen Job zu fnden.

...zur Antwort

Hallo Kitty,

mach dir da doch bitte keine Vorwürfe, ist ja wohl klar dass man auch mal Dampf ablassen muss. Wenn dann war die Beziehung vorher schon kaputt aber bestimmt nicht weil du mit deinen Freundinnen darüber gesprochen hast. Wegen einem Studium muss doch niemand Schluss machen, wenn man zuviel zu lernen hat muss der Partner eben Rücksicht nehmen. Da solltest du ihm entgegenkommen. Sprich doch einfach nochmal mit ihm. Vielleicht klärt sich ja alles auf.

...zur Antwort