War es die richtige Entscheidung, die Zeit zu beanspruchen?

Hallo Leute,

Ich (19J,M, Türke) bin seit Jahren in meine besten Freundin (17J, ukrainische Jüdin) verliebt und wir kennen uns seit 10 Jahren.

Am Valentinstag habe ich mir sehr viel Mühe gegeben.

Und es war für sie das beste Valentinstag, was sie je hatte.

Am Ende des Tages habe ich ihr gesagt, dass ich Gefühle für sie habe.

Ehrlich gesagt, ich habe mich immer davor zurückgehalten meine Gefühle zu offenbaren, weil ich Angst hatte, den Kontakt zu ihr zu verlieren.

Nach Valentinstag bekam ich von ihr 2 Sprachnachrichten.

Sie hat mir gesagt, sie wüsste nicht wie es ist von jemand anderem geliebt zu werden.

Sie hatte zwar eine Beziehung aber es ihre Liebe wurde nie erwidert.

Sie hat dann gemeint, ich verdiene was besseres als sie.

Ich widersprach ihr, und habe ihr so vieles aufgelistet (will ich hier nicht nennen, weil es viel wäre), dass sie mich positiv verändert hat und das sie mir ans Herz gewachsen ist.

Wir nehmen uns beiden jetzt Zeit, um darüber nachzudenken.

Aber denkt ihr, das war eine gute Idee, sich Zeit zu nehmen?

Am Anfang war ich sehr traurig, als ich am Valentinstag einen Korb von ihr bekam (der war aber nur, weil sie mit der Situation überfordert war, sie hat mir dann später auch gesagt, dass sie darüber nachdenken muss)

Dating, Liebe, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Beziehung, beste Freundin, Freundin, Liebe und Beziehung, Valentinstag, verliebt, Zeit
1 Antwort