Magenprobleme was hilft und was kann es sein?

Guten Abend. Seit Mai trage ich Magenschmerzen mit mir herum und es ist mittlerweile ein schweres Paket geworden. Mir wird nach dem Essen häufig übel und hab mäßige bis starke Magenschmerzen. Ich hatte vor zwei Monaten eine Starke Dünndarmentzündung, diese konnte erfolgreich behandelt werden. Bei mir wurde ebenfalls eine Magen- und eine Darmspiegelung durchgeführt, wobei man im Magen so wie im Dickdarm keine ausschlaggebende erkrankung finden konnte.

Trotz meiner entlassung vor zwei Monaten kann ich noch nicht wirklich vernünftig essen. Ich habe anfang des Jahres 120 Kilo gewogen und wiege zum jetzigen Stand nur noch 78 kilo. Es beginnt immer gleich, beim essen hab ich ein Schlagartiges Sättigungsgefühl als hätte ich schon längst zuviel gegessen. Danach fängt der Magen sowie der Darm an zu grummeln und ich habe eine leichte übelkeit.

Ich versuche jetzt schon seit langem normale Mahlzeiten zu essen, aber ich habe nach einem kleinen Teller schob meistens Magenschmerzen. Selbst kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt bringen nichts.

Meine Ärztin ist mittlerweile ratlos. Sie weiß es nicht was es sein kann, da man anfangs von Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausging. Jedoch habe ich die Tests vollzogen und habe keine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Auch sichtbare erkrankungen sind durch die Magenspiegelung außerfrage. Beim letzten schon fast "regelmäßigen" besuch meinte sie das man einen Reizmagen oder eine Chronische Gastritis nicht ausschließen will.

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich möchte mit meiner Freundin endlich wieder normal zum essen gehen können und auch so wieder normal essen können. Meine Laune sinkt meistens am Tag während mein Stresspegel ansteigt. Ich kann schlecht schlafen und würde liebend gerne wieder mehr kilo haben (ich bin 1.86 meter groß und wiege wie gesagt 78 Kilo). Hoffe jemand kennt sich aus. Danke im vorraus.

Ernährung, Krankheit, Darm, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Magenschmerzen, Sport und Fitness
5 Antworten