Ich führe meine Frage mal ein wenig weiter aus, da mir in der Ursprungsfrage zu wenig Platz dafür geboten wurde.

Also die D800 habe ich bereits im Repertoire. Wie vielen bekannt ist, ist die D800 eine Studiokamera, die kleine Wackler nicht verzeiht. Da meine Tochter eher von der sehr mobilen Sorte ist, sind die meisten Bilder eher unscharf. Ich brauche also eine eher schnell reagierende Kamera, die sich nicht ganz so divenhaft verhält wie die D800.

Frage dabei ist auch, ob eine Spiegellose wie die Sony 7r eine gute Alternative wäre. Durch die fehlende Spiegelauslösung erhoffe ich mir die notwendigen Millisekunden zu erhalten, um bewegende Motive scharf einzufagen.

...zur Antwort

Wahre Begebenheit.

"Der Roman basiert auf dem Drehbuch zum Film „Die Welle“ aus dem Jahr 1981, welcher wiederum auf dem Experiment „The Third Wave“ beruht, das 1967 an einer High School in Palo Alto von Geschichtslehrer Ron Jones durchgeführt wurde." Wikipedia

Das Prinzip dahinter bleibt gleich und wird immer Bestand haben. Allerdings wer will das schon umgesetzt sehen?

...zur Antwort

Ein ganz interessantes Thema in Bezug zur Zeit ist, wie Kulturen auf der Erde mit Zeit umgehen. Z.B. wie wird Zeit in Deutschland wahrgenommen und was bedeutet das für unser tägliches Leben und wie wird Zeit wiederum in südlichen Ländern gesehen. Und was hat das dort für Auswirkungen.

Beispiel. Für uns Deutsche muss immer alles rechtzeitig und unter großem Termindruck fertig werden. Das prägt sich aus unserem Sinn für Perfektionismus und hat uns zu einer großen Wirtschaftsmacht geformt. Allerdings geht dadurch vieles auf einer zwischenmenschlichen Ebene verloren. Die Länder im Süden wiederum sehen Zeit viel entspannter. Für sie ist es nicht so wichtig rechtzeitig zu einem Termin zu erscheinen. Gern wird da als Beispiel Spanien, Italien etc. genommen. Viel interessanter sind allerdings die Länder in Südamerika. Da ist es normal 3 h später zu einem Termin zu kommen. Und niemanden stört es. Vielleicht ist das ein interessanter Ansatz.

...zur Antwort

Vergiss den Schnitt. Solange kein NC verlangt wird (wovon ich Dir eh abrate, denn das bedeutet, dass du die Fächer die mit einem NC verbunden sind eh nicht packen würdest), kommst Du überall rein. Wenn Du das Studium geschafft hast, wird Dich nach Deinem ersten Job nie wieder jemand nach Deiner Abinote fragen. Dann zählen andere Vorraussetzungen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.