Anzeige wegen Vergewaltigung oder Nötigung, wenn ich betrunken war und anfangs noch mitgemacht habe?

Ich (14) war am Wochenende auf dem Geburtstag einer Freundin. Dort gab es auch viel Alkohol. Ich habe mich (freiwillig) total betrunken, sodass ich nicht mal mehr gerade aus laufen konnte. Bei einem Spaziergang habe ich einem Kumpel von ihr (20) von meiner misslichen Lage erzählt, damit er mich stützt. Danach hatten wir Zeit alleine und sind uns nach langen Gesprächen (in denen ich mich als 17 ausgegeben habe) näher gekommen. Wir haben heftig rumgemacht und es ist zu Oralverkehr gekommen. Dann wollte er mit mir schlafen, doch ich (noch Jungfrau) wollte nicht. Ich habe die Tatsache, dass wir kein Kondom hatten als Grund vorgeschoben. Später, wieder bei den Anderen, hat er mich gefragt, ob ich bei ihm übernachten wollte. Doch ich habe abgelehnt um bei meiner Freundin zu schlafen. Doch leider hat diese nicht verstanden, warum ich es ablehnte bei ihm zu schlafen und ihn eingeladen auch bei ihr zu schlafen. Als ich ihr erklärt habe, weswegen ich nicht bei ihm schlafen wollte, hat sich eine Aussprache zwischen ihrem Kumpel und mir veranlasst. Dabei habe ich ihm klar und deutlich gesagt, dass ich nicht mit ihm schlafen wollte und es nicht würde. Er erklärte sich damit einverstanden und ich lies ihn mir bei meiner Freundin schlafen. Dort kam es wieder zu heftigem Rumgemache und auch zu erneutem Oralverkehr. Meine Freundin hat uns dabei leider gehört und daraufhin rausgeschmissen. Weil ich weit entfernt wohne, hatte ich keine andere Wahl als bei ihm zu übernachten. Dort haben wir wieder rumgemacht und ehe ich mich versah, hatten wir Geschlechtsverkehr (ohne Verhütung). Ich fühlte mich schon während dessen sehr schlecht und habe nur gehofft, dass es schnell vorbei ginge. Als er wenig später eine zweite Runde wollte habe ich mich weggedreht und ihn immerwieder weggeschoben. Was danach pasiert ist weiß ich nicht mehr. (Vermutlich haben wir beide nicht noch mal miteinander geschlafen.) Am nächsten morgen bin ich schon sehr früh aufgewacht und habe ihn gebeten mich wieder zu meiner Freundin zu bringen (weil ich den Weg sonst nicht gefunden hätte). Auf dem gesamten Weg haben wir nicht über das, was passiert ist nicht gesprochen.

Nun meine Frage: Wird auch die Polizei mir die Schuld daran geben, weil ich bezüglich meines Alters gelogen habe und außerdem stark betrunken war? Oder ist es eine Vergewaltigung, wenn ich klar gesagt habe, dass ich keinen Geschlechtsverkehr möchte und nur aufgegeben habe mich zu wehren?

Übrigens. Beleidigungen oder ähnliches brauche ich nicht!

...zur Frage

jein :) einerseits ist er erwachsen also volljährig und somit wäre es egal ob du es willst oder nicht kindesmisbrauch also anzeigen wird schwerr weil du hast keinerlei beweise außer du bist natürlich schwanger ;)

...zur Antwort