Ein hoher IQ heißt nicht gleich, dass man gut gewappnet für das Leben ist. Warum hockst du den ganzen Tag zuhause? Such dir doch ein Hobby, welches du draußen praktizieren kannst. Generell hilft vieles rausgehen sich zu regenerieren und schwierige Lebensphasen zu überstehen. Was bringt es dir, zuhause zu versauern und dir fälschlicherweise einzureden, dass du ein Loser bist? Baue dir ein gesundes Selbstbewusstsein auf, denk dir einfach beim Kontakt mit anderen Menschen ,,Was soll schon passieren?'' und such dir neue Freunde.

...zur Antwort

Naja, du musst ihnen irgendwie zeigen, dass es dich wirklich belastet und du deshalb immer mit einem mulmigen Gefühl zur Schule gehen musst. Du musst eben selbstsicher wirken, sodass sie denken, dass du weißt, was du willst und was das Beste für dich ist. 

Andere Fragen: Weißt du das? Hast du dir das gut überlegt? Wenn dir sowieso nichts an deinen Freunden liegt, ist es doch eigentlich egal, ob du dich unbeliebt machst, oder? Steh drüber und such dir Leute, die sympathisch auf dich wirken und selbe Interessen haben (leichter gesagt als getan, ich weiß). Lass den Kopf nicht direkt hängen, jeder hat mal Phasen in der Schule, in denen man sich nicht so gut mit seinen Klassenkameraden versteht; nur wenn das wirklich dauerhaft der Fall ist und du wirklich mit einem mulmigen Gefühl oder gar mit Angst in die Schule gehst, halte ich das für eine adäquate Option (wobei es an der neuen Schule auch nicht besser sein muss!!) Als Außenstehender kann ich das nicht beurteilen. 

Ich wünsche dir alles Gute!

Gruß Jan.

...zur Antwort

Ist natürlich nicht auszuschließen, da es kein besonders gutes Licht auf deine Motivation wirft. Manche sind bei sowas kleinlich, andere achten mehr auf andere Dinge. 

Alles Gute.

...zur Antwort

Fehler: Mensch, der
bereit für Neues

mehr habe ich gerade nicht gefunden, vom Inhalt her super. Respekt.

...zur Antwort

Das Latinum braucht man so viel ich weiß nur für Studiengänge wie (logisch) Latein oder Theologie. Viele sagen ja auch, dass man es bei Medizin und Jura genauso braucht, das ist jedoch absoluter Quatsch, es ist zwar in gewissen Hinsichten hilfreich, aber nicht zwingend notwendig. Jetzt zu deinem Problem in Latein: Es gibt generell zwei Möglichkeiten, warum es bei dir nicht klappt; entweder du tust zu wenig für das Fach (was sehr lernintensiv ist) oder du hast einfsch kein Händchen für Sprachen. Woran es aber tatsächlich liegt, kannst nur du wissen. Meinen Erfahrungen nach liegt es häufiger an der zuerst genannten Möglichkeit. Was ich dir empfehlen würde um das Latinum doch noch zu schaffen: Du hast sicher ein Grammatikbuch, versuche dies so gut wie möglich bis zum Latinum durchzuarbeiten. Dann würde ich dir ebenfalls raten, dass du jeden Tag einen kleinen Text (evtl einen aus dem Unterricht) übersetzt. Vokabeln sind beim schriftlichen Latinum eher drittranging, da man ja ein Wörterbuch benutzen darf (jedoch solltest du nicht jede Vokabel nachschlagen müssen). Kopf hoch, das Latinum ist nichts sonderlich Schweres, wenn man was dafür tut, kann man es locker packen! Viel Glück für die Zukunft und besonders fürs Latinum wünsche ich dir! LG Jan

...zur Antwort

Soll ich die Schule abbrechen?

Hallo, es geht um Folgendes: Seit einem Jahr bin ich nun auf dem Gymnasium. 2015/2016 würden es zwei werden. Ich habe davor meinen Realschulabschluss (3,0) gemacht und bin dann auf diese weiterführende Schule gegangen. Nun ist es so, dass es mir dort überhaupt keinen Spaß macht und ich mich schon in der Realschule quälen musste. Ich weiß nicht wieso, aber ich habe das Gefühl ich bin einfach kein "Schulmensch". Es ist so, dass ich mich regelrecht in die Schule quälen muss und dann immer nur traurig bin und gar nichts mehr mit Freunden mache usw. Mir geht das schon sehr nah und mir macht das Lernen usw. auch keinen Spaß mehr. Meine Noten sind nicht schlecht und eigentlich passt (was das betrifft) alles, aber ich muss immer mit mir kämpfen. Am Abend lieg ich oft im Bett und weine, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich würde so viel lieber arbeiten gehen. Ich bin auch ein sehr schüchterner Mensch und deswegen fühl ich mich mit meiner Klasse und den Lehrern nicht sehr verbunden. Ich bin schon sehr stark am Überlegen, nicht einfach die Schule abzubrechen, ich habe mir das jetzt die ganze Zeit in den Ferien überlegt. Aber leider habe ich überhaupt keine Ahnung welche Ausbildung ich machen könnte. Außerdem sind meine Eltern total gegen einen Schulabbruch. Des Weiteren meinen sie, mit einem 3,0 Realschulabschluss kommt man nicht weit. Ich bin zwar 18 und kann das ja eigentlich für mich selbst entscheiden, die Lebenserfahrung meiner Eltern habe ich aber trotzdem nicht.

Weiterhin kommt noch hinzu, dass ich Samstags auch Schule habe und mir das sehr viel nimmt. Ich habe dann nur noch den Sonntag zum Ausschlafen.

Generell würde ich sagen, dass ich kein weiteres Jahr auf der Schule verbringen möchte.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tipps geben.

LG

...zur Frage

Ich kann dir nur raten: Beiß dich durch! Lieber noch zwei Jahren quälen und dafür später einen gut bezahlten Job haben, als abzubrechen und dann für einen Hungerslohn zu arbeiten (Das, was deine Eltern zum 3,0 Realschulabschluss sagen ist auch meine Meinung). Glaub mir, wenn du jetzt abbrichst wirst du es in ein paar Jahren bitter bereuen. Vorallem dann, wenn du siehst wie Studierte für ein bisschen 'wissenschaftliches Gerede' das doppelte Verdienen, wie du, der den ganzen Tag hart arbeitet. Und, dass du eh nicht weißt, was für eine Ausbildung du machen möchtest, wäre das noch ein Grund für mich NICHT die Schule abzubrechen. Mach einfach so weiter mit dem lernen, da deine Noten ja stimmen, und wenn die wieder Qualen spürst beiß dich einfach durch! Das schaffst du schon! Die Zeit wird schneller umgehen als du denkst und schon wirst du freie Auswahl an Studiengängen haben! VIEL GLÜCK!

...zur Antwort

Bist du eigentlich verrückt?! Mach deinen Realabschluss doch jetzt nach, sonst wirst du es dir immer vornehmen, letztendlich klappt es dann doch nicht. Ich weiß nicht ob du dazu gehörst, es gibt nämlich Leute, die so schnell wie möglich von der Schule ab wollen um Geld zu verdienen. Dies ist jedoch nicht sinnvoll, da oft noch ein oder zwei Jährchen mehr eine deutlich bessere Perspektive auf einen gut bezahlten Job bewirken. Meine Meinung, deine Entscheidung, dein Leben.

Viel Glück.

...zur Antwort