Üb zu Hause vor dem Spiegel ein paar freundliche Gesichtsausdrücke ein, die du dann in der Öffentlichkeit "abrufen" kannst. Je öfter du sie anwendest, umso mehr gehen sie in dein Verhalten und deine Angewohnheiten über. Anfangs musst du es dir vllt. noch ein paar mal bewusst machen, freundlich zu gucken, später geht das ganz von selbst. =)

(mir haben auch schon Freundinnen gesagt, ich schau so böse, wenn ich eigentlich nur konzentriert bin - ist ja super, das zu wissen, denn so kann ich dran arbeiten!)

...zur Antwort

Wenn du nach Gesangstheorie aus dem Internet schlechter singst als vorher, würd ich das mit der Theorie auf alle Fälle 'mal lassen!!

Dass guter Gesangsunterricht seinen Preis hat, steht außer Frage... aber wenn du dir, nur weil du hier sparen willst, durch Internet-Halbwissen u.U. die Stimme kaputt machst, zahlst du doch auf lange Sicht drauf. Mein Tipp: Spar langfristig auf Gesangsstunden, viele Musikschulen bieten ja auch Zehnerkarten o.Ä. an - und lass dir von Freunden und Verwandten Zuschüsse dafür (oder 'mal, wenn sie zusammenlegen, eine Zehnerkarte) schenken! =) Wenn du unbedingt singen willst und deiner Stimme 'was Gutes tun willst, lass dich nicht durch sowas Profanes wie Geld davon abhalten!! Es gibt immer einen Weg! =)))

Ansonsten: Viel von dem, was beim Singen nicht klappt, beginnt im Kopf. Denk nicht sowas wie: "Oh mein Gott, da kommt ein hoher Ton", sondern "so hoch ist der doch gar nicht" (oder denk am besten gar nicht drüber nach, beim Mitsingen von Radioliedern klappt's meistens doch auch, oder?).

Beobachte dich 'mal beim Singen: Ist dein Hals entspannt? Atmest du in den Bauch? ...Singen sollte sich niemals unangenehm anfühlen... Mehr Tipps kann ich dir nun nur über Internet und ohne dich zu kennen erstmal nicht geben... Evtl. kann dir auch ein guter Logopäde helfen, aber auch da gibt's leider auch welche, die vom Singen nicht so viel Ahnung haben und eher schaden oder zumindest nicht hilfreich sind.

Wo kommst du denn her?

...zur Antwort

Klar, guter Gesangsunterricht kostet - aber ist auch sein Geld wert... Wenn du wirklich weiter kommen willst im Singen, dann plane langfristig, also spar auf Gesangsstunden, lass dir Zuschüsse oder Gutscheine dazu zu Weihnachten und Geburtstag etc. schenken!!

Viele Musikschulen bieten auch günstigere Tarife an z.B. zweiwöchentlich oder als Zehnerkarte o.Ä. - das ist doch schonmal ein guter Anfang!

Wenn du es wirklich willst, dann lass dich nicht durch sowas Profanes wie fehlendem Geld daran hindern! =)

...zur Antwort

Natürlich fällt es manch einem leichter, "schön" oder "toll" zu singen... aber da jeder Mensch eine Stimme hat, kann prinzipiell auch jeder Mensch singen. Mit der richtigen Gesangstechnik kommst du auf jeden Fall weiter, und auch wenn guter Unterricht kostet, ist es halt nunmal auch so, dass das Instrument "Stimme" nicht austauschbar ist... daher sollte man damit gut umgehen. Bei der Musikschule, bei der ich z.B. unterrichte, gibt es auch die Möglichkeit, nur alle 2 Wochen Unterricht zu nehmen, oder mit einem Schnupper-Gutschein 9- oder 10-mal in Absprache mit dem Lehrer die Stunden zu vereinbaren. (Der Gutschein kostet zwar an sich erstmal pro Std. mehr als ein Vertrag, aber dafür kannst du's halt auch erstmal über einen kürzeren Zeitraum testen.) Kostenlose Probestd. gibt's ja außerdem auch bei jeder seriösen Musikschule, da kannst du's ja auch einfach erstmal unverbindlich testen und dir Feedback vom Lehrer holen! =)

...zur Antwort