Naja, der Druck im Kopf darf natürlich nicht zu hoch sein.

Aber mach dir nicht zu viele Sorgen! Und bitte, frag lieber einen zuständigen Arzt anstatt dich mit komischen Antworten von hier kirre machen zu lassen.

...zur Antwort

Wie viel verdienst du?

Und nebenbei, ich fahre fast 10 Km zur Schule und länger als 30 Minuten dauert das nicht. Das Bisschen Bewegung kann nicht schaden und ist auch nicht übermäßig abstrengend ;)

Besser einen als KEINEN Job, ha?

Also ich würds auf jeden Fall machen.

...zur Antwort

500 MB RAM sind VIEL zu wenig, allein schon Windows an sich setzt mehr voraus.

Das wird der Grund dafür sein, dass man dir den PC mit Linux drauf geschenkt hat.

Du wirst, um das beheben zu können, RAM aufrüsten müssen. Zum reichts absolut nicht.

...zur Antwort

Äm... Wenn du unterschrieben hast?

Wenn ich eine Wohnung vermieten würde, dann dürfte auch jeder sofort wieder gehen der raucht. Diese gesellschaftliche Plage muss man nicht näher um sich haben als nötig.

Bei den Personen bin ich mir nicht sicher, ist halt seine Immobilie... Reinlassen muss man den Vermieter jedoch nicht einfach so.

Ich denke zum Thema Mietrecht sollte sich einiges finden lassen im Netz ;-)

...zur Antwort

Schülerpraktikum in einer KFZ-Werkstatt: Meine Rechte, welche Pflichten?

Guten Abend Community, (wird länger, bitte komplett lesen)

ich habe ein kleines, oder doch eher großes, Problem mit meiner Praktikumsstelle. Wie im Titel zu erkennen, bin ich momentan und für noch weitere zwei Wochen, im Rahmen eines dreiwöchigen Schülerpraktikums Praktikant in einer kleinen privaten KFZ-Werkstatt.

Um Mein Problem besser schildern zu können werde ich jetzt einmal kurz meinen typischen Arbeitsablauf bestehend aus den Tätigkeiten der bereits vergangenen Woche schildern:

Morgens 7:30 Uhr ist Arbeitsbeginn und ab hier an bis ca. 9:30 Uhr, wo die erste Pause stattfindet, ist es so das ich mehr oder weniger tatsächlich an sinnvollen Tätigkeiten beteiligt bin (Damit meine ich Tätigkeiten, bei denen ich etwas lernen kann). Diese Wären unter anderem ganz einfache Dinge wie Schrauben/Werkzeug etc. anreichen und zuschauen und lernen. Reifenwechsel sollte ich auch schon des öfteren machen, unter Aufsicht versteht sich. Ab 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr ist es prinzipiell das gleiche Spiel wie in den Stunden davor, wogegen ich absolut nichts einzuwenden habe.

Ab 01:00 Uhr beginnt der letzte Teil des Tages der sein Ende um 16:30 Uhr findet, dann darf ich nach Hause gehen.

Hier fängt der Teil an der mir nicht richtig erscheint. Ab hier an säubere ich Werkzeug, wische, fege, sauge die Werkstatt, sortiere Reifen im Lager und diverse andere Dinge dieser Art. Ich würde mich nicht wirklich als Schwach bezeichnen, aber Reifen samt Felge über manchmal fast eine Stunde hinweg von A- nach B zu schleppen und einzusortieren geht einfach extremst auf den Rücken und meiner Angeschlagenen Schulter gehts seit dem auch nicht besser.

Außer in den Pausen stehe ich durchgehend und so kommts das ich am Ende des Tages nach 8 Stunden stehen solche Fußschmerzen habe das ich den Heimweg zu Fuß verfluche...

Hinzukommt das mir keinerlei Schutzkleidung gestellt wird/wurde und die einzige "Schutzkleidung" die ich Trage eine Arbeitshose ist die ich freundlicherweise von dem Nachbarn meines Bruder zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich bekomme keine Handschuhe wenn ich mit Bremsenreiniger etc. arbeite noch Sicherheitsschuhe die meine Füße vor beispielsweise herabfallenden Reifen (wobei das noch harmlos wäre) schützen könnten.

Ich war jetzt am Freitag beim Arzt da mit einfach mittlerweile alles wehtut von der Schlepperei und bin bis Mittwoch freigestellt. Nach meinem eigenen Ermessen geht das nicht rechtens zu. Die 40 Stunden Woche Dann auch noch so vollends auszureizen finde ich sehr dreist.

Ich habe mir das Jugendarbeitsschutzgesetz ein paar Male angesehen, doch weiß ich einfach nicht genau was davon wirklich auf mich zutrifft und welche bzw. ob überhaupt tatsächlich "Vergehen" von Seiten des Betriebs stattfinden.

Ich hoffe sehr auf ein paar kompetente Antworten die mir weiterhelfen, denn noch zwei Wochen halte ich das nicht aus.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Ach ja, ganz vergessen!

Was von den ganzen Aufgaben die mir dort gestellt werden muss ich eigentlich als unbezahlter Schülerpraktikant tatsächlich auch machen?

Wie gesagt, danke schon mal im Voraus!

...zur Antwort