Erpresst für ein nacktbild?

Also,das ist jetzt genau 6 Monate her.ich war auf Instagram , habe normal geguckt und auf einmal sehe ich ein paar neue nachrichtsanfrgen,ich wollte die ablehnen aber erst mal sehen was da steht.

da stand , das Sie mich geil. Finden

hübsch,attraktiv (halt geil)

sie meinten Das 3 große Männern auf mich morgen während ich zur Schule laufe,sie werden hinter mir her laufen /rennen und mich dann nehmen ins Auto packen & auf eine Wald irgendwo bringen wo kein Mensch ist , dabei werden noch 4 Leute kommen,ins gesamt 7‘, wenn ich KEIN nacktbild schicke & wenn doch dann werden sie mich in Ruhe lassen.

sie meinten ich darf zu Polizei nicht gehen,ansonsten bringe ich meine ganze Familie ins Gefährlichkeit , und nicht nur das , sondern sie haben mein Leben in der Hand und jede Minute könnte etwas unerwartetes passieren, sie haben mich voll erpresst.

ich war dann 13 und sowas las ich zum ersten Mal damals noch , ich wusste nicht was ich machen soll und habe denen dann ein nacktfoto von mir geschickt weil ich meine Ruhe haben wollte,und wenn ich das jemanden erzählt hätte , würden sie meiner Family etwas antuen weil sie alles über mich wissen&wussten,und so vergingen 6 Monate,und dann vor genau 2 Tage haben sie sich wieder auf insta gemeldet und gesagt wenn ich noch eins schicke dann werden sie das alte löschen oder sonst auf Internet stellen & meinen Freunden verschicken.

ich , ich habe sie auf insta blockiert und die Seiten gemeldete aber ne die Scherben trotzdem wieder mit nen neuen Account , ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

bitte ich brauche DRINGEND HILFEE

ES IST zwar bisschen länger Text aber es lohnt sich zu lesen,da ich echt Hilfe brauche , (meine Müttern hsbe ich noch nicht erzählt weil ich mich nicht traue)😔❤️

...zur Frage

Das klingt irgendwie nach Google-Übersetzer. In diesem Sinne halte ich es einfach und kurz. Einzige richtige Entscheidung, die Polizei informieren und die Staatsanwaltschaft macht alles weitere.

...zur Antwort

Also mal eine Frage weil es mich interessiert. Es bleibt selbstverständlich immer noch deine Sache ob du antwortest.

Du möchtest studieren, nur wie genau stellst du dir das Studium vor? Das ist in der Regel weit stressiger und eine Anwesenheitspflicht hast du je nach Studiengang bzw. Modul auch.

Wäre es nicht eine bessere Alternative vielleicht dem zu entgehen, was dir solche psychotischen Zustände bereitet? Eine Ausbildung, in der du praktisch arbeitest ist vielleicht angebrachter. Zumal Fachkräfte vermutlich schon jetzt bessere Arbeitsbedingungen aushandeln können als die meisten nach ihrem Studium.

...zur Antwort

Zum Anwalt gehen. Um die Frage zu beantworten wäre es hilfreich die Belehrung zu sehen.

So ist es einfach nur raterei.

...zur Antwort

Ja es ist eine Mahnung. Das sie freundlich formuliert ist ändert nichts an ihrem Inhalt bzw. ihrer Aussage. Denn eine Mahnung nach § 286 Abs. 1 BGB ist eine Erklärung die den Schuldner zur sofortigen oder in Ausnahmefällen (wie hier) zur fristgebundenen Leistung auffordert.

Nach Ablauf der Frist kommst du also ohne weiteres in den Verzug, was auch Verzugszinsen mit sich bringen kann.

--

Was mir nicht ganz klar ist, Amazon hat doch schon eine erheblich ausgeweitete Zahlungsfrist von 30 Tagen. Also zwischendurch musste in jedem Fall Gehalt verfügbar gewesen sein.

...zur Antwort

Schöner alter Juristenspruch: Geld hat man zu haben.

...zur Antwort

Dein Kind müsste in Deutschland geboren werden, damit es die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Da du ein unbefristeten Aufenthaltstitel besitzt wäre die Erlangung der Staatsbürgerschaft für dein Kind möglich.

Eine andere - wahrscheinlich zu kurzfristige - Lösung wäre die Einbürgerung. Heißt du nimmst die deutsche Staatsbürgerschaft an. Dann würde dein Kind auch die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen können.

Ansonsten ist es eben nur verspätet, also nach Ablauf von einigen Jahren etc. möglich, dass dein Kind sich in Deutschland einbürgern lässt.

...zur Antwort

Der Student sollte mal auf seine Immatrikulierungsbescheinigung gucken, da steht immer ein Verifikationslink für das Dokument drauf. Heißt damit kann überprüft werden ob die Urkunde rechtmäßig ist.

Ggf. reicht auch die Email-Adresse der Uni. Dann wird aber eine Bestätigungsmail gesendet auf der ein Link ist. Denn die Uni löscht die Email-Adresse wenn man kein Student mehr ist.

Da er die Daten weitergibt kommt es auch zu keinem Konflikt mit dem Datenschutz. Denn hier gibt es die Einwilligung.

...zur Antwort

Also ich verkürze mal auf das:

Meine Freundin hat Angst, dass sie ihre Mutter wohl nicht mehr lebend sehen wird.

Ich kann die Angst durchaus nachvollziehen. Es ist nur so, dass die Mutter eben ein eigenständiger Mensch ist. Wenn es nun irgendwie Anzeichen gäbe, dass hier §§ 104 ff. BGB einschlägig sein, so könnte man sich Gedanken machen. Danach sieht es jedoch nicht aus.

Es ist traurig, aber leider auch nichts, was auf Seiten des Gerichts geklärt werden kann. Man könnte allenfalls eine Mediation in Betracht ziehen; auf eigene Kosten.

Tut mir aber auch für die Freundin leid.

----

Das mit dem Hausverbot und den Eigentümerpflichten müsste ich mir genauer angucken bzw. hier kommt es auf den Einzelfall an. Aber im Grunde auch wenig relevant für das eigentliche Problem.

...zur Antwort

Wie wäre es wenn ihr den zuständigen Rechtsanwalt fragt? Keiner kann das hier beantworten weil uns im Prinzip alle Sachentscheidungsgründe fehlen.

...zur Antwort

Ich vermute du meinst § 433 Abs. 1 S. 1 BGB. Die Eigentumsverschaffung an beweglichen Sachen richtet sich dann nach § 929 S. 1 BGB.

Da die Frage auf § 433 Abs. 1 S. 1 BGB beschränkt ist, gehe ich davon aus es geht allein um die Sache und nicht um die Übereignung des Geldes (Abs. 2); ansonsten § 270 Abs. 1 BGB.

Beim Leistungsort kann mit dem Ort an dem Erfüllung eintritt zusammenfallen, muss es jedoch nicht. Der Leistungsort ergibt sich i.d.R. aus dem Vertrag. Ansonsten ist hier § 269 Abs. 1 BGB zu beachten.

Zu beachten sind §§ 854 Abs. 1 und Abs. 2 BGB denn für § 929 S. 1 BGB ist ein von beiden Seiten gewollter Wechsel des unmittelbaren Besitzes erforderlich. Kann also durch Realakt oder durch Rechtsgeschäft erfolgen.

...zur Antwort

Ich Zweifel bisschen an der Aussage. Die Zellen sind zwar nicht groß, aber immerhin so groß, dass man schon eine extreme Menge Blut verlieren muss um sie zu "tränken".

ACAB ist nicht strafbar. Hier wird - das kann man durchaus anders sehen - problematisch, dass der Personenkreis abgrenzbar ist. Gerade in einer Zelle mit wenigen Polizeibeamten. Andererseits als Gegenmeinung würde hier eben auf ein nicht abgrenzbares Kollektiv geschlossen werden. Im Endeffekt wird man wohl von der Straflosigkeit ausgehen.

Eine Sachbeschädigung, liegt auch nicht vor. Zumindest dann nicht, wenn es sich um die typischen Zellen mit Fliesen handelte und das Blut ohne weiteres zu entfernen ist.

Ich würde erstmal abwarten und warten was genau zur Last gelegt wird.

...zur Antwort

Also diese Frage richtet sich eindeutig an einen Anwalt.

Es mag sein, dass dich das stellen der Frage nur wenige Minuten gekostet hat. Die Frage zu - juristisch begründet - beantworten dauert weit aus länger und die aufgewendete Zeit wird nicht vergütet.

Oder dir reicht die Antwort. Du hattest Anspruch auf Kaufpreiszahlung und Verzugszinsen in nicht unbeachtlicher Höhe.

Aber nun beginnen schon die Probleme, bist du vom Kaufvertrag zurückgetreten? Sollte gemacht sein sonst wäre ein weiterer Verkauf problematisch. Ja es stehen dann Schadensersatzansprüche gegen den alten Käufer zu, höhe richtet sich nach dem Schaden.

Für den Rest: Anwalt! Klingt nämlich jetzt schon nach einer kleinen Katastrophe, dass nicht früher Rechtsrat eingeholt wurde. Geiz an falscher Stelle, die Kosten trägst du warscheinlich jetzt schon.

...zur Antwort

Indem eine Sozialprognose erstellt und die individuelle Schuld festgestellt wird oder ob Milderungsgründe z.B. § 34 StGB vorliegen etc.

...zur Antwort
CDU

Die Wahrscheinlichkeit spricht für einen CDU - Ministerpräsidenten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein linkes Bündnis entsteht.

Die Linke hasst die SPD, die linken in der SPD sind sauer auf die Linke, weil sie die SPD im Stich gelassen haben und alle linken in der SPD nun mit den Seeheimern klar kommen müssen. Die Grünen wollen regieren, und würden sich vermutlich auf vieles einlassen. Die Linke wird aber auch den Grünen genug vorzuwerfen haben.

Ich hätte zwar gerne linkere Politik in Hessen, aber mit SPD Grüne Linke sehe ich das nicht kommen.

---

Grüne und CDU wird also vermutlich weiter laufen und läuft tatsächlich auch relativ gut.

--

FDP hat schon ausgeschlossen mit Grün und SPD zu regieren.

...zur Antwort

Wenn der Sohn im Testament steht, dann erbt der Sohn und die Töchter bekommen entsprechend den Pflichtteil, hat der Sohn das Erbe ausgeschlagen, bekommt er eben kein Erbe. Wer dann Erbe wird entscheidet die Erbfolge, z.B. Kinder des Sohns, Töchter des Erben - sofern nicht auch sie ausschlagen.

Dann geht die Suche eben weiter.

...zur Antwort

Was denn für ein Fall? Kläger impliziert wohl eher zivilrechtlich. Hier gibt es zahlreiche Normen, die der jeweiligen Partei auferlegen, welche Beweise zu erbringen sind. Ansonsten gibt es eben Vermutungen, z.B. § 1006 BGB

Im Strafrecht, sollte das deine Frage sein, dann ist die Staatsanwaltschaft betraut Beweise zu sammeln (im Vorfeld) wenn sie keine hat, dann wird es i.d.R. nicht zu einem Prozess kommen.

Aber nehmen wir hypothetisch an es gäbe einen solchen Fall, dann darf das Gericht - mit entsprechender Begründung - aufgrund von Glaubwürdigkeit entscheiden. Ob das in der nächsten Instanz hält ist dann die Frage der Begründung.

...zur Antwort

Im Prinzip heißt es nichts weiter als der Sinn und Zweck bzw. Aussagegehalt der jeweiligen Vorschrift, Regel, Gesetz.

Wenn man von Regelungsmaterie spricht, dann bezieht man sich auf den Inhalt des Gesetzes etc.

Beispielsatz: Die Regelungsmaterie der Norm § 242 StGB (des Diebstahls) beschriebt wann ein Handeln einen Diebstahl darstellt.

...zur Antwort

Das sich Polizisten wohl besser Gesichter merken können als der Durchschnitt würde ich nun einfach mal behaupten. Daraus würde ich dann schließen, dass er sich einfach an dich erinnert hat.

Daraus nun Schlüsse eines persönlichen Interesses zu ziehen halte ich nun für etwas übertrieben. Aber was weiß ich, ausgeschlossen ist nichts. Frag ihn, vielleicht wird's ein Korb dann lachst du und sagst, lag an der Uniform - beide lachen und das wars.

...zur Antwort

Im Grunde kann man hier wohl sagen, dass dir der Vorsatz für den Diebstahl fehlt, damit hast du nichts geklaut. Aber wenn du den Gegenstand nun behält, dann ist es eine Unterschlagung, denn man kann nicht davon ausgehen, dass dir der Gratisgegenstand rechtmäßig übereignet wurde.

Ob das alles wirklich relevant ist bezweifle ich jedoch. Das wird wohl keine Konsequenz haben.

Wenn es dich glücklicher macht, dann kannst du natürlich die entsprechende Ware nachkaufen oder eben zurückbringen.

...zur Antwort

Ja es ist ein berechtigtes Interesse und eine Kündigung ist rechtmäßig. Eine Kündigung muss trotzdem erfolgen.

...zur Antwort