Bester Freund plötzlich abweisend

Also, ich habe einen besten Freund seit ca. 1 Jahr und wir sind uns so sehr nahe. Wir gehen in eine Klasse und werden oft von vielen auch als ein Paar gehalten. Wir umarmen uns sehr oft und machen auh so ziemlich vieles gemeinsam.

Nun: Freitag gab es ein Klassentreffen, wo wir alle was getrunken haben und gefeiert haben. Dort war er schon eig. die ganze Zeit bei einer anderen Freundin, weswegen ich da davon ausgegangen bin, dass er sauer ist.. Ich habe ihnca. 30 Mal gefragt, ob er sauer ist, wovon er die Hälfte mir Ja und die andere Hälfte mit Nein beantwortete. Als mich dann am Ende nachhause brachte, sagte er, dass er versuchte mich eifersüchtig zu mahen ein bisschen und hätte mich ein Kerl angefasst er ihm total eine reingehauen hätte.Er hat mich ab und zu auf der Feier auch umarmt und mir n Kuss auf die Wange gegeben. Danach am nächsten Tag fings an.. Er antwortete kaum, obwohl er online war und umarmt mich seit dem Treffen gar nicht. Dann am Montag war in der Schule abweisend zu ihm und er hat es auch gemerkt undfragte was los sei.

Am Dienstag gingen wir wieder mit einigen aus unseren Klasse feiern, wo bei eine andere dabei war, die niht mit uns Abshluss haben wird. Er war durchgänigbei ihr und ih dahte mir ganze 4 Std. lang, wofür ih eigentlih seine beste Freundin bin. Als sie ging, kam er zu mir und umarmte mich, wir lagen uns aufs Feld und ich lag auch in seiner Arm und er streichelte nebenbei meine Hand. Danach war er so extrems abweisend, ich habe nur noh das Gefühl, dass ih ihn nerve.

Also, wieso könnte er plötzlich so abweisend sein, nerv ich ihn? Oder was ist los?

...zur Frage

Also... eigentlich ist es komisch, dass sich dein Bester Freund so komisch verhält. Ich würde einfach da drauf tippen, dass er sich in dich verliebt hat. Würde auch seine Aussage erklären, dass er dich eifersüchtig machen wollte und dem Kerl, der dich möglicherweise angemacht hätte, eine geklebt hätte.

Also... Sei nicht sauer auf ihn. Normalerweise gibt es für alles eine Erklärung. In dem Fall tippe ich halt auf das verliebt sein. ;) Je nachdem was für einen Charakter er hat und wieviel du dir selbst zutraust, könntest du ihn jetzt darauf ansprechen - ihn fragen -, oder weiter abwarten, ob er es irgendwann selber sagt. Wobei das warten auch bedeuten kann, dass ihr euch auseinander lebt, weil er denkt, du siehst seine "Zeichen" nicht.

Ich kann jetzt leider auch nur spekulieren, aber für mich, wenn ich es mir so durchlese, kommt mir definitiv die Liebe in den Sinn.

Hoffe ich konnte dir helfen :) und viel Glück ^^

Haibara.

...zur Antwort

Weiß net ob das funktioniert, aber versuchs doch mal mit heißem Wasser und Seife.. damit bekommt man doch sonst auch alles mögliche ab :3

...zur Antwort

einen besseren Anime wie Kaichou wa Maid-sama! hab ich leider auch noch nicht gesehen :( Der war echt toll, oder?! waah Usui ist soooooooo toll fangirl screaming

Aber andere gute Anime, die auch ne gute Story haben (wie bei KWMS, liebe, hass, schulleben etc.) sind z.b. "Toradora!", "Clannad" / "Clannad After Story" oder "The Melancholy of Haruhi Suzumiya" (der Name auf deutsch fällt mir grad net ein xD) Bin sie selber gerade am gucken, außer Toradora, den hab ich durch... leider :3

Hoffe, dass da was dabei ist, was du magst :3

LG, Haibara ~

...zur Antwort

Du bist ja süß :3 Also, dass deine Schwester 6 Stunden mit einer 10-Wochen alten (oder eher jungen) Hündin in der Stadt unterwegs ist, ist keinesfalls in Ordnung. Nicht, weil du das nicht willst, sondern weil es für einen so jungen Hund nicht gesund ist, sogar eher angsteinflößend; denke an die ganzen Gerüche, die Laute, die neue Umgebung, die eure Hündin hat. Wie auch wir Menschen müssen Hunde ebenso alles verarbeiten, bestenfalls im Schlaf. Abgesehen davon, dass so ein junger Hund sowieso viiiiel Ruhe braucht - nicht den ganzen Tag, aber länger als eine Stunde sollte man schon nicht mit ihm in einer Stadt sein!

Dass Sie fremde Menschen und Freunde kennenlernt ist aber in Ordnung, oder willst du, dass sie eines Tages deine Freundin/deinen Freund anknurrt? Wenn ein Hund die ganze Zeit abgekapselt wird, dann kann das zu Aggressionen führen, welche man ihm nur schwer austreiben kann << mit Hilfe eines Hundetrainers sicher, das kostet Geld und Zeit.

Ein Hund hat ein feines Gefühl, er merkt, wenn in der Familie eine Krise ist, wenn du mit deinen Eltern streit hast oder irgendjemand Probleme hat.

Wenn die ganzen Kinder dich nerven, dann geh doch einfach mal auf sie zu und sage Ihnen, dass die Hündin heute schon seeehr viel erlebt hat und deswegen seeeeehr müde ist >> der Schlaf für Welpen ist genauso wichtig, wie er auch für uns ist. -- Lass die Kinder aber ruhig den Hund streicheln, wenn du weißt, dass er nicht müde ist, und noch keinen Kontakt zu fremden Menschen hatte.

Du brauchst auch keine Angst haben, dass Sie irgendwann anderen Menschen hinterher läuft. Erzieht sie gut, "Sitz", "Platz", "Halt" und "Aus" sollte jeder Hund können, und sie wird euch nicht weglaufen; allein schon deshalb nicht, weil sie ja weiß, wo sie hingehört -- zu euch, weil sie dort groß geworden ist!

Zu den Einbrechern: Wenn eure Hündin verfressen ist - was sich noch herausstellen lässt, sobald sie aus dem Welpenalter ist - und der Einbrecher das weiß, nimmt der bestenfalls ein Stück Fleisch mit, damit ist eure Hündin ausgetrickst worden. Um den Hund so zu trainieren, dass er euch beschützt, ist entweder eine Hundeschule vonnöten, wenn diese das Anbietet, oder aber eine richtige Ausbildung zum Schutzhund. Aber nicht jeder Hund kann zu einem Schutzhund ausgebildet werden. Ist euer Hund z.b. sehr schreckthaft, so wird es schwer, aus ihm einen guten Schutz- oder Wachhund zu machen. Abgesehen davon, ist es rassenabhängig... Schutz- und Wachhunde sind meistens große Hunde - wie z.b. der Doberman, Labrador etc.

Ich spreche aus eigener Welpenerfahrung - außer das mit den Einbrechern und dem Wach-/ Schutzhund - und von daher kannst du mir vertrauen, dass das, was ich geschrieben habe, wirklich zu einer positiven Entwicklung eurer Hündin beiträgt.

LG, Haibara ~

...zur Antwort