Grundsätzlich kennt Liebe tatsächlich kein Alter. Zwischen zwei Erwachsenen ist das auch alles kein Problem. Aber das Mädchen ist minderjährig. Du solltest auf jeden Fall Abstand halten bis sie volljährig ist.

...zur Antwort

Ich kapier die Problematik nicht ganz, würde aber vorschlagen dass du ihm einfach nicht schreibst, wenn es dich nervt. Es zwingt dich ja keiner dazu.

...zur Antwort

Du solltest dir den Partner suchen, mit dem du glücklich bist. Es ist zwar schön, wenn deine Eltern ihn ebenfalls gut finden und sich mit ihm verstehen, aber du - und nur du - möchtest dein restliches Leben lang mit diesem Mann verbringen. Also sollte es am besten dein Seelenverwandter sein, nicht jemand, den irgendwelche Verwandten für dich ausgesucht haben weil sie ihn passend finden.

Deine Eltern sollten dich unterstützen, selbst wenn sie deine Partnerwahl nicht so toll finden. Einen Rat können sie dir geben, sollten dir aber nicht reinreden oder dich gar dazu bringen, die Beziehung zu beenden. Hör auf dein Herz und mach was du selbst für richtig hältst! Deine Familie wird sich damit abfinden müssen. Vielleicht stellst du deinen Freund mal daheim bei dir vor, dann lernen sie ihn etwas besser kennen. Am Ende mögen sie ihn womöglich! :)

...zur Antwort

Hey,

du solltest mit deinem Partner offen über deine Gedanken und Gefühle reden, nur dann ist es eine wirklich wertvolle Beziehung. Sprich ihn darauf an. Frag ihn, ob er bestimmte Vorstellungen und Wünsche an deine "Frisur" hat. Wahrscheinlich ist es ihm egal ob du nun gekürzt oder ganz rasiert bist. Das spielt für den eigentlichen Akt auch keine größere Rolle. Gerade beim ersten Mal sollte alles ganz vorsichtig und liebevoll ablaufen. Es ist nicht gut, wenn du vorher schon Angst hast und dir Gedanken machst.

Wichtig ist am Ende, dass du nur machst, was du selbst möchtest und mit dem du dich wohl fühlst. Lass dich zu nichts überreden zu dem du dich nicht bereit fühlst. Wenn du dich nicht rasieren willst, lass es. Und wenn du deine Unterwäsche nicht ausziehen willst, dann geht eben bis zu diesem Punkt und nicht weiter. Wenn dein Freund dich wirklich liebt, wird er das akzeptieren.

...zur Antwort

Naja zwei Möglichkeiten:

1) Sie will dir wirklich absagen und weiß noch nicht was sie dir schreiben soll oder zögert es mit Absicht raus. Womöglich hat sie auch wirklich mal keine Zeit oder der Akku vom Handy war nur leer. Nicht jeder schaut tausend mal am Tag in den Chat. Wenn eine Absage kommt, weißt du zumindest woran du bist, kannst das Thema abhaken und dich auf andere Dinge konzentrieren.

2) Sie will sehen wie wichtig dir das Treffen ist und schreibt dir mit Absicht nicht. Vielleicht wartet sie auf eine weitere Reaktion von dir. Das ist zwar eher unwahrscheinlich, aber du könntest ihr nochmal schreiben. Wenn sie dir sowieso absagen will, macht das die Situation auch nicht schlimmer. Mach ihr deutlich, dass du dich über ein Treffen wirklich sehr freuen würdest. Und schau was passiert :)

...zur Antwort

Naja wenn ihr euch gut versteht und er dich öfters anschaut, könnte er Interesse an dir haben. Hast du denn auch Interesse an ihm? Dann unternehmt doch mal was zusammen und lernt euch besser kennen. Dann findest du heraus ob zwischen euch womöglich mehr als Freundschaft möglich ist :)

...zur Antwort

Tja der Tag hat nur 24 Stunden und die Schule ist ein Fixpunkt. Wenn du noch Zeit für Freunde und deine Freundin haben willst, solltest du das Gym vielleicht auf ein Minimum begrenzen. Was ist das Problem daran, deine Woche selbstständig einzuteilen?

...zur Antwort

Klar! Frag ihn doch einfach ob er mit dir tanzen will. Die Initiative zu ergreifen beweist dein Selbstbewusstsein. Das ist ziemlich cool und selbst wenn er Nein sagt, dann lächelst du eben, rückst dein Krönchen zurecht und fragst den nächsten :)

Die Gesprächsthemen ergeben sich schon von selbst. Mach dir darüber keine Sorgen.

...zur Antwort

Hey,

mach etwas, das dich richtig auspowert und/oder ablenkt. Mach Sport, am besten Laufen oder Schwimmen, irgendetwas anstrengendes. Wenn du z.B. im Wald joggen gehst, kannst du wirklich mal deinen ganzen Frust herausschreien. Wenn der Druck über längere Zeit anhält, melde dich in einem Fitnessstudio an, dann kannst du dich je nach Bedarf auf verschiedene Arten abreagieren.

Musik hören, zeichnen, kreuzworträtseln, lesen, puzzlen und Gitarre spielen haben mir selbst immer dabei geholfen innerlich herunter zu fahren und auf andere Gedanken zu kommen. Auch das Schreiben von Tagebuch oder das Reden über Stress und Gefühle kann helfen. Was du dir von der Seele redest, frisst dich nicht von innen auf.

Ansonsten schreib dir alle Dinge, die zu erledigen sind, auf eine To-Do-Liste. So bekommst du sie aus dem Kopf heraus und deine Gedanken können sich etwas beruhigen. Arbeite sie nacheinander ab, das wichtigste zuerst. Es ist ein echt tolles Gefühl die erledigten Aufgaben durchzustreichen und die fertige Liste am Ende in den Müll zu werfen. Versuchs mal! :)

...zur Antwort

Hey,

konzentrier dich auf dein eigenes Leben. An der Oberflächlichkeit deiner Schulkollegen kannst du leider nichts ändern. Versuch die restliche Zeit an der Schule ohne größere Konflikte rumzukriegen. Du musst dich ja nicht mehr als nötig mit den anderen abgeben. Wenn du erst ein gutes Abitur gemacht hast, steht dir die ganze Welt offen.

Es ist gut, dass du zumindest einige Personen hast, mit denen du gut klar kommst. Mehr braucht es auch nicht. Man kann und muss sich nicht mit jeder Person gut verstehen. Wenn du später an die Uni gehst oder eine Ausbildung machst, lernst du ganz andere Leute kennen, die bestimmt etwas toleranter sind. Da findest du sicher besser Anschluss. Wer wirklich Interesse an dir hat, verurteilt dich nicht wegen Äußerlichkeiten sondern lernt dich erst einmal kennen.

...zur Antwort

Hey,

klar ist, dass sich nach den ersten kribbeligen Monaten einer Beziehung der Alltag einschleicht. Man wohnt zusammen und sieht sich jeden Tag. Da setzt man die rosarote Brille irgendwann ab. Man lernt alle Eigenarten und Unarten des Partners kennen. Deshalb liebt man sich aber nicht zwingend weniger, das Gefühl ändert sich nur zu einer tiefen Vertrautheit. Man kann sich blind aufeinander verlassen.

Wenn dein Partner dir aber so wenig Wertschätzung entgegen bringt und nie lobt was du für ihn tust, dann ist das eher ein Zeichen für eine schlechte Beziehung oder wenig Interesse an deiner Person und deinem Wohlergehen. Rede mit ihm über deine Gefühle und mach ihm klar, was du von ihm erwartest. Wenn ihn das nicht weiter interessiert, solltest du euer Verhältnis überdenken.

...zur Antwort

Warum tut sie so etwas? Bf mischt sich in die Beziehung ein?

Aloha!

Ich habe ein etwas komisches Anliegen und Wende mich damit an die Anonymität des Internets. :) Um gleich reinzutauchen: meine beste Freundin hat meinem Freund über mein Handy geschrieben, dass Schluss ist. Ich weiß nicht warum, aber er hat die Nachricht nicht bekommen, da ich seit einem halben Jahr Probleme mit WhatsApp habe. Ich habe sie gefragt, was das soll. Sie meinte, sie findet, ich wende mich von ihr ab, dabei haben wir nur nicht mehr miteinander zu tun, da sie auch nicht will. Sie blockt ab, versetzt mich häufiger und mag meinen Freund nicht. Sie konnte ihn von Anfang an nicht leiden, obwohl er ihr nie einen Anlass dazu gegeben hat. Noch dazu, hat sie häufig an mir gemeckert. Wir hatten seit einem Jahr fast keinen Kontakt. Nur auf Geburtstagen oder bei gelegentlichem Kaffeeklatsch, wenn sie mir nicht abgesagt hat. Ich verstehe das alles nicht. Mir ging es gut ohne sie, und ich habe einem Treffen nur zugestimmt, da ich dachte, dass es Mal wieder nett wäre mit ihr zu reden und zu schauen, ob sich bei ihr irgendetwas verändert hätte. Ich bin 20, sie 21 Jahre alt, ich dachte wir hätten solche Sachen schon hinter uns. Wie würdet ihr reagieren?

Mit meinem Freund lief es semi-gut. Er bekam ja nichts von der Nachricht mit, aber ich erzählte ihm davon, weil ich so fertig von der Tat war. Er wusste nicht so Recht, ob ee mir glauben sollte, zumal ich dann den Chat gelöscht hatte, da ich aber schon immer leichte Probleme mit ihr hatte. Ich wollte nicht, dass er das liest und wollte so etwas nicht zwischen uns stehen haben. Warum machen Menschen so etwas? Wie oft kommt so etwas vor? Und wie gefragt: wie würdet ihr reagieren bzw. mit der Situation umgehen? Ich bin seit drei Jahren mit ihm zusammen und alles läuft eigentlich super, aber ich habe Angst, dass er sich denkt, dass ihm das zu kindisch ist und Schluss macht. Wie gesagt, die Probleme mit ihr sind nicht erst von gestern.

...zur Frage

Hey,

ihr Verhalten ist absolut kindisch und sinnlos. In eurem Alter baut sich jeder langsam ein eigenes Leben auf, man trifft sich nicht mehr jeden Tag oder chattet permanent. Das hat ja nichts mit "abwenden" zu tun. Wenn es eine echte Freundschaft ist, fühlt es sich alles wie früher an auch wenn man sich seltener trifft. Da du aber schon länger mit ihr Probleme hast und sie dir in den Rücken fällt, kann man nicht von einer soliden, auf Vertrauen basierenden Freundschaft ausgehen.

Wenn du mit deinem Freund glücklich bist, dann solltest du mit ihm auch offen über sowas wie die Aktion deiner Freundin reden können, egal wie kindisch ihre Aktion ist. Deshalb macht man doch nicht gleich Schluss. Du solltest ihm nicht beweisen müssen was sie geschrieben hat. Schließlich seid ihr Partner und belügt euch nicht.

Warum Menschen solche Aktionen machen wie deine Freundin kann viele Gründe haben. Wahrscheinlich fühlt sie sich vernachlässgt, ist neidisch oder eifersüchtig weil es bei ihr selbst nicht gut läuft oder ihr ist einfach nur langweilig und sie sät gerne Zwietracht. Du wirst dich wohl entscheiden müssen und wenn es dir ohne sie besser ging, ist ja klar wofür. Eine gute Beziehung hält auch sowas aus, also keine Sorge. Rede mit deinem Freund offen über deine Gefühle, dann kann er dich am besten dabei unterstützen. Schieß deine "Freundin" in den Wind, wahre Freundschaft sieht anders aus.

...zur Antwort

Mal sehen: Je nach Wetterlage.

Schönes Wetter: Rausgehen, Spazieren gehen, Radfahren, Inlineskating, Kletterwald/Klettergarten, Zoobesuch, Geocachen (macht Spaß, ist spannend und man ist draußen und bewegt sich, und das gibts garantiert überall, selbst im noch so kleinen Dörfchen), usw.

Schlechtes Wetter: Schwimmhalle, Museum (gibt auch Coole), Shoppen gehen, Lesen, Cafe trinken gehen, Bowling, Eislaufen, DVD-Abend mit Übernachten, usw.

Googel doch einfach mal, was es in deiner Gegend zu erleben gibt. Ist total abhängig von euren Interessen.

...zur Antwort

Hat er kein Interesse an mir oder erwarte ich zu viel? Bitte helfen*?

Und zwar habe ich vor ca. 2 Wochen jemandem im Chat kennengelernt, den ich sehr sympathisch finde, und gerne noch besser kennenlernen würde. Ihr müsst wissen, ich bin ein Mädchen das unheimlich schwer vertraut. Ich werde sehr schnell misstrauisch, und um das zu überspielen reagiere ich dann leider teils ziemlich arrogant. (Ich weiß, dass das nicht gut ist).

Nun ja, am ersten Kennenlerntag haben wir nahezu pausenlos geschrieben, da war alles cool. Dann hat er mir auf einmal nicht mehr geantwortet, mitten im Schreiben, ich wartete bis zum nächsten Tag und schrieb dann 'dann nicht, bye'. - auch das wurde ignoriert.

Jetzt die kindische Stelle: Um mehr über ihn zu erfahren, schrieb ich ihn mit einem Fakeaccount an und verwirrte ihn sehr. Doch auch hier flirtete er mit mir, ohne zu wissen wer ich wirklich bin.

Das ganze ging ne Weile, dann löste ich das auf, da ich solche Spielchen eigentlich nicht mag. Ich dachte er würde jetzt ausrasten und mich beleidigen oder so, aber er war kein Bisschen sauer - im Gegenteil. In dieser Nacht telefonierten wir ca. 2 Stunden. Es ist schwer, mit ihm zu reden, da er ein Flüchtling ist und noch nicht sogut Deutsch spricht und versteht. Dennoch haben wir uns irgendwie verständigt. Und ich hatte nicht das Gefühl, dass ihn das Gespräch gelangweilt hat.

Er ist sogut wie dauer online. Wenn ich ihm schreibe, liest er es irgendwann und ignoriert es. Er schreibt mir erst spät abends. Ich sprach ihn 2-3 mal darauf an, er sagte er hätte sehr viel zu tun, er hat so WhatsAppgruppen in den er Deutsch lernt und liest, und er wolle bald studieren, müsse deswegen viel üben und so. Er schickte mir auch Fotos, in dem er lernend zu sehen ist, das ich ihm glaube.

Nun ja, ich will mit ihm nicht schreiben, wenn ich eh vollkommen gleichgültig für ihn bin. Das gab ich ihm dann gestern zu verstehen. - leider wieder mal ziemlich patzig. Daraufhin antwortete er, dass er sehr gerne mit mir schreibt und Freude daran hat, aber einfach keine Zeit hat, da bald die nächste Prüfung ansteht, C1 oder so.

Jetzt meine Fragen: Kann man wirklich so viel zu tun haben, dass man es nicht schafft, eben schnell zu schreiben? Ich habe zur Zeit nichts zu tun, keine Arbeit, Schule o. Ä., so hab ich ununterbrochen Zeit, deswegen kann ich mich schwer in seine Lage versetzen. Aber ist es denn sooo schwer, zu antwroten? Wenn er doch soo gerne mit mir schreiben würde, dann würde er mir doch antworten, oder nicht? Also dass er beim Dauer-online-Sein Deutsch lernt, glaube ich ihm ja. Doch so gern kann er mit mir doch dann auch nicht schreiben, oder? Was ist eure Meinung dazu.

Sollte ich den Kontakt abbrechen? (Was mich schon traurig machen würde) Denkt ihr, er lügt mich an und bin ich ihm sch...egal?

Vielleicht könnt ihr mir Eure Gedanken hierzu mitteilen, ich wäre sehr dankbar. Findet ihr, ich reagiere über und bin verständnislos, oder würdet ihr euch auch verarscht fühlen? Und was würdet ihr tun? LG

...zur Frage

Hey,

zwei Wochen ist eine extrem kurze Zeit um sein Interesse an dir zu beurteilen. Schließlich weißt du praktisch nichts über ihn, hast kaum persönlich mit ihm geredet und ihm noch nie persönlich gegenüber gestanden. Dass du ihn näher kennen lernen willst mag sein. Trotzdem solltest du erstmal vorsichtig sein (nicht weil er ein Flüchtling ist, sondern weil du ihn nicht persönlich kennst und nicht weißt, ob das alles stimmt was er dir geschrieben hat). An dieser Stelle ist ein gesundes Misstrauen erstmal angebracht.

Prinzipiell solltest du nicht so klammern. Natürlich hat jeder noch ein eigenes Leben und hängt nicht den ganzen Tag am Handy. Du kannst nicht erwarten, dass jeder dir innerhalb von 5 Minuten antwortet. (Meine Meinung, aber vlt. muss das ja auch heutzutage so sein, kein Plan). Lass ihm etwas Freiraum. Aber ich geb dir dahingehend recht, dass er wenigstens das Gespräch beenden könnte.

Ob du den Kontakt abbrichst, kann kein anderer für dich entscheiden. Du solltest auf dein Herz hören und das tun, was für dich selbst am besten ist. Ob er lügt oder du ihm egal bist, kann keiner beurteilen. Das kannst du nicht mal selbst genau wissen wenn du mit ihm schreibst. Triff die Entscheidung, mit der du dich am wohlsten fühlst und bleib vorsichtig, besonders wenn es mal um ein Treffen geht.

...zur Antwort

Hey,

weißt du ganz sicher dass er kein Interesse an dir hat? Wenn ja, dann solltest du die Themen des Chats vielleicht auf freundschaftlicher Basis belassen. Ob du dich damit gut fühlst, dass du in ihn verliebt bist, er aber nur Freundschaft will, musst du selbst wissen. Eventuell ist das schwierig. Vor allem wenn er vielleicht irgendwann eine andere Freundin haben sollte. Das ist dann für dich vlt. echt komisch und traurig.

Ansonsten finde erstmal raus ob er etwas für dich empfindet. Das mit dem Treffen muss ja nicht jetzt sofort sein. Irgendwann ist dein Konfi-Unterricht vorbei. Aber frag ihn doch direkt was er von dir hält und - wenn es mal reinpasst - ob er sich eine Beziehung vorstellen könnte.

Grundsätzlich kannst du ihn nicht dazu zwingen, sich in dich zu verlieben, egal was du machst oder schreibst. Entweder ist es so oder eben nicht. Gefühle kann man nicht herbei reden oder erzwingen. Wenn er kein Interesse hat, musst du dich leider damit abfinden. Aber wenn du ihn nicht direkt fragst, wirst du es nie erfahren :)

...zur Antwort

Es kann sein dass du einfach eine schnelle Auffassungsgabe hast und dir das Gehörte sofort merkst. Wenn du dich im Unterricht gleich konzentrierst und gut aufpasst, musst du später weniger lernen. Das ist doch gut!

...zur Antwort

Hey,

ich versuche mal dir ein paar Antworten zu geben:

1) Tampons gibt es in allen möglichen Größen von S bis XL für verschiedene Stärken. Je nachdem wie groß du bist und wie stark deine Tage sind, kannst du den passenden auswählen. Vielleicht versuchst du den kleinsten und schaust ob vlt lieber größer. Vorteil vom Tampon ist, dass er sicher schützt auch nachts, beim Sport oder im Schwimmbad. Die Binde gibt es auch in normaler und größerer Größe. Der Vorteil hier ist, dass du nichts einführen musst. Für nachts ist es praktischer mit Tampon (meine Meinung). Es gibt aber auch längere Binden-Varianten für "Night".

2+3) Worauf du achten musst: richtige Größe wählen (merkst du mit der Zeit), Tampons und Binden regelmäßig wechseln. Tipp: wenn du deine Tage anfangs unregelmäßig bekommst oder weißt, dass sie demnächst kommen, pack dir am besten einen Tampon in die Schultasche oder die Handtasche - falls deine Tage mal überraschend einsetzen.

4) Ob es weh tut, ist natürlich bei jedem total unterschiedlich. Klar kann es sein, dass du gerade am ersten und zweiten Tag Unterleibschmerzen bekommst und dich unwohl fühlst. Wenn es extreme Krämpfe sind, such deinen Frauenarzt auf, der weiß sicher Rat. Es gibt z.B. Antibabypillen (wenn es mal soweit ist später), die die Unterleibschmerzen abmildern oder wo du nur jedes halbe Jahr deine Tage bekommst. Das zu entscheiden ist aber Aufgabe deines Frauenarztes. Mach dir erstmal nicht so viele Gedanken und warte ab!

5) Sag es deinem Vater einfach ganz direkt: "Ach übrigens habe ich gestern meine erste Periode bekommen." Was soll er schon blödes dazu sagen. Das ist etwas völlig Natürliches und gehört zum Erwachsenwerden dazu. Du bist ja nicht die erste Frau die ihre Tage hat. Deine Mutter hat das schließlich auch also ist das für ihn nichts Neues oder Überraschendes. Vielleicht ist er sogar ein bisschen stolz, dass seine kleine Tochter jetzt zur Frau wird. Also alles gut! :)

...zur Antwort

Hey,

in deiner Situation verstehe ich, dass du öfter nicht gut drauf bist. Das mit deinem Bruder geht gar nicht. Können deine Eltern da nicht eingreifen? Verschaff dir ihm gegenüber etwas Respekt und lass dir nicht alles gefallen. Klar das ist leicht gesagt, aber versuch es mal.

Bezüglich der Depression: Gerade wenn du schon zwei Selbstmordversuche hinter dir hast, kann man von einer Depression oder irgendeiner anderen psychischen Instabilität ausgehen. Es wundert mich, dass danach noch kein Arzt eine Diagnose gestellt hat.

Falls es noch nicht passiert ist, solltest du den Rat eines Arztes einholen. Geh zunächst zum Hausarzt und lass dich mal gründlich durchchecken. Der kann körperliche Ursachen schon mal ausschließen. Schlechte Stimmung kann auch durch z.B. Eisenarmut oder andere Mangelerscheinungen ausgelöst werden und kann leicht mit einer psychischen Depression verwechselt werden.

Wenn dein Arzt die körperlichen Ursachen ausgeschlossen hat, kann er dich an einen Neurologen überweisen. Der checkt dann dein Nervensystem ab und wenn das auch ausgeschlossen werden kann, wirst du an einen Psychiater verwiesen. Wenn eine Diagnose klar ist bekommst du eine Therapie und/oder entsprechende Medikamente. Wenn du weißt was du eigentlich hast, kannst du auch selbst besser damit leben und an deiner Genesung arbeiten.

Ein Tipp: Versuche trotzdem möglich positiv zu bleiben. Setz dir Ziele für dein weiteres Leben (daheim rauskommen, einen tollen Job finden und dir eine glückliche Zukunft mit eigener Familie aufbauen oder ähnliches). Diese Ziele helfen dir in schweren Zeiten stark zu bleiben und motivieren dich. Und ja, Selbstmord ist keine Lösung! Du schaffst das schon!

...zur Antwort

Brauch ich einen Thearpeuten?/Therapie?

Ich frage mich schon länger ob ich in Therapie gehen sollte, bin mir aber total unsicher. Zu nem gewissenGrad ist es normal sich Gedanken über sich selbst und das Leben zu machen,vorallem mit 15.Ich bin gesund, sportlich, mache später Abitur: die Türen der Welt stehen mir offen. Problem:ICH! Mich umbringen würde ich niemals.Ich frage mich nur ZUoft ob ich in derGesellschaft akzeptiert werde.Vielleicht ist es Eifersucht o.Selbstzweifel.Wahrscheinlich beides. Ich frage mich,ob ich gut genug für dieAnderen bin,obwohl ich eig weiß,dass ich mich nich nach anderen richten sollte.Eher ist mein Selbst enttäuschend,weil ich nich das abliefere,was ich will:Ich will jedenTag lachen, mich finden und wissen dass ich mit mir zufrieden bin.Ich hab so oft nach so vielen Gründen gesucht.Erst war es meine Hässlichkeit.Eig bin ich nich hässlich aber auch nich hübsch.Dann war es Mama,weil sie jedenTag traurig ist u. immer wenn sie innerlich weint, weine ich mit.Dann war es meinVater,den ich nicht kenne.Zwischendurch waren auch mal die anderen Schuld.Irgendwann war es das Schicksal.Und schließlich derFehler bei mir selbst.

Ich denke ZU viel und das hasse ich an mir.Letztlich wird es ne Mischung aus allem sein u. letztlich spielts keineRolle,wieso.Ich will dieZukunft,die ich mir erträume u. klar will ich Aufmerksamkeit.Was ist so falsch daran?Wieso kriegen Menschen,die sich nicht darum sorgen so viel Aufmerksamkeit und die anderen eben keine?!Ich will es immerAllen rechtmachen.Ich erwarte ehrlich nich viel vonMenschen um mich herum,aber irgendwas muss sich ändern,sonst versinke ich inSelbstmitleid u.das ist das letzte was ich will.Als ich noch jünger war lebte diese wilde freche Kinderdenkweise in mir,wegen der ich noch Hoffnung habe.Ich war neugierig, lebensfroh und wollte dieWelt entdecken und nix verpassen. Und jetzt?Ich hoffe einfach,dass ich eines Tages anders denke,freier u. unabhängiger.Ich verstehe all den Trubel um mich herum nicht.Alle in derKlasse sind so kindisch,kurzsichtig/oberflächlich. So unreif.U. wenn ich mal glücklich bin,nerve ich nur mit meinerArt.Mein Lachen ist eben nicht ansteckend.JA,Ich liebe all dieMenschen,die für mich da sind,die mich akzeptieren,für mich krasseDinge tun und wo ich bin,wie ich bin.Ich sollte damit zufrieden sein,was ich habe,aber ich bins nicht,ich verstehe mich selbst nicht.Ich bin ein Glückskind, stehe mir selbst im Weg. Unbewusst weiß ich, dass diese Gedanken unnötig sind,u. trotzdem werde ich sie nich los!

Ich bin nicht der Typ,der sich anderen gut öffnen kann. Ich habe noch keinem was davon gesagt .Deshalb werfe ich niemanden etwas vor, aber ich frage mich, wie es weiter gehen soll.Ich will meine Liebsten auch nich in Sorge versetzten. Die meisten fragen eh nur ausFormalität:wie geht's? und wollen es so genau gar nicht wissen. Die Menschen wollen eben nur glückliche Menschen. Therapie?

...zur Frage

Hey,

ich verstehe komplett was du da schreibst da es mir lange Zeit ähnlich ging. Schon in der Schule war ich eher der Außenseiter und durch die Betreuung meiner drei jüngeren Brüder und berufstätigen Eltern war ich den anderen in der Entwicklung um einige Jahre voraus. Auch finanziell ging es uns lange nicht besonders gut, von daher arbeitete ich vom Teenageralter an um zum Lebensunterhalt beizutragen. Da kam man sich in der Schule schon öfter mal Fehl am Platz vor.

Über meine Zukunft habe ich mir damals schon lange und intensiv Gedanken gemacht, als andere noch über Party, Saufen und Shoppen nachgedacht haben. Mir war es wichtig unbedingt einen gutes Abitur zu machen, zu studieren und später einen guten Job zu ergattern. Beim Studium wurde die Grübelei und die Zukunftsängste mehr und wurden zu einer Angststörung. Ich hatte öfter Panikattacken und baute psychisch immer weiter ab.

Nach zahllosen Untersuchungen landete ich schließlich beim Psychologen, was mir aber im Rückblick überhaupt nichts gebracht hat. Sämtliche Medikamente machten es nur schlimmer oder ließen mich völlig abstumpfen. Irgendwann setzte ich alle Tabletten ab, zog mich von den Ärzten zurück und setzte mich intensiv mit meiner Krankheit auseinander. Dann kam der Moment, als ich sie als einen Teil von mir akzeptierte. Vorher hatte ich immer versucht die Symptome zu unterdrücken, dagegen zu arbeiten und gegenüber anderen Menschen Ausreden und Geschichten zu erfinden, warum ich mich nicht gut fühlte.

Irgendwann ging ich offen damit um und beschloss, dass ich damit leben muss, aber trotzdem ein toller Mensch mit einem lebenswerten Leben bin. Seit diesem Moment geht es stetig bergauf. Der innerliche Druck und die Zweifel sind weg und ich konzentriere mich auf die schönen Dinge im Leben, genieße jeden Augenblick und versuche die guten Phasen voll auszukosten. Sicher kommen auch wieder dunkle Zeiten aber ich fühle mich besser gewappnet als je zuvor.

Ob eine Therapie für dich das richtige ist, musst du für dich persönlich entscheiden. Insgesamt ist es aber wirklich wichtig, tief im Inneren zu akzeptieren dass du bist wie du bist und es nicht ändern kannst. Sich für andere künstlich zu verbiegen baut enormen Druck auf und tut deiner Seele nicht gut. Heilung kommt von innen und wenn du selbst wieder glücklich bist, strahlst du es gegenüber deinem Umfeld ganz automatisch aus. Ich wünsch dir alles Gute!

...zur Antwort

Ich empfehle auch Rücksprache mit euren Eltern, vlt. dem Vertrauenslehrer, dem Schuldirektor oder dem Schulamt. Womöglich denkt er sein Verhalten wäre cool oder würde euch imponieren. Das ist aber keine gute Art den Schulstoff rüber zu bringen und Schüler zu erziehen.

Wenn er wirklich psychische Probleme hat, ist es umso wichtiger aufmerksam zu sein und Hilfe anzubieten - letzteres natürlich nicht durch euch selbst, sondern indem ihr anderen Erwachsenen Bescheid gebt. Finde es aber großartig von euch, dass ihr euch um ihn sorgt.

...zur Antwort