Warum andere Eltern ihre Kinder anlügen, weiß ich nicht. Wir haben das nie getan, sondern unseren Kindern altersentsprechend erklärt, was auf sie zukommt, haben alle Fragen warheitsgemäß beantwortet und ihnen versichert, dass wir da sein werden.

Niemand muss dem Kind Schmerz ankündigen. Aber man kann ihm erklären, dass es pieksen wird, dass das doof ist, dass man als Eltern aber trösten wird und das Kind nicht allein ist.

Mich regt es genau so auf, wenn ganze Heerscharen auf ein Kind einreden, das Kind immer lauter brüllt, die Heerscharen immer lauter lamentieren... und zuletzt doch noch Gewalt hilft, weil eine Behandlung eben sein muss. Niemandem ist damit gedient. Dann doch lieber den ehrlichen Weg und dem Kind zusichern, dass man es in dieser Situation nicht allein lässt. Mit Mama/ Papa im Rücken kann man alles überleben. Das wissen Kinder, wenn das Vertrauensverhältnis stimmt.

FZ

...zur Antwort

Hattest du Beschwerden oder weshalb hast du dir Einlagen verordnen lassen?

Wenn es dir ohne Einlagen gut ging, lass sie weg und laufe in der Wohnung und im Sommer viel barfuß.

FZ

...zur Antwort

Der Wirkstoff ist NICHT wasserlöslich!

Wasche alles, was damit in Kontakt gekommen ist, mit einem Öltuch (Speiseöl und Zewa), anschl. die Ölreste mit Wasser und Seife abwaschen, wieder mit Öl und Zewa, erneut mit Wasser und Seife... Hast du das 3-4 mal gemacht, sollten die Rückstände weg sein.

Mit den Augen funktioniert das natürlich nicht! Ggf brauchst du dafür einen Arzt.

FZ

...zur Antwort

Das hat meine auch. Die TÄ hat gesagt, das ist Schmutz. Meine Mieze pflegt sich sonst selbst sehr gut, kommt mit der Zunge da natürlich nicht hin.

Hab dann mal mit einem feuchten Tuch probiert- fand sie sowas von uncool...

Mit der Zeit ist das verschwunden- und war mal wieder da- und wieder weg..,

Harmlos.

FZ

...zur Antwort

Hast du das nur im Gesicht? Könnte es von den ersten Sonnenstrahlen sein? Das kommt manchmal vor und nennt sich Lichtdermatose.

Frag deinen Hausarzt- Hautarzttermine dauern bis zum Eintritt des Rentenalters.. :(

Gute Besserung!

FZ

...zur Antwort

Die Geschichte kommt mir unglaubwürdig vor. So etwas wurde vor 30 Jahren bei Babies gemacht. Heute gibt es elegantere Lösungen dafür.

In deinem Alter ist das Wachstum fast abgeschlossen. Was soll da noch korrigiert werden? Vor allem: Wie lange soll das dauern? Was willst du dann nich an Muskeln haben nach Monate langer Inaktivität? Knochen wachsen bei normaler Belastung. Du hast hinterher möglicherweise eine Beinlängendifferenz. Knorpel wird durch Diffusion versorgt- auch das geschieht nicht durch Inaktivität.

Bist du dir sicher, dass deine Geschichte stimmt?

Falls ja, wende dich an einen Hüftspezialisten, der über aktuellere Behandlungsmethoden Bescheid weiß.

FZ

...zur Antwort

Falls du öfter präsentieren und sprechen musst, empfehle ich dir sehr, dich mit einer Logopädin darüber zu unterhalten. Wähle eine Logopädin mit Schwerpunkt Stimmtherapie.

Sie wird dir helfen, eine optimale und gesunde Sprechtechnik zu entwickeln. Die Heiserkeit spricht für zu viel Druck und eine falsche Technik- oft durch Stress/ Angst/ Anspannung ausgelöst.

Logopädie ist sogar verordnungsfähig. Ein HNO Arzt kann dir das rezeptieren, wenn du ihm von deiner Heiserkeit berichtest.

Lutschtabletten halte ich für keine gute Idee. Das, was du schluckst, nimmt den Weg über die Speiseröhre in Richtung Magen- und nicht über die Stimmbänder in die Lunge. Sie regen aber die Speichelproduktion an und verursachen dadurch manchmal eine feuchte Aussprache. Das kommt nicht gut an.

FZ

...zur Antwort

Bei einer so massiven Entzündung kann es sein, dass das Betäubungsmittel nicht alles „tötet“. Das ist leider so.

Die Spritzen sind immer doof, auch das ist leider so.

Das Zeug, das den Nerv töten soll, tötet nicht sofort und komplett- quasi „stirb langsam“. Auch das ist doof. Du kannst in der Zeit Schmerzmittel nehmen.

Bevor es morgen los geht solltest du erwähnen, dass du nachvwie vor sehr starke Schmerzen hast.

Da musst du jetzt leider durch. :(

Gute Besserung!

FZ

...zur Antwort

Geh zum Bereitschaftsarzt!!! Das kannst du so nicht lassen. Das klingt nach einer massiven Blasenentzündung.

Gute Besserung!

FZ

...zur Antwort

Wissenschaftlich fundiert? Ich halte das für Allgemeinbildung, dass man weiß, wie Schwangerschaft und Geburt funktionieren.

Baby in der Fruchtblase, Nabelschnur zwischen Baby und Mutterkuchen (Plazenta), Plazenta an der Gebärmutterwand festgewachsen, Fruchtblase platzt, Baby raus, Nachgeburt raus (Plazenta), fertig.

Bindet man die Babelschnur nicht ab, verblutet das Kind.

FZ

...zur Antwort

Das Problem hat die MFA doch beim Namen genannt: Sie haben keine Kapazitäten mehr. Das ist nicht ungewöhnliches.

FZ

...zur Antwort

Bewirb dich in einer Autowerkstatt als Praktikant, Hilfskraft o.ä. und begründe das damit, dass du unbedingt in diesem Beruf arbeiten möchtest. Zeig dein Engagement!

Lerne, lerne, lerne. Frage deine Vorgesetzten alles, was du wissen möchtest. Auf diese Weise überbrückst du die Zeit, bis du einen geeigneten Ausbildungsplatz gefunden hast, sammelst schon erste Erfahrungen und bekommt vllt. sogar einen Ausbildungsplatz in dieser Werkstatt. Wenn nicht, hast du immer noch etwas, das du in die Bewerbung schreiben kannst- einen fetten Pluspunkt.

FZ

...zur Antwort
Nein sie sollten nicht streiken!

Nein, sie sollten nicht streiken, weil sie mit Streiks den Leuten schaden, die die Gehaltsstrukturen nicht bestimmen.

Unsichere Kinderbetreuung ist ein Hauptfaktor für Arbeitgeber, Mütter von Kleinkindern nicht einzustellen.

Streiks in Betreuungseinrichtungen lösen bei Müttern unglaublichen Stress aus, den sie nicht brauchen können.

Wer bessere Bedingungen für Erzieher haben möchte, sollte sich um die Wurzel des Übels kümmern und aufpassen, was und wen er wählt. Millionen kostenfreier Kitaplätze für nicht berufstätige Eltern bringen nur Schulden, keine Rücklagen für Gehälter, mehr Personal oder bessere Einrichtungen.

FZ

...zur Antwort

Guten Morgen,

ich denke, wann immer sich der Mensch in den Lauf der Natur eingemischt und daran herum "gepfuscht" hat, ist etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Jüngstes Beispiel ist die Wiederansiedelung des Wolfes.

Wir sollten akzeptieren, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann und die Lebensphase des Neandertalers vorbei ist. Daraus lernen sollten wir, dass ausgestorbene (ausgerottetete) Arten unwiederbringlich verloren sind und unsere Ressourcen dafür nutzen, zu schützen, was wir haben.

Euch allen einen sonnig- schönen Tag!

FZ

...zur Antwort

Steht die Diagnose?

Ich habe dir damals auf deine Frage bereits geantwortet, dass du Bandagen tragen kannst, die nachts die Schulterlux verhindern. Die kannst du natürlich auch tagsüber tragen, wenn du Aktivitäten erwartest, die mit einem Lux.risiko verbunden sind.

Berufliche Beratung bekommst du bei der Agentur. Die Frage ist, ob du das willst oder ob du dir ein Studienfach aussucht, dass dir hinterher z.B. eine Arbeit in im Labor ermöglicht.

FZ

...zur Antwort

Dein Ansprechpartner sollte zeitnah ein Endokrinologe sein. Er wird überprüfen, ob hormonelle Probleme vorliegen. Er kann anhand eines Rö- Bildes auch etwas dazu sagen, ob und wie viel du noch wachsen wirst.

Diesen Arztbesuch würde ich tatsächlich ganz schnell machen!

FZ

...zur Antwort

Die Unfruchtbarkeit entsteht nicht dirch organische Störungen, sondern durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt. Deshalb ist es wichtig und unabdingbar, die Medikamente in exakter Dosierung zu nehmen. Ein Besuch beim FA ist aus diesem Grund nicht nötig.

FZ

...zur Antwort